Warum macht Fast Food dick und ist ungesund? | Fit mit Pascal

Warum macht Fast Food dick

Hallo meine Lieben, heute gehen wir der Frage „Warum macht Fast Food dick?“ und ob es wirklich so ungesund ist auf den Grund. In der heutigen Gesellschaft is Fast Food bereits fest verankert. Egal ob wir uns Mittags eine Currywurst an der Pommessbude holen, abends noch schnell im Drive-In auf dem Heimweg etwas mitnehmen oder oder oder. Wer einen gesunden und aktiven Lebensstil führen möchte versucht diesen Versuchungen oft aus dem Weg zu gehen. Doch ist das möglich und vor allem auch notwendig?

Eins vorweg: Fast Food ist nicht gleich Fast Food. Daher ist es auch hier wichtig, den Begriff Fast Food genau zu definieren. Denn nicht alles Fast Food muss direkt ungesund sein oder gar dick machen. Daher möchte ich zu Beginn dieses Blogbeitrags erst einmal auf die Definition von Fast Food näher eingehen. Anschließend gehen wir auf die Hauptfrage „Warum macht Fast Food dick?“ ein und am Ende findet ihr noch ein paar gesunde Alternativen zu Fast Food.

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen & hoffe ich kann euch weiterhin motivieren 🙂

Warum macht Fast Food dick und ist ungesund? | Fit mit Pascal

Fast Food ist für mich kein „No Go“. Hin und wieder gönnen muss absolut sein – das gilt auch für die strengste Diät oder für die Teilnehmer des #3PhasenProgramm 🙂 Denn auch in einer Diät sollte man sich was Gutes tun können und nicht Hungern müssen!

Was ist alles Fast Food?

Fast Food (Definition: „easily prepared processed food served in snack bars and restaurants as a quick meal or to be taken away.“) ist ein Überbegriff für sämtliche vorbereitete und bearbeitete Mahlzeiten/Essen, welches in einem Restaurant oder Imbiss serviert wird oder zum Mitnehmen geeignet ist. Ich denke, jeder von uns kennt die bekanntesten dieser Fast Food Restaurants namentlich.

Wie der Name schon sagt, muss es schnell gehen – oftmals die Zubereitung als auch der Verzehr. Daher wird hier oft Fett als Geschmacksträger eingesetzt. Die bekanntesten Fast Food Snacks sind wohl Pommes Frites, Burger, Currywurst und viele weitere fettige Snacks.

Wieso IIFYM nicht die perfekte Ernährungsform für jeden ist

Warum macht Fast Food dick?

Fast Food gilt als Dickmacher schlechthin. Ein Hauptgrund dafür ist, dass Fast Food oft sehr kaloriendichte Lebensmittel enthält und einen hohen Fettgehalt aufweist. Nehmen wir als Beispiel ein Menü bei einer bekannten Fast Food Kette, welches klassisch aus einem Soft Drink, Pommes, Ketchup & Mayo und einem Burger besteht. Pommes und Burger wurden frittiert und enthalten Unmengen an Fett. Dazu kommt noch, dass durch das Frittieren sich die Fettsäuren ändern und das Fett gehärtet wird zu sogenannten Transfettsäuren. Diese können nachgewiesen gesundheitsschädliche Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und negative Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel haben.

Zudem enthalten die Saucen wie Ketchup eine beachtliche Menge an Zucker. Ebenso Soft Drinks welche meist flüssige Dickmacher darstellen. Diese Kombination aus Fetten und Zucker begünstigt die Körperfetteinlagerung und kann bei übermäßigem Verzehr gesundheitsschädlich sein und zu Übergewicht führen.

Warum macht Fast Food dick

Wieso ist Fast Food oftmals nicht sättigend?

Die meisten Fast Foods sind oftmals zur schnellen Nahrungsaufnahme geeignet und setzen wenig auf einen hohen Sättigungsgrad. Es fehlt oftmals an Volumen und sättigenden Kohlenhydraten (Ballaststoffe) welche für das Sättigungsgefühl sorgen – und dies trotz oftmals sehr hoher Kalorienanzahl einer Fast Food Mahlzeit. Der Zucker vor allem in den Soft Drinks sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel schnell ansteigt, worauf der Körper mit einer erhöhten Ausschüttung des Insulins reagiert. Dieses Peptidhormon sorgt dafür, dass der Zucker schneller vom Körper aufgenommen wird. Im Anschluss sinkt dann der Blutzuckerspiegel erneut rasch ab und die Folge ist Heißhunger.

Muss Fast Food immer ungesund sein?

Nicht alles Fast Food muss ungesund sein oder gar dick machen. Auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift. Wer ausgewogen und gesund isst, sich sind und wieder eine Fast Food Mahlzeit gönnt, der wird wenig zu befürchten haben. Zudem gibt es auch immer mehr gesunde Fast Food Restaurants, welche sich Qualität und Frische verschrieben haben. Hier wird darauf geachtet, dass das Essen schnell serviert wird allerdings ohne Einbußen bei der Frische und Auswahl der Lebensmittel zu machen. Vor allem Fast Food aus hochwertigem Fleisch, frischem Gemüse und Vollkornprodukten hat einen hohen Sättigungsgrad, schmeckt lecker und hat auch meist deutlich weniger Kalorien.

Warum macht Fast Food dickAuch ich habe bereits einige „Kalorienbomben“ erfolgreich entschärft und für euch gesunde Alternativen zu Fast Foods erstellt. Hier findet ihr beispielsweise die leckere Power Pizza aus dem #3PhasenProgramm für Muskelaufbau, den leckeren Low Fat Burger und auch verschiedene Kuchen 🙂

Wie oft esst ihr Fast Food? Gehört Fast Food für euch zum Alltag? – Schreibt mir eure Gedanken zum Thema Fast Food in die Kommentare. Ich bin gespannt 🙂

Ich hoffe, euch hat der Blogbeitrag gefallen und ich konnte euch eine Antwort auf die Frage „Warum macht Fast Food dick?“ geben 🙂

Wieso IIFYM nicht die perfekte Ernährungsform für jeden ist

One thought on “Warum macht Fast Food dick und ist ungesund? | Fit mit Pascal

  1. Super Eintrag lieber Pascal! 🙂
    Fast Food ist und bleibt glaube ich das umstrittenste Thema bei der Ernährung..
    Wie du schon sagst, ist vieles qualitativ eher nicht so wertvoll und haut trotzdem mit mega vielen Kalorien und aber kaum Sättigung zu. Daher reduziere ich meine Fast Food Besuche in den bekannten Ketten eher. Allerdings gönne ich mir stattdessen dann eben die „gesündere“ Variante bzw. achte auf die Qualität 🙂 mir ist bei meine Ernährung wichtig, dass ich zwar darauf achten aber mir nichts verbiete. Das habe ich damals schon gemerkt, was verboten wird, wird erst recht interessant und man entwickelt Verlangen danach. Daher gibt es natürlich hier und da auch einen Besuch im Restaurant und da wird einfach mal genossen. Wir trainieren alle ordentlich dafür und leben ja schließlich auch nur einmal! Die Balance macht es und niemand wird dick von einer Lasagne mit schön Käse oder einer Pizza. 🙂
    Dank des 3Phasenprogrammes hab ich für mich trotzdem schon eine komplett andere Ansicht auf viele Lebensmittel bekommen, wo hier und da ein Fast Food Meal einfach absolut okay ist! Danke für den Eintrag und weiter so! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*