Zitronen-Kürbiskuchen | Ein leckeres Herbstrezept

Hey ihr Lieben, in diesem Blogpost zeige ich euch, wie ich diesen leckeren Zitronen-Kürbiskuchen zubereite 🙂 Seid ihr auch so im „Kürbisfieber“? Ich liebe Kürbisse, weil sie sehr geschmacksneutral sind, in saure sowie in süße Rezepte passen und außerdem dem Gericht eine wunderbare, ansprechende Farbe verleihen. Mein Rezept ist ein High Carb – Low Fat Rezept, passt ins #3Phasenprogramm und eignet sich perfekt fürs Abnehmen ohne zu Hungern.

Der Zitronen-Kürbiskuchen ist ein Frühstückskuchen, kann jedoch auch als Nachspeise oder Snack dienen. Außerdem hat der Kuchen sehr gute Nährwerte, genauer betrachtet, hat die Hälfte davon nur 4 Gramm Fett! Da kann man auch schon mal ein Stück mehr vernaschen, und das ohne schlechten Gewissen 🙂

Na, neugierig geworden? Dann müsst ihr unbedingt meinen Zitronen-Kürbiskuchen ausprobieren und backen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!

Hier findest du ein ähnliches Rezept, passend zum Herbst.

Zitronen-Kürbiskuchen Zitronen-Kürbiskuchen

Zitronen-Kürbiskuchen | Ein Rezept zum Abnehmen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 35-40 Minuten Backzeit

Zitronen-Kürbiskuchen Zitronen-Kürbiskuchen

Zutaten:

  • 140g Hokkaido Kürbis
  • 30g Proteinpulver
  • 60g Instant-Oats
  • 30g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Eiklar
  • 20g Banane, zermatscht
  • 2 EL Xucker light
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer halben Zitrone

Das Proteinpulver und die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Zitronen-Kürbiskuchen Zitronen-Kürbiskuchen

Zubereitung für den Zitronen-Kürbiskuchen:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Den Kürbis klein schneiden und mit 4 EL Wasser zu einem Brei pürieren (ich habe den Kürbis nicht vorgekocht).
  3. Alle restlichen Zutaten zum Kürbis hinzufügen und gut durchmischen.
  4. Eine rechteckige Silikonform (15×25) vorbereiten und mit dem Teig befüllen.
  5. Der Kuchen kommt jetzt für etwa 35-40 Minuten ins Backrohr.
  6. Auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
  7. Zu einem warmen Tee oder Kaffee genießen 🙂

Zitronen-Kürbiskuchen Zitronen-Kürbiskuchen

Makros für den halben Zitronen-Kürbiskuchen:

304 kcal  38g Kohlenhydrate  26g Eiweiß   4g Fett

Zitronen-KürbiskuchenWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sehen die Muffins von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in die Muffins und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*