Gesunde Ernährung zum Abnehmen – worauf muss man achten?

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

Hallo meine Lieben, der heutige Beitrag dreht sich um die gesunde Ernährung zum Abnehmen! Wer gesund abnehmen möchte, der sollte auf ein Kaloriendefizit achten. Nicht nur Bewegung ist entscheidend, sondern vor allem dass man mehr Kalorien verbrennt als zu sich nimmt. Somit ist der Körper gezwungen die fehlende Energie anderweitig bereitzustellen und Körperfett wird verbrannt. Das Resultat: Wir nehmen ab 🙂 Egal ob IIFYM, Low Carb oder Low Fat – am Ende ist das Kaloriendefizit entscheidend für den Abnehmerfolg!

Worauf man bei einer gesunden Ernährung zum Abnehmen achten sollte – das steht heute im Fokus und ich euch zeigen wie ihr eine gesunde Ernährung in den Alltag integrieren könnt. Viele verbinden mit einer gesunden Ernährung viel Stress, ständiges Vorkochen und eintönige Gerichte. Dass das nicht so sein muss, das beweist das #3PhasenProgramm mit einem abwechslungsreichen Ernährungsplan und Abnehmen ohne zu Hungern!

Gesunde Ernährung zum Abnehmen – worauf muss ich achten?

Eine gesunde Ernährung zum Abnehmen muss nicht direkt den Start einer Diät zur Folge haben. Mit Diät ist in den meisten Fällen eine temporäre Umstellung des Essverhaltens in eine kalorienarme und wenig abwechslungsreiche Richtung gemeint. Davon halte ich persönlich nicht sehr viel da dies oft zu Fehlernährung, zu großem Kaloriendefizit, extremen Essverhalten und bei „Rückfall“ in die alten Essgewohnheiten zum Jojo-Effekt führt. Daher möchte ich dir zeigen, wie auch DU langfristig abnehmen kannst!

1. Keine Radikaldiäten mehr!

Weniger Verbote und weniger extremes Essverhalten helfen dir die „Diät“ durchzuziehen und eine gesunde Ernährung zum Abnehmen einzuhalten. Hier sollte es nicht so sein, dass man sich alles verbietet. Genau das, führt dann dazu dass man es nicht durchzieht und die Diät abbricht. Es ist besser Kompromisse einzugehen und nicht immer alles zu 100% perfekt zu machen. Wer mit sich selbst zu streng ist und sich alles verbietet wurde es nicht lange durchhalten. Lieber langfristig 80% geben als eine zeitlang 100% und dann wieder auf 0% runter.

Wer sich bewusst auch „ungesunde“ Lebensmittel wie Süßigkeiten, Fast Food oder Chips gönnt wird langfristig gesund Abnehmen und nicht in alte Essgewohnheiten zurückfallen. Ich empfehle daher auch in der Diät ein Cheatmeal ausserhalb des Ernährungsplan sich zu gönnen. Somit bleibt die Motivation aufrecht, aber man kann nicht so extrem das Kaloriendefizit gefährden wie bei einem Cheatday. Ein ganzer Tag kann schnell zur „Fressorgie“ ausarten und die Fortschritte von mehreren Wochen zerstören wenn man es übertreibt.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

2. Es ist einfach – mache keine Wissenschaft daraus!

Oftmals wird beim Start einer Diät auf wirklich alles geachtet. Das ist schön zu sehen, dass viele sich da eifrig reinstürzen und alles hinterfragen, mehr wissen wollen und ein dutzend Dinge ändern wollen. Doch genau dieser Übereifer kann zu viel sein – zu viel selbstgerechter Stress alles perfekt machen zu müssen von Anfang an, auf jedes kleine Detail achten und keine Fehler erlauben.

Als ich angefangen habe mich gesünder zu ernähren habe ich unzählige Fehler gemacht. Und genau dadurch dazugelernt! Aber das Wichtigste: Ich habe es einfach gemacht. Einfach etwas geändert ohne es groß zu informieren. Nicht gewartet bis ich über alles bestens Bescheid wusste, sondern einfach ausprobiert und keine Wissenschaft daraus gemacht 🙂

Ist es wirklich so kompliziert oder machst du es kompliziert um dich davor zu drücken? – In 90% der Fälle ist es gar nicht so kompliziert wie wir denken. Gesunde Ernährung zum Abnehmen muss gar nicht kompliziert sein. Oftmals wird dies nur als Argument vorgeschoben um etwas zu ändern! Wenn du etwas ändern möchtest, solltest DU es JETZT tun! Aufgeschoben ist schnell mal aufgehoben! Daher starte jetzt und pack‘ es an mit über 3.000 motivierten Teilnehmern.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

3. Bewusster essen mit Verstand!

Wann hast du dir das letzte Mal Gedanken darüber gemacht was du gerade eben gegessen hast? – Vor allem in stressigen Situationen vergessen wir bewusst zu essen, schaufeln irgendwas in uns rein und achten nicht darauf was wir überhaupt essen. Stress kann somit auch schnell mal zum Ernährungs- und Diätkiller werden. Selbst in stressigen Situationen ist es daher ratsam nicht einfach irgendwas zu essen, sondern wirklich sich bewusst machen, was man denn gerade isst. Zum bewussteren Essen gehört es ebenfalls langsamer zu Essen. Durch den bewussten Genuss werden wir schnelle satt als wenn wir unsere Mahlzeiten herunterschlingen (übrigens ein Punkt an dem ich persönlich noch arbeiten muss).

Oftmals ist es gerade am Anfang wenn man eine neue Ernährungsweise oder einen Ernährungsplan befolgt schwierig all seine Mahlzeiten vorzukochen. Hier empfehle ich, das Vorkochen zu vereinfachen, ähnliche Mahlzeiten kochen und dann nur einige Zutaten abwechseln. Als Beispiel, ich koche regelmäßig Reis vor (meist 1kg) und verteile diesen auf mehrere Mahlzeiten. Damit es nicht eintönig wird, gibt es verschiedene Gemüsesorten und Fleisch zum Reis. So habe ich an einem Tag Reis mit Hähnchen-Curry und an dem anderen Tag Reis mit Brokkoli und Steak 🙂 Man muss nur etwas kreativ sein!

Warum Mealprep so wichtig ist?Hier lest ihr meinen Beitrag zum Mealprep.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

Eine gesunde Ernährung zum Abnehmen in den Alltag integrieren heisst vor allem konstant dran bleiben! Ihr solltet darauf achten regelmäßig Obst und Gemüse zu essen, euer Essen bewusst auswählen und genießen, auch Essen vorkochen und vor allem euch weniger verbieten! So kannst du langfristig deine Ziele erreichen ohne dich groß einschränke zu müssen 🙂

War der Beitrag hilfreich? – Gib mir gerne Feedback mit deinen Erfahrungen bei der Integration in den Alltag und was man noch ergänzen könnte! Ich bin gespannt 🙂

gesunde Ernährung in den Alltag integrieren

4 thoughts on “Gesunde Ernährung zum Abnehmen – worauf muss man achten?

  1. Klingt alles vernünftig Pascal auch wenn nicht immer so einfach. Ich habe grad Muskelaufbauphase. Bald will ich aber den Fett der durch die Ernährung enstanden ist reduzieren. Ich bin bei 3300 cal täglich und 5 mal Sport die Woche. Um wieviel cal soll ich reduzieren? Wie geht man da am besten vor? Ein Beitrag mal darüber oder Info bei Instastiry wäre genial. Danke

    1. Hallo Michi,

      rechne dir am Besten mal deine Kalorienbedarf aus. Wenn du dann deinen Gesamtumsatz hast kannst du da circa 500kcal ins Defizit gehen und wirst denke ich ganz gut damit fahren. Einfach schauen, dass du kein zu großes Kaloriendefizit fährst. Danke für deine Rückmeldung und bei Bedarf nach einem angepassten Ernährungsplan schau doch mal in Shop unter http://www.fitmitpascal.de/shop 🙂

      Beste Grüße, Pascal

  2. Auch hier vermittelst Du Deine Ansätze zur gesunden Ernährung und zum gesunden Abnehmen sehr authentisch. Wenn man Deine Beiträge liest, zieht sich da immer ein schöner roter Faden durch.
    Danke, dass Du uns mit so vielen Informationen fütterst! Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*