Biskuitrolle Rezept | Gesundes Rezept zum Abnehmen

Hey ihr Lieben, heute gibt es wieder ein neues Rezept auf meinem Blog – dieses Mal das leckere & gesunde Biskuitrolle Rezept!  Die Biskuitrolle ist bereits ein Klassiker aus dem ersten Programm von 2015 und im heutigen #3PhasenProgramm immer noch fester Bestandteil! Heute gibt es eine etwas andere Version dieses Klassikers. Doch auch dieses Rezept eignet sich perfekt fürs Abnehmen ohne zu Hungern. Einfach zum Zubereiten, relativ kalorienarm und wie immer mit klasse Nährwerten. Das Biskuitrolle Rezept könnt ihr wie eigentlich alle Rezepte auf meinem Blog ebenfalls problemlos in euren Ernährungsplan aus dem #3PhasenProgramm integrieren – so macht Abnehmen Spaß 🙂

Ich hoffe, ihr habt jetzt auch so richtig Lust auf’s Backen! Mit diesem Rezept werdet ihr euer Frühstück auf das nächste Level bringen können. Probiert es aus! Jetzt geht’s los mit dem leckeren Biskuitrolle Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Biskuitrolle Rezept | Das leckere Frühstück

Wie bei allen Rezepten auf meinem Blog könnt ihr die meisten Zutaten in jedem normalen Supermarkt finden. Solltet ihr Nahrungsergänzungsmittel benötigen, dann gebe ich euch im Beitrag Hilfestellungen wo ihr diese ohne großen Aufwand finden könnt 🙂

Biskuitrolle Rezept

Zubereitungszeit:

  • ca. 15 Minuten + ca. 15-20 Minuten Backzeit

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 100g Dinkelmehl
  • 30g Proteinpulver (Vanillegeschmack oder Zimt-Zucker-Cookies eignet sich super)
  • 4 Eier
  • 120g Erythrit
  • 3 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Chunky Flavour (Puddingcreme oder Erdbeere)
  • 1 Prise Salz

Als Creme und Topping:

  • 750g Magerquark
  • 2 Esslöffel Joghurt
  • 1 Teelöffel Chunky Flavour (Puddingcreme oder Erdbeere)
  • 1 Prise Salz

Das Proteinpulver und Chunky Flavour von MORE Nutrition – mit Pascal10 gibt es -10% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Zubereitung des Biskuitrolle Rezepts:

  1. Nehmt euch eine grosse Schüssel für den Teig. Für den Teig die Eier trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz und circa der Hälfte des Erythrits in die Schüssel geben. Die Mischung dass mit einem Küchengerät oder von Hand steifschlagen bis eine feste Masse entstanden ist.
  2. In der Zwischenzeit den Ofen auf circa 180 Grad auf Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  3. Die Eiweißmasse in eine sperrte Schüssel geben und die Eigelbe mit der anderen Hälfte des Erythrits, Chunky Flavour und Milch in die Rührschüssel geben. Anschliessend ebenfalls mit einem Küchengerät oder von Hand steifschlagen.
  4. Als Nächstes könnt ihr immer abwechselnd (!) etwas von der Eiweissmasse und dem Mehl und Total Protein von Hand unterheben. Das Mehl und Total Protein in die Schüssel sieben. WICHTIG: Nicht mit der Küchenmaschine oder einem Mixer umrühren, da der Teig zusammenfallen würde.
  5. Den fertigen Teig anschliessend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmässig verstreichen.
  6. Den Teig für 15min im Backofen backen. Hierbei darauf achten, dass euch der Teig nicht verbrennt bzw. nicht zu trocken und brüchig wird.
  7. Ich empfehle euch noch während des Backens bereits ein sauberes Geschirrtuch auf dem Tisch auszulegen. Das dann mit etwas Erythrit bestreuen. Nachdem der Boden der Biskuitrolle fertig gebacken hat, das Backblech nach unten auf das Geschirrtuch stürzen.
  8. Anschliessend den Biskuitteig mit dem Geschirrtuch an der kurzen Seite beginnend gemeinsam aufrollen zu einer Rolle. Ja, richtig gelesen: Den Teig gemeinsam mit dem Geschirrtuch aufrollen. Anschliessend die Rolle für 30-60min bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  9. Nachdem der Biskuitboden abgekühlt ist vorsichtig aus dem Geschirrtuch entrollen. Den Magerquark, Joghurt und Chunky Flavour verrühren und damit den Biskuitboden bestreichen. Am kurzen Ende des Biskuitbodens etwas freilassen, damit beim Aufrollen die Füllung nicht rausgedrückt wird.
  10. Die Erdbeeren kleinschneiden und ebenfalls auf dem Biskuitboden verteilen.
  11. Nun die Rolle vorsichtig aufrollen und nach Belieben dekorieren. Schmecken lassen 🙂

Makros pro Portion (ergibt insgesamt 4 Portionen):

ca. 325 kcal  26g Kohlenhydrate  39g Eiweiß  7g Fett

Biskuitrolle RezeptWoher weiß ich, dass der Teig für die Biskuitrolle fertig ist?

Ihr erkennt es daran, wenn die Oberfläche des Teiges hellbraun ist und beim Drucktest mit dem Daumen der Teig wieder in seine Form „zurückspringt“. Dann solltest du ihn rausnehmen 🙂

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Giulia, welche mir das Rezept zur Verfügung gestellt hat! Gerne könnt ihr bei ihr vorbeischauen und euch inspirieren lassen, so wie ich es getan habe. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken der Biskuitrolle und freue mich über eure Kommentare & Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

PS: Weitere leckere Rezepte findet ihr direkt hier auf meinem Blog – einmal durchscrollen lohnt sich 😉

Gesundes Apfelbrot Rezept | Lecker und perfekt zum Abnehmen

Hey ihr Lieben, nachdem es etwas ruhiger wurde auf meinem Blog gibt es heute wieder ein leckeres und gesundes Apfelbrot Rezept! Nachdem so viele Rückfragen zur Instagramstory kamen verrate ich euch, wie ihr das gesunde Apfelbrot Rezept zubereiten könnt! Dieses Rezept eignet sich perfekt fürs Abnehmen ohne zu hungern, denn es ist gesund und hat wie immer klasse Nährwerte. Das Apfelbrot Rezept könnt ihr auch problemlos in das #3PhasenProgramm integrieren – so macht Abnehmen Spaß 🙂

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Giulia, welche mir das Rezept zur Verfügung gestellt hat! Gerne könnt ihr bei ihr vorbeischauen und euch inspirieren lassen, so wie ich es getan habe!

Ich hoffe, ihr habt jetzt auch so richtig Lust auf’s Backen! Los geht’s mit dem leckeren und gesunden Apfelbrot Rezept! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Gesundes Apfelbrot Rezept | Lecker & perfekt zum Abnehmen

Wie bei allen Rezepten auf meinem Blog könnt ihr die meisten Zutaten in jedem Normalen Supermarkt finden. Solltet ihr Nahrungserzänzungsmittel benötigen, dann gebe ich euch im Beitrag Hilfestellungen wo ihr diese ohne großen Aufwand findet 🙂

Apfelbrot Rezept zum Abnehmen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 40-50 Minuten Backzeit

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 560g Äpfel
  • 150g Erythrit
  • 90g Haselnüsse
  • 140g Rosinen
  • 30ml Apfelsaft oder Cola Light
  • 40g Proteinpulver (Vanillegeschmack oder Zimt-Zucker-Cookies)
  • 260g Vollkornmehl oder gemahlene Haferflocken
  • 18g Backpulver
  • 1/2 TL Zimt

Ihr bekommt aus den Zutaten insgesamt 4 Portionen Apfelbrot …oder bei größerem Hunger auch nur zwei 😉 Das Proteinpulver von MORE Nutrition – mit Pascal10 gibt es -10% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Zubereitung des Apfelbrot Rezepts:

  1. Damit ihr eine optimale Konsistenz bekommt und der Geschmack sich entfalten kann empfehle ich die Zubereitung am Vortrag: Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschliessend mit dem Erythrit, den Haselnüssen, Rosinen und Apfelsaft/Cola Light in einer Schüssel vermischen. Anschliessend das Ganze für 12h ziehen lassen.
  2. Habt ihr die Masse 8-12h ziehen lassen, dann den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Backform mit etwas Kokosöl einfetten.
  4. Anschliessend die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles vermengen.
  5. Die Masse in die eingefettete Backform geben.
  6. Nun die Backform in den vorgeheizten Backofen schieben und für etwa 40-50 Minuten backen.
  7. Anschliessend aus dem Backofen nehmen, auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Apfelbrot Rezept zum Abnehmen 2

Makros pro Portion:

ca. 550 kcal  119g Kohlenhydrate  20g Eiweiß   15g Fett

Apfelbrot Rezept zum Abnehmen

Woher weiß ich, dass das Apfelbrot fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht das Apfelbrot von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob es innen drin auch fertig sind. Stichst du in das Apfelbrot und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann braucht es noch etwas.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!