Erdbeer-Kokos-Blondies | Gesundes & leckeres Low-Fat-Rezept

Hallo ihr Lieben, das heutige Rezept der Erdbeer-Kokos-Blondies ist eine zufällig entstandene Kreation die es in sich hat: Wie immer gesund, super saftig & richtig lecker! Das Rezept für die Erdbeer-Kokos-Blondies ist wie immer an dem Low-Fat-Prinzip des #3PhasenProgramm orientiert. Dadurch könnt ohne Verzicht auf Kohlenhydrate die gewünschten Abnehmerfolge erzielen!

Die Kombination aus frischen Erdbeeren und Kokos ist meiner Meinung nach gerade zum Frühling und Sommer hin unschlagbar! Da kommt richtig Sommerfeeling auf, auch wenn das Wetter noch nicht so richtig mitspielen möchte. Also, holen wir uns den Sommer eben in die Küche 🙂

Genug gequatscht, ich weiß, ihr wollt zum Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich euch!

Erdbeer-Kokos-Blondies | Gesundes & leckeres Low-Fat-Rezept

Für das leckere Erdbeer-Kokos-Blondie Rezept braucht ihr wie immer keine großen Back- oder Kochkünste. Also traut euch ran und probiert das Rezept aus – ich bin gespannt, was ihr dazu sagt 🙂

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten + 15-20 Minuten Backzeit (Je nach gewünschter Konsistenz)

Zutaten:

Teig:

  • 40g Instant Oats
  • 40g Proteinpulver (Coconut habe ich für dieses Rezept verwendet)
  • 100g Eiklar
  • 250g Magerquark
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 100ml Wasser

Topping:

Die Instant Oats, Proteinpulver, Protein-Pudding, Kokos-Chips und den kalorienfreien Sirup hab ich von Myprotein – mit Pascal15 erhaltet ihr -15% Rabatt auf eure gesamte Bestellung 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Erdbeer Kokos Blondies   Erdbeer Kokos Blondies

Zubereitung:

  1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Mixer pürieren.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig auf dem Backblech in eine eckige Form verteilen.
  4. Danach das Ganze für 15-20 Minuten (+/-) in den Backofen bei 170 Grad Umluft. Nach circa 5 Minuten kurz lüften, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  5. Während der Boden der Blondies backt die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden.
  6. Nachdem die Ränder leicht goldbraun sind, können die Erbeer-Kokos-Blondies aus dem Ofen genommen werden. Vorsichtig vom Backblech lösen und in Stücke schneiden. Bei mir kamen neun Quadrate aus dem Teig raus. Mit einem Messer den Proteinpudding auf dem Blondie verstreichen und stapeln. So bekommt ihr auch einen Erdbeer-Kokos-Blondie Tower! Die getrockneten Kokos-Chips kleinhacken, Sirup darüber und alles schön anrichten.
  7. Foto für Instagram machen, mich darauf verlinken und dann schmecken lassen ;)+

Erdbeer Kokos Blondies   Erdbeer Kokos Blondies

Makros:

633 kcal   41g Kohlenhydrate   91g Eiweiß   10g Fett

Erdbeer Kokos BlondiesViele weitere leckere Low Fat Rezepte findet ihr in meinem Ebook “Abnehmen ohne Hungern – das Rezeptbuch” (exklusiv hier erhältlich) und ideal auch für unterwegs geeignet. Insgesamt hat der Teig bei mir 9 Erdbeer-Kokos-Blondies ergeben, so dass ein Blondie mit Topping lediglich 70 kcal hat!

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachbacken und freue mich über euer Feedback zum Blogpost 🙂

Blog Fortbildung Ernährungsberater

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt mich darauf und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Shoutout eurer Kreation!

5 thoughts on “Erdbeer-Kokos-Blondies | Gesundes & leckeres Low-Fat-Rezept

  1. Oh wow !!! Die muss ich unbedingt auch mal ausprobieren, das sieht ja so was von lecker aus 🙂
    Danke für das tolle Rezept! Die Zutaten habe ich schon alle daheim, ich muss mir nur noch den Vanillepudding bestellen.

    Liebe Grüße
    Mary

    1. Die habe ich leider nicht mehr zur Hand – ich schätze an die 500 kcal 🙂
      Damit kannst du auf jeden Fall ein Frühstück aus Phase 1 des Programms ersetzen!
      Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*