Natural oder auf Stoff? – Anabolika, Wachstumshormone & Stoff im Kraftsport

Worauf achte beim Abnehmen?

Hallo meine Lieben, nachdem ein Beitrag im TV für viel aufsehen gesorgt hat kam auch vermehrt die Frage auf bin ich natural oder auf Stoff? Seit dem kurzen Einspieler auf Sat1, RTL und VOX kamen von euch zig Nachrichten, dass ihr mich im Fernsehen gesehen habt. Das hat mich echt mega gefreut, dass ihr mich wiedererkannt habt 🙂 Im Beitrag ging es um das Geständnis eines Fitnessmodels, welches „auf Stoff“ war und ihre Geschichte. Hier wurde in einem Einspieler auch Videomaterial verwendet in dem ich zu sehen bin. Aus diesem Grund haben mir nun einige von euch geschrieben ob ich Stoff nehme, auf Anabolika bin oder sonst nachgeholfen habe.

Für mich ist es das erste Mal, dass ich zu diesem heiklen Thema überhaupt Stellung beziehe. Da ich aber immer zu euch ehrlich sein möchte, habe ich mich entschlossen diesen Blogbeitrag zu schreiben.

Bin ich Natural oder auf Stoff? | Fit mit Pascal

In unserer Gesellschaft zählt nur noch eines: Leistung. Wer diese nicht bringt, gerät schnell auf das Abstellgleis. Daher greifen auch vermehrt jüngere Hobbysportler zu illegalen Substanzen wie Anabolika und Wachstumshormonen. Was man als Oberbegriff unter „Stoff“ bezeichnen kann.

Dieser Leistungsdruck, immer besser, stärker und größer zu werden zieht sich durch fast alle Lebensbereiche. So auch den Sport. Vor allem im Profisportbereich gibt es immer mehr Athleten die „nachhelfen“ um ihre Leistung zu steigern. Damit möchte ich niemanden angreifen, allerdings ist das die traurige Wahrheit in vielen Sportarten. Ohne „Stoff“ hat man als „natural“ kaum noch Chancen im Wettkampf. Doch auch hier gibt es Ausnahmen und Vorzeigeathleten!

Ich selbst habe an keinen Wettkampf teilgenommen und bisher auch nicht geplant teilzunehmen. Dennoch ist der Leistungsdruck da besser zu sein als die anderen. Auf Instagram und co. sieht man jeden Tag perfekte Körper und schöne Menschen. Eine Zeit lang habe ich mich davon sehr leiten lassen. „Er hat sicher 5kg mehr Muskeln und hat weniger Körperfett als ich“ „Man, der hat echt einen besseren Sixpack als ich!“ – ja, das habe ich mir alles schon gedacht! Allerdings war das falsch. Wieso? – Ich habe mich die ganze Zeit an anderen gemessen. Das ist wie Äpfel und Birnen vergleichen – 100% subjektiv und 0% objektiv!

Natural oder auf Stoff 2

Meine Entscheidung

Für mich ist es das wichtigste, dass ich von mir sagen kann, ich hätte das selbst geschafft – aus eigener Kraft, durch meine Disziplin und meinen Ehrgeiz. Daher war und ist Stoff nie eine Option für mich gewesen! Natürlich wachsen die Muskeln nicht von selbst, wenn man illegale Substanzen wie Anabolika oder Wachstumshormone nimmt. Es bedarf dennoch viel Disziplin, hartes Training und die Ernährung muss stimmen.

Dennoch könnte ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren würde ich solche Substanzen nehmen. Ich hätte es nicht aus eigener Kraft geschafft, würde den Hatern recht geben und müsste mich selbst belügen! Natural oder auf Stoff? – Natural und das ist gut so! Auch wenn ich nicht der Stärkste, Größte und Beste bin in dem was ich tue. Ich tue es, weil es mir Spaß macht, der Weg das Ziel ist und ich behaupten kann ich habe es aus eigener Kraft geschafft! Mit der richtigen Ernährung, hartem Training und eiserner Disziplin seit 5 Jahren!

Natural oder auf Stoff 2

15kg Muskelmasse aufbauen

In den letzten 5 Jahren habe ich 15kg Muskelmasse aufgebaut. Auf meinem Transformationsbild von 2012 und 2017 sieht man denke ich recht deutlich, dass hier etwas voran gegangen ist. Viele würden das jetzt vermutlich als gefundenes Fressen sehen für Kommentare wie „Natural unmöglich“, „Stoffer“ oder „Der nimmt doch eh Anabolika“. Das ist immer der einfachste Weg die Leistung eines Menschen zu beurteilen. Doch, die wenigsten schauen wirklich hinter die Kulissen und malen sich aus was wirklich dahinter steckt: 5 Jahre knallhartes Training mindestens 5x die Woche, gesunde Ernährung so gut wie jeden Tag, wenig Alkohol und eine Menge Disziplin! 

Natural oder auf Stoff 2Ist es eine außergewöhnliche Leistung? – Nein, es ist eine Hingabe zum Sport. Außergewöhnlich würde bedeuten, dass es nur wenige schaffen können. Das stimmt allerdings nicht, JEDER hat die Möglichkeit das Beste aus sich herauszuholen und seinen Traumkörper zu erreichen. Arbeitet hart und regelmäßig an euch, holt euch Unterstützung, einen guten Ernährung- und Trainingsplan und vor allem: BLEIBT DRAN!!!

Ich hoffe, der Beitrag konnte euch zeigen, dass es nicht Anabolika, Wachstumshormone oder sonstigen „Stoff“ braucht um seine Ziele zu erreichen kann 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Erreichen eurer Ziele!

Diät-Update Fit mit Pascal

PS: Wenn ihr noch Fragen habt könnt ihr mir hier gerne einen Kommentar hinterlassen und ich werde sie beantworten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*