Warum Bewegung beim Abnehmen wichtig ist | Fit mit Pascal

Hallo meine Lieben, der heutige Beitrag dreht sich um das Thema Bewegung beim Abnehmen. Ernährung und Bewegung gehen Hand in Hand beim Abnehmen. Entscheidend ist das Kaloriendefizit in einer Diät, um den Gewichtsverlust voranzutreiben. Dieses Defizit wird durch die Ernährung erreicht, indem man weniger Kalorien durch die Nahrung zu sich nimmt, als man tatsächlich verbrennt. So funktioniert auch das Prinzip des #3PhasenProgramm!

Dennoch spielt die Bewegung beim Abnehmen eine wichtige Rolle. Darum wird sich der heutige Beitrag drehen. Gemeinsam schauen wir die Vorteile von Sport und einem aktiven Lebensstil an. Viel Spaß mit dem Beitrag 🙂

Warum Bewegung beim Abnehmen wichtig ist

Wer auf eine harte Diät ohne zusätzliche sportliche Belastung und Bewegung setzt, der nimmt nicht nur ab sondern wird auch im schlimmsten Fall die mühsam erarbeitete Muskelmasse verlieren. Es kann sein, dass bei einer krassen Diät das Muskeleiweiß abgebaut wird und nicht nur die gewünschten Fettdepots. Daher ist es wichtig, dass an man durch Bewegung die tägliche Aktivität nach oben schraubt und somit auch mehr Kalorien verbraucht.

Weniger Fett durch mehr Muskeln

Fettgewebe und Muskelgewebe sind zwei Paar Schuhe: Fett kann NICHT in Muskeln umgewandelt werden. Was viele immer noch glauben, ist leider ein Irrglaube, da Fettgewebe sind grundsätzlich von Muskelgewebe unterscheidet.Als übergewichtiger Trainingsanfänger (und nur dann!) kann man allerdings mit Glück gleichzeitig Fett abbauen und Muskeln aufbauen. Generell heisst es aber: Entweder Muskelaufbau oder Abnehmen.

Es macht jedoch Sinn, gezielt Muskelaufbau zu betreiben mit einem strukturieren Plan. Wer mehr Muskelmasse besitzt, verbrennt automatisch auch mehr Kalorien. Die Muskulatur ist eines der größten Organe des Körpers und das wohl effektivste in puncto Fettverbrennung. Mehr Muskelmasse verbrennt mehr Fett, denn durch mehr Muskelmasse wird der Grundumsatz erhöht. Daher wird ein 100kg schwerer Mann einen deutlich höheren Kalorienbedarf haben, als ein 65kg schwerer Mann.

Meinen Plan für gesundes Zunehmen und Muskelaufbau findest du HIER.

Bewegung in den Alltag integrieren

Viele denken, dass man stundenlanges Cardiotraining betreiben muss um abzunehmen. Dabei gibt es deutlich entspanntere und weniger anstrengendere Methoden um seine Kalorienverbrauch zu erhöhen und bei gleichbleibender Ernährung so ein höheres Kaloriendefizit zu erzielen. Ich persönlich, schaue vor allem auf meine tägliche Bewegung und dass ich jeden Tag ein gewisses Schritteziel erreiche.

Mithilfe meiner Fitbit schaue ich, dass ich jeden Tag auf 10.000 Schritte komme. Als Vergleich: Bei einem wenig aktiven Tag ohne Training und mit nur 2.000 Schritten verbrauche ich zwischen 2500-2800kcal. Bei einem aktiven Tag mit Training und 10.000 Schritten verbrauche ich zwischen 3800-4500 kcal. Wie ihr seht, das macht einen Unterschied von mindestens 1000 kcal aus! Daher schaut, dass ihr euch ein gewisses Schritteziel setzt und Bewegung beim Abnehmen integriert!

Das waren auch schon meine Tipps zum Abnehmen mit Bewegung und wieso Bewegung beim Abnehmen so wichtig ist. Denkt trotzdem daran: Wer abnehmen möchte, sollte eine negative Kalorienbilanz erzielen. Das heisst, mehr Kalorien verbrennen als er zu sich nimmt durch die Ernährung. Ich empfehle da einen festen Ernährungsplan, regelmäßiges Training und die tägliche Aktivität zu erhöhen 🙂

Danke fürs Lesen und bis zum nächsten Blogpost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*