Schoko-Karotten-Kuchen | Ein leckeres Frühstücksrezept

Hallo ihr Lieben, passend zum #3PhasenProgramm gibt es wieder ein neues Rezept für euch 🙂 Damit ihr euch so richtig auf Ostern einstimmen könnt, habe ich das Rezept vom Schoko-Karotten-Kuchen kreiert. Dieses High Carb – Low Fat Rezept passt perfekt in den Fitness-Lifestyle, denn es ist, wie der Name schon sagt, reich an Kohlenhydraten und Eiweiß, kalorien- und fettarm. So wird Abnehmen ohne Hungern leicht gemacht.

Das Rezept vom Schoko-Karotten-Kuchen kann ich euch nur ans Herz legen. Es ist super gesund, lässt sich schnell zubereiten und bietet den perfekten Start in den Tag. Gerne könnt ihr euch ein Stück davon auch als Nachspeise oder Snack gönnen. Der Kuchen ist durch die Karotten sehr saftig und fluffig. Ich sag nur eins: Vorsicht Vernaschgefahr! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch schon im Voraus frohe Ostern und viel Spaß beim Ausprobieren vom Rezept meines Schoko-Karotten-Kuchen.

Ihr sucht ein weiteres, leckeres Kuchenrezept? Dann könnte euch dieses Rezept gut gefallen!

Schoko-Karotten-Kuchen | Ein High Carb – Low Fat Frühstücksrezept

Schoko-Karotten-Kuchen Schoko-Karotten-Kuchen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 20-25 Minuten Backzeit

Schoko-Karotten-Kuchen Schoko-Karotten-Kuchen

Zutaten:

  • 50g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2 Eier
  • 50g Total Protein Proteinpulver (Schokogeschmack)
  • 50g Haferkleie
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 150g Karotten
  • 50g Xucker light
  • Ein Löffel Chunky Flavours (Schokogeschmack)
  • 2 EL Wasser

Das Total Protein Proteinpulver und die Chunky Flavours gibt es bei More Nutrition – mit Pascal10 gibt es -10% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Schoko-Karotten-Kuchen Schoko-Karotten-Kuchen

Zubereitung vom Schoko-Karotten-Kuchen:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Karotten fein raspeln und Beiseite stellen.
  3. Alle trockenen Zutaten zusammenrühren, danach die Eier, das Wasser und die Flavordrops unterrühren.
  4. Zum Schluss kommen die Karotten-Raspeln in den Teig und werden gut miteinander vermischt.
  5. Der Teig kommt nun in eine runde Backform mit einem Durchmesser von 20cm. Ich habe eine Silikonform und muss diese nicht einfetten. Ihr könnt eure Backform gerne mit etwas Kokosöl einölen, so bleibt der Kuchen nicht kleben.
  6. Der Kuchen kommt jetzt für 20-25 Minuten ins Backrohr.
  7. Auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
  8. Mit etwas Staubxucker bestreuen und servieren.

Schoko-Karotten-Kuchen Schoko-Karotten-Kuchen

Schoko-Karotten-Kuchen Schoko-Karotten-Kuchen

Makros für den halben Kuchen:

383 kcal       38g Kohlenhydrate          35g Eiweiß          9g Fett

Schoko-Karotten-KuchenWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob er innendrin auch fertig ist. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Leckere Topfen-Grieß-Schnitten | Ein Rezept zum Abnehmen ohne zu Hungern

Hallo ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 passend zum #3PhasenProgramm verrate ich euch das Rezept von diesen leckeren Topfen-Grieß-Schnitten. Für alle, die die Bezeichnung „Topfen“ nicht kennen: Topfen heißt Quark und ist bei uns in Österreich ein gängiges Wort. Meine Leckerei eignet sich besonders gut fürs Abnehmen ohne zu hungern. Es ist ein High Carb – Low Fat Rezept und außerdem gesund.

Magerquark beziehungsweise Magertopfen findet man bei mir im Kühlschrank immer. Sobald er leer ist, steht diese Zutat als Erste auf meinem Einkaufszettel (nach meinem geliebten Grieß). Gerne esse ich ihn abends vor dem Fernseher oder als „Betthupferl“ mit etwas Obst – das schmeckt so lecker und macht meiner Meinung nach richtig satt. Dieses Mal habe ich ihn für meine Schnitten verwendet, wo übrigens auch meine zweite Lieblingszutat „Grieß“ zu finden ist 🙂

So, nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren dieses leckeren Rezeptes.

 

Leckere Topfen-Grieß-Schnitten | Ein High Carb – Low Fat Frühstücksrezept

Topfen-Grieß-Schnitten Topfen-Grieß-Schnitten

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 25-30 Minuten Backzeit

Topfen-Grieß-Schnitten Topfen-Grieß-Schnitten

Zutaten:

  • 50g Lucuma Pulver
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 500g Magerquark
  • 150g Grieß
  • 50g Erdnusspulver
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Wasser
  • 1 kleine Banane (ca. 60g)
  • Tipp: Ein Löffel Chunky Flavours bei Bedarf (Geschmack: Keks)
  • 1/2 Apfel zum Belegen

Das Total Protein Proteinpulver und die Chunky Flavours bestelle ich immer bei More Nutrition – mit Pascal10 gibt es -10% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Topfen-Grieß-Schnitten Topfen-Grieß-Schnitten

Zubereitung der Topfen-Grieß-Schnitten

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Banane zu Brei verarbeiten.
  3. Alle restlichen nassen Zutaten zum Bananenbrei hinzufügen.
  4. Die trockenen Zutaten in einer eigenen Schüssel miteinander verrühren und zur nassen Masse hinzufügen.
  5. Den Teig in eine längliche Backform (ich habe eine Silikonbackform verwendet) füllen und mit Apfelspalten belegen.
  6. Der Topfenauflauf kommt nun für etwa 35-40 Minuten ins Backrohr.
  7. Topfenauflauf auskühlen lassen, aus der Form geben, mit Staubxucker bestreuen, in Schnitten schneiden und servieren.

Topfen-Grieß-Schnitten Topfen-Grieß-Schnitten

Topfen-Grieß-Schnitten Topfen-Grieß-Schnitten

Makros für eine Topfen-Grieß-Schnitte von vier: 

375 kcal       53g Kohlenhydrate          29g Eiweiß          5g Fett

Woher weiß ich, dass die Schnitten fertig sind?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht/sehen der Auflauf beziehungsweise die Schnitten von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in die Schnitten und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Pudding-Oats mit Magerquark | Ein leckeres Frühstücksrezept

Hallo ihr Lieben, passend zum #3PhasenProgramm gibt es wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost verrate euch, wie ich die Pudding-Oats mit Magerquark zubereite. Das High Carb – Low Fat Rezept verhilft beim Abnehmen ohne zu Hungern, lässt sich schnell zubereiten, schmeckt super lecker, ist gesund und braucht nur wenig Zutaten. Außerdem hält dieses Frühstücksrezept lange an, weshalb es auch zu meinen Lieblingen gehört.

Ihr könnt die Pudding-Oats mit Magerquark schon am Vortag zubereiten und am nächsten Tag entweder kalt oder warm genießen. So habt ihr schon einen guten Start in den neuen Tag. Gerne könnt ihr das Vanille – Pulver durch Schokoladen-Pulver ersetzen. Auch beim Topping könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. In diesem Fall habe ich mich dieses Mal für Kiwi und Mandelmus entschieden, diese Kombi finde ich in letzter Zeit besonders lecker. Ihr könnt das Rezept auch perfekt für die Diät verwenden und somit Abnehmen ohne zu Hungern!

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachmachen des Rezeptes 🙂

Pudding-Oats mit Magerquark | Ein Rezept fürs Abnehmen ohne zu Hungern

 Pudding-Oats

Zubereitungszeit:

  • ca. 15 Minuten Zubereitung

Pudding-Oats 

Zutaten:

  • 1 Packung Puddingpulver (Vanille-Geschmack), 40g
  • Tipp: Ein Löffel Chunky Flavours bei Bedarf (Geschmack: Keks)
  • 75g grobe Haferflocken
  • 200g Mandelmilch, ungesüßt
  • 400ml Wasser
  • 150g Magerquark

Mein Total Protein Proteinpulver und die Chunky Flavours bestelle ich immer bei More Nutrition – mit Pascal10 gibt es -10% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Zubereitung der Pudding-Oats mit Magerquark

  1. Einen kleinen Kochtopf vorbereiten und die Milch, das Wasser und die Haferflocken aufkochen lassen.
  2. Mit etwas Wasser das Vanillepudding-Pulver anrühren.
  3. Die Puddingmasse zu den Haferflocken geben. Immer wieder umrühren und aufkochen lassen, sodass die Masse dickflüssig wird.
  4. Nun nach Belieben süßen und auskühlen lassen.
  5. Wenn die Oats etwas abgekühlt sind, den Magerquark unterrühren.
  6. Die Pudding-Oats in eine Schüssel füllen und nach Belieben toppen.

Pudding-Oats Pudding-Oats

Makros für die Pudding-Oats ohne Topping:

545 kcal  79g Kohlenhydrate   31g Eiweiß   9g Fett

Viele weitere leckere Rezepte findet ihr hier auf dem Blog oder in den Rezeptbüchern zum Abnehmen ohne Hungern! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Proteinreiche Buttermilch-Frühstücksherzen | Leckeres Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, passend zum #3PhasenProgramm gibt es wieder ein neues Rezept für euch 🙂 Nämlich das Rezept der proteinreichen Buttermilch-Frühstücksherzen. Mithilfe dieser Leckerei fällt das Abnehmen ohne zu Hungern viel leichter, denn die Herzen sind kalorienarm, stecken voller Proteine, guten Kohlenhydraten und haben einen niedrigen Fettanteil. So macht Abnehmen Spaß!

Die Buttermilch-Frühstücksherzen schmecken richtig lecker, sind gesund und außerdem was für´s Auge, findet ihr nicht auch?! Sie lassen sich schnell zubereiten und so hat man im Nu ein vollwertiges Frühstück gezaubert. Gerne vernasche ich die Herzchen auch als Nachtisch oder Snack am Nachmittag. Falls ihr keine Herzmuffin-Förmchen daheim habt, könnt ihr auch normale oder ähnliche Muffinförmchen verwenden.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken meines Rezeptes 🙂

Hier findest du ein weiteres Muffin-Rezept, das dir gefallen könnte.

Proteinreiche Buttermilch-Frühstücksherzen | Rezept fürs Abnehmen ohne zu Hungern

 Buttermilch-Frühstücksherzen

Zubereitungszeit:

  • ca. 15 Minuten + ca. 20-25 Minuten Backzeit

 

Zutaten:

  • 1/2 Banane (etwa 65g)
  • 150g Haferflocken (grob)
  • 80g Proteinpulver (Schokoladengeschmack)
  • 1 ganzes Ei
  • 75ml Wasser
  • Prise Salz
  • 130ml Buttermilch
  • 2 EL Xucker light oder ein paar Tropfen Flavordrops
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver

Die Flavordrops und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

 Buttermilch-Frühstücksherzen Buttermilch-Frühstücksherzen

Zubereitung der Buttermilch-Frühstücksherzen

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Banane mit einer Gabel zu Brei verarbeiten.
  3. Alle restlichen Zutaten (bis auf das Backpulver) hinzufügen und mit einen Rührbesen gut verrühren.
  4. Den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen, sodass die Haferflocken sich mit der Flüssigkeit vollsaugen.
  5. Das Backpulver unterrühren.
  6. 8 Muffinförmchen vorbereiten (Meine Förmchen haben eine Herzform, ihr könnt aber auch eine andere stattdessen verwenden).
  7. Die Muffinförmchen nicht ganz bis zum Rand befüllen (Siehe Bild).
  8. Die Muffins kommen nun für etwa 20-25 Minuten ins Backrohr.
  9. Muffins in der Form auskühlen lassen, aus der Form geben und servieren. Wenn ihr möchtet, könnt ihr sie noch nach Belieben toppen. Ich habe meine Herzen mit Blaubeeren befüllt.

Buttermilch-Frühstücksherzen Buttermilch-Frühstücksherzen

Makros für 4 Muffins

564 kcal  63g Kohlenhydrate   47g Eiweiß   12g Fett

Buttermilch-FrühstücksherzenWoher weiß ich, dass die Herzen / Muffins fertig sind?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sehen die Herzen /Muffins von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in die Herzen / Muffins und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Gesunde Quarkknödel im Beerenmantel | Low Fat – Frühstücksrezept

Hallo ihr Lieben, passend zum #3PhasenProgramm gibt es wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich die leckeren Quarkknödel im Beerenmantel zubereite. Dieses Rezept lässt sich super schnell zubereiten, braucht nur wenig Zutaten, ist gesund, schmeckt gut und verhilft beim Abnehmen ohne zu Hungern.

Die Quarkknödel im Beerenmantel bieten sich perfekt als Frühstück an. Gerne bereite ich sie schon am Vortag zu, wärme sie am nächsten Morgen in der Früh in der Mikrowelle auf und serviere sie mit einer passenden Sauce, wie zum Beispiel, Joghurt, Beeren- oder Schokoladensauce.

Ihr könnt die Quarkknödel mit einem anderen Lebensmittel ummanteln. Bestimmt schmeckt anstatt vom Beerenpulver auch Kokosflocken, gemahlene Mandeln, Kakao oder ähnliches genauso gut.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachkochen meines Rezeptes.

Hier findest du ein weiteres Knödel-Rezept, welches dir gefallen könnte.

Gesunde Quarkknödel im Beerenmantel | Low Fat – Frühstücksrezept

Quarkknödel im Beerenmantel Quarkknödel im Beerenmantel

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten Zubereitung + ca. 5-10 Minuten Kochzeit

Quarkknödel im Beerenmantel Quarkknödel im Beerenmantel

Zutaten:

Für die Ummantelung habe ich Beerenpulver verwendet.

Die Flavordrops und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

 Quarkknödel im Beerenmantel Quarkknödel im Beerenmantel

Zubereitung der Quarkknödel im Beerenmantel:

  1. Einen Topf mit Wasser befüllen, aufstellen und zum Kochen bringen.
  2. Alle Zutaten verrühren.
  3. Die Hitze runter drehen, sodass das Wasser nicht mehr kocht.
  4. Nun mit nassen Händen Knödel formen und vorsichtig in das Wasser gleiten lassen.
  5. Etwa 5-8 Minuten sieden lassen, so lange, bis die Knödel auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  6. Jetzt die Knödel aus dem Wasser holen und im Beerenpulver wälzen.
  7. Auf einem Teller servieren und mit Beerensauce toppen.

Quarkknödel im Beerenmantel Quarkknödel im Beerenmantel

Makros für die ganzen Quarkknödel:

437 kcal  37g Kohlenhydrate   49g Eiweiß   9g Fett

Woher weiß ich, dass die Quarkknödel fertig sind?

Wenn die Knödel auf der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig und können aus dem heißen Wasser genommen werden. Vorsicht! Das Wasser darf nicht zum Kochen beginnen, da die Knödel sonst zerfallen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Schnelle Low Fat-Brownies | Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, in diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich diese schnellen Low Fat-Brownies zubereite 🙂  Wie der Name schon sagt, ist die Leckerei sehr fettarm, protein- und kohlenhydratreich und passt somit perfekt ins #3PhasenProgramm. Die Brownies können schon zum Frühstück verspeist werden, jedoch finde ich sie als Snack oder Nachspeise auch super passend.

Dieses High-Carb-Low Fat Rezept lässt sich schnell zubereiten, denn es werden alle Zutaten gemeinsam und gleichzeitig verarbeitet. So kann man sich guten Gewissens anderen Tätigkeiten widmen und muss nicht lange in der Küche stehen. Außerdem schmecken die Low Fat-Brownies super lecker –  kaum zu glauben, dass man dadurch trotzdem ohne zu Hungern abnehmen kann!

Neugierig geworden? Dann rann an die Zutaten und los geht’s 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Schnelle Low Fat-Brownies | Ein Rezept zum Abnehmen ohne zu Hungern

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 25-30 Minuten Backzeit

Low Fat-Brownies Low Fat-Brownies

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen (240g Abtropfgewicht)
  • 100g griechisches oder normales Naturjoghurt 1% Fett
  • 30g Proteinpulver (Schokoladengeschmack)
  • 20g starkentölter Backkakao
  • 50g Haferflocken
  • 2 EL Xucker light oder ein paar Tropfen Flavordrops
  • 1 TL Backpulver

Die Flavordrops und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Low Fat-Brownies Low Fat-Brownies

Zubereitung der schnellen Low Fat-Brownies:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Kichererbsen aus der Dose geben, abtropfen lassen und in einem Sieb gründlich waschen.
  3. Nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu Brei verarbeiten.
  4. Eine rechteckige Backform (20×25) mit Backpapier auslegen und mit dem Teig befüllen.
  5. Die Form ins Rohr schieben und für etwa 25-30 Minuten backen (STÄBCHENPROBE!)
  6. Kuchen aus der Form nehmen und am Rost auskühlen lassen.
  7. In acht Stücke schneiden und genießen.

Low Fat-Brownies Low Fat-Brownies

Protein-Brownies Low Fat-Brownies

Makros für vier Brownies (von acht Stück):

368 kcal  38g Kohlenhydrate   29g Eiweiß   9g Fett

Protein-BrowniesWoher weiß ich, dass die Brownies fertig sind?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sehen die Brownies außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in die Brownies und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Haferflocken-Kokos-Cookies | Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, es gibt wieder ein neues High Carb – Low Fat Rezept für euch 🙂 Ich verrate euch, wie ich diese leckeren Haferflocken-Kokos-Cookies zubereite. Das Rezept eignet sich besonders fürs Abnehmen ohne zu Hungern und passt somit gut ins #3PhasenProgramm. So wird Abnehmen leicht gemacht.

Die Haferflocken-Kokos-Cookies sind schnell zubereitet, gesund, lecker, und im Nu essbereit. Falls ihr euch noch weitere Kalorien sparen wollt, könnt ihr einfach die Schokoladen-Glasur weglassen und die Cookies ohne Topping genießen. Oder ihr könnt sie mit einer Creme aus Magerquark toppen, das schmeckt auch super lecker. Gerne könnt ihr das Kokosmehl durch gemahlene Haferflocken, Proteinpulver oder Mandelmehl ersetzen, da sind euch keine Grenzen gesetzt.

Ich finde die Cookies nicht nur als Frühstück super, sondern sie eignen sich auch gut als Snack für Zwischendurch oder als Nachspeise, wenn ich noch Lust auf etwas Süßes habt. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren meines Rezeptes. Falls ihr ein weiteres Kokos-Rezept suchst, dann kann ich auch dieses leckere Rezept empfehlen! 🙂

Haferflocken-Kokos-Cookies | Ein leckeres High Carb – Rezept

Haferfllocken-Kokos-Cookies Haferfllocken-Kokos-Cookies

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Haferfllocken-Kokos-Cookies Haferflocken-Kokos-Cookies

Zutaten:

Teig:

  • 50g gemahlene Haferflocken
  • 30g Proteinpulver (Schokoladengeschmack)
  • 20g Kokosmehl
  • 1 ganzes Ei
  • eine kleine Banane (80g)
  • 1 EL Xucker light oder ein paar Tropfen Flavordrops
  • 1 EL Wasser

Die Flavordrops und das Proteinpuler nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Haferflocken-Kokos-Cookies DSC_0147

Zubereitung der Haferflocken-Kokos-Cookies:

  1. Das Backrohr bei 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Banane mit einer Gabel zu Brei verarbeiten.
  3. Nun das Ei und Wasser hinzufügen und gut durchrühren.
  4. Alle trockenen Zutaten zu den nassen hinzufügen und vermischen.
  5. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech vorbereiten und 8 Teigkleckse darauf verteilen.
  6. Das Ganze kommt jetzt für 10-15 Minuten ins Backrohr.
  7. Die Cookies auskühlen lassen.
  8. Mit einer Schokoglasur (geschmolzene Schokodrops von Xucker) überziehen und mit gepufften Quinoa bestreuen.
  9. Die Schokolade fest werden lassen und die Cookies genießen.

Haferflocken-Kokos-Cookies Haferflocken-Kokos-Cookies

Haferfllocken-Kokos-Cookies Haferfllocken-Kokos-Cookies

Makros für die ganzen Haferflocken-Kokos-Cookies ohne Schokoladenglasur:

523 kcal  50g Kohlenhydrate   42g Eiweiß   13g Fett

Haferfllocken-Kokos-CookiesWoher weiß ich, dass die Cookies fertig sind?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sehen die Cookies von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in die Cookies und es bleibt noch Teig dran beim herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Wie immer sind die Cookies auch perfekt für das #3PhasenProgramm geeignet da sie wenig Fett und viele guten Kohlenhydrate & Eiweiß haben! So macht das Abnehmen ohne Hungern Spaß und bleibt abwechslungsreich 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Bananen-Haferflocken Smoothie mit Paranüsse | Breakfast to go

Hallo ihr Lieben, dieses leckere Bananen-Haferflocken Smoothie Rezept eignet sich besonders gut, wenn man mal keine Zeit hat zu frühstücken. Man kann den Smoothie schon am Vortag vorbereiten, in ein verschließbares Glas füllen und am nächsten Tag mitnehmen. So hat man immer und überall ein gesundes Frühstück parat und kommt erst gar nicht in Versuchung ein Croissant beim Bäcker zu kaufen. Dieses Rezept passt super ins #3PhasenProgramm, denn hier lernt man ohne Hungern abzunehmen!

Ganz ehrlich bin ich kein großer Frühstückssmoothie – Fan! Lieber genieße ich etwas, was man kauen muss und nicht alles sofort leer getrunken wird. Der Smoothie ist bei mir nämlich in Null Komma nichts weg und ich habe dann immer das Gefühl, als wenn ich noch nicht satt bin. Wenn es aber nicht anders geht und ich spät dran bin, ist das Rezept perfekt. Außerdem ist der Smoothie so dickflüssig, dass man ihn sowieso nur löffeln kann. Wenn ihr etwas Flüssigkeit hinzufügt, könnt ihr ihn aber ohne Probleme auch mit Strohhalm genießen.

Hier findest du ein weiteres leckeres Smoothie-Rezept 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie | Ein schnelles Frühstücksrezept für Unterwegs

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten Zubereitung

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflockenb Smoothie

Zutaten vom Bananen-Haferflocken Smoothie:

  • 30g Haferflocken oder Instant-Oats
  • 30g Proteinpulver (Vanille oder Bananen-Geschmack)
  • 1 große überreife Banane (ca. 140g)
  • 200g Naturjoghurt 1% Fett
  • 20g Paranüsse
  • Saft einer halben Zitrone
  • Bei Bedarf: Ein beliebiges Süßungsmittel

Die Instant-Oats  und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Zubereitung:

  1. Einen Mixer vorbereiten.
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein mixen.
  3. Den Smoothie in ein verschließbares Glas füllen und nach Belieben toppen.
  4. Nun kann der Smoothie auch unterwegs genossen werden. Bei Bedarf könnt ihr noch mehr Flüssigkeit hinzufügen, so könnt ihr euer Frühstück auch mit einem Strohhalm genießen. Ich jedoch mag ihn lieber zum Löffeln
* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Makros für den Smoothie:

 639kcal   62 g Kohlenhydrate  44 g Eiweiß  21 g Fett

Bananen-Haferflocken Smoothie

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Quark-Vanille-Pizzen | Ein High Carb – Frühstücksrezept

Hey ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich meine leckerem Quark-Vanille-Pizzen zubereite. Sie bieten einen perfekten Start in den Tag, aber auch als Snack könnt ihr sie überall gut mitnehmen und verspeisen. Die Pizzen sind absolut #3PhasenProgramm tauglich, sie enthalten wenig Fett, dafür umso mehr Proteine und Kohlenhydrate. So wird abnehmen ohne zu hungern leicht gemacht.

Meine leckeren Quark-Vanille-Pizzen lassen sich schnell zubereiten. Das Einzige wo ihr etwas Geduld benötigt ist, dass der Teig ca. 1-2 Stunden gehen muss.  Danach könnt ihr ihn wieder zügig weiterverarbeiten. Gerne könnt ihr den Quark auch durch andere Zutaten ersetzen, wie zum Beispiel durch Beerenmus, Joghurt oder verschiedenste Früchte. Ihr könnt auch nur den Teig backen und erst dann die Pizzen nach Belieben toppen.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken meines Rezeptes  🙂

Quark-Vanille-Pizzen | Ein Rezept zum Abnehmen

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten Zubereitung + 1-2 Stunden Gehzeit + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Quark-Vanille-Pizzen DSC_0146

Zutaten:

Teig:

  • 50g Instant-Oats oder gemahlene Haferflocken
  • 170g Vollkornmehl
  • 50g Proteinpulver (Vanille-Geschmack)
  • 2 EL Xucker light
  • ½ Packung Trockengerm
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Quark-Vanille-Creme:

  • 250 g Quark
  • 10g Speisestärke
  • ½ TL Zimt
  • Vanille Bourbon
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Xucker light
  • 1 Feige
  • 6 Beeren

Die Instant Oats und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Zubereitung der Quark-Vanille-Pizzen:

  1. Teig: In einer Schüssel das lauwarme Wasser mit der Hefe verrühren.
  2. Zum Hefewasser das Ei hinzufügen und zusammenmischen.
  3. Nun kommen alle restlichen Zutaten zum Gemisch und werden mit der Hand gut durchgeknetet. Der Teig ist klebrig, wenn ihr wollt könnt ihr gerne noch etwas Dinkel-Vollkornmehl hinzufügen.
  4. Nun den Teig in der Schüssel lassen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort rasten lassen.
  5. Wenn der Teig sich verdoppelt hat, kann er weiterverarbeitet werden.
  6. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  7. Den Teig in der Schüssel nochmals gut durchkneten.
  8. Die Hände nass machen und den Teig dritteln. 3 Pizzen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech formen.
  9. Creme: Alle Zutaten für die Quark-Vanille-Creme, bis auf das Obst, zusammenmischen. Die Creme auf die Pizzen streichen und mit dem Obst toppen.
  10. Die Pizzen kommen jetzt für etwa 15 Minuten ins Backrohr.
  11. Am besten schmecken mir persönlich die Quark-Vanille-Pizzen warm – aber das ist jedem selber überlassen 🙂

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Makros (für eine Pizza von 3 Stück):

439 kcal   57g Kohlenhydrate  38g Eiweiß  5g Fett

Quark-Vanille-Pizzen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Cremiger Schoko-Chiapudding | Ein High-Carb Rezept

Hallo ihr Lieben, dieser cremige Schoko-Chiapudding ist eine perfekte und gesunde Alternative zum herkömmlichen Pudding. Dieses High-Carb Rezept lässt sich schon am Vortag gut zubereiten und kann als leckeres Frühstück, Nachspeise oder Snack dienen. Der Schoko-Chiapudding passt natürlich auch perfekt ins #3Phasenprogramm – So wird Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht!

Esst ihr auch so gerne Pudding wie ich? Ich liebe Pudding schon seit meiner Kindheit! Damals hat mir Oma immer den gekauften Pudding mitgebracht. Wenn ich mir jetzt die Nährwerte dazu anschaue, muss ich nur den Kopf schütteln… Aber geschmeckt hat´s 🙂 Mittlerweile habe ich die perfekte Alternative dazu gefunden! Der cremige Schoko-Chiapudding schmeckt mir mindestens genauso, wenn nicht sogar besser!

Probiert das Rezept selber aus und lasst euch davon überzeugen!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Cremiger Schoko-Chiapudding | Abnehmen ohne zu Hungern

Schoko-Chiapudding Schoko-Chiapudding

Zubereitungszeit:

  • ca. 5-10 Minuten + über Nacht im Kühlschrank

Schoko-Chiapudding_Zutaten Schoko-Chiapudding

Zutaten:

  • 200ml Buttermilch
  • 30g Chiasamen
  • 1 reife Banane (ca. 120g)
  • 1 TL Backkakao, starkentölt
  • Vanille Bourbon
  • Für etwas Süße noch Flavordrops dazunehmen

Die Flavordrops nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Chiapudding_Zubereitung1 Chiapudding_Zubereitung2

Zubereitung vom Schoko-Chiapudding:

  1. Die Banane samt der Buttermilch in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren.
  2. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und durchrühren.
  3. Das Gefäß verschließen und für ein paar Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Für eine cremige Konsistenz den Chiapudding in einen Mixer füllen und ganz fein mixen.
  5. Abfüllen und nach Belieben toppen.

Schoko-Chiapudding Schoko-Chiapudding

Makros:

365 Kalorien     42g Kohlenhydrate       16g Eiweiß           12g Fett

Schoko-ChiapuddingIch wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen des Rezeptes und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt uns eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!