Peanutbutter-Gingerbread Cake | Ein weihnachtliches Abnehmrezept

Hey ihr Lieben, es dauert nicht mehr lange, dann haben wir Weihnachten 🙂 deshalb gibt es für euch ein leckeres Weihnachtsrezept, nämlich das Rezept von diesem leckeren Peanutbutter-Gingerbread Cake! Dieser Kuchen lässt das Herz um einiges höher schlagen, denn er schmeckt unglaublich gut, lässt sich schnell zubereiten, hat top Nährwerte und ist gesund. Was will man mehr?! Mein High Carb – Low Fat Kuchen eignet sich gut für das #3Phasenprogramm – So wird Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht!

Egal ob zum Frühstück, als Snack oder kleine Nachspeise – mein Peanutbutter-Gingerbread Cake eignet sich besonders gut als Mahlzeit. Der Geschmack vom Lebkuchen macht diese Leckerei zu etwas Besonderem und bringt Weihnachtsstimmung mit sich. Wenn ihr kein großer von vom Lebkuchengeschmack seid, könnt ihr stattdessen auch Zimt verwenden, das schmeckt auch super lecker.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Backen 🙂

Hier ist ein weiteres Kuchenrezept, das dir gefallen könnte.

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake | Ein leckeres Frühstücksrezept

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 15-20 Minuten Backzeit

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Zutaten:

Teig:

  • 2 kleine überreife Bananen (a´ 75g)
  • 40g Powdered Peanut Butter (Alternativ: Dinkel-Vollkornmehl)
  • 70g Instant-Oats
  • 30g Proteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 2 Eiklar
  • 2 EL Xucker light
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Honiglebkuchen – Gewürzmischung

Creme:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 200g Joghurt, 1% Fett
  • Ein Paar Tropfen Flavordrops

Das Proteinpulver und die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Peanutbutter-Gingerbread Cake DSC_0149

Zubereitung vom Peanutbutter-Gingerbread Cake:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig die Banane zu Brei verarbeiten.
  3. Nun alle restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchrühren.
  4. Eine Backform mit etwa 18cm Durchmesser vorbereiten, mit Backpapier auslegen und etwas Kokosöl einfetten.
  5. Die Form mit dem Teig befüllen und für ca. 20-25 Minuten ins Backrohr schieben.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Den Kuchen dabei in der Form lassen.
  7. Für die Creme die Gelatine laut Beschreibung zubereiten.
  8. 3 EL Joghurt zur flüssigen Gelatine hinzufügen, gut verrühren und dann das restliche Joghurt unterrühren. Mit ein paar Tropfen Flavordrops süßen.
  9. Die Joghurtcreme über den Kuchen, der in der Form ist, füllen und kühl stellen.
  10. Wenn die Creme fest geworden ist, mit etwas Kakao bestreuen.

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Makros für den ganzen Kuchen:

854 kcal  104g Kohlenhydrate  68g Eiweiß   16g Fett

Peanutbutter-Gingerbread CakeWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß.

Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*