Abnehmen mit Schokolade, Pommes & Co. – so funktioniert’s!

Hallo meine Lieben, heute dreht sich alles um Abnehmen mit Schokolade, Burger und Co. Wer abnehmen will muss auf alles verzichten? Das muss definitiv nicht sein. Auch mal ein leckerer Burger, eine Tafel Schokolade oder Pizza und Eis sind drin. Man muss nur wissen wie. Und darum dreht sich heute der Blogpost. Abnehmen ohne Hungern mit dem #3PhasenProgramm macht es vor, dass man auf wenig verzichten muss beim Abnehmen. Ich selbst habe in den letzten drei Wochen drei Kilo verloren trotz Burger, Sushi und einigen Schokoriegel hin und wieder. Wie es geht, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Abnehmen mit Schokolade und Burger – so funktioniert’s!

Wer gesund abnehmen möchte der sollte ein paar Sachen beachten. Hier gibt’s die wichtigsten Regeln zum Abnehmen mit Schokolade und Co. Viel Spaß beim Lesen und Abnehmen 🙂

#1 Kalorienbilanz

Die Kalorienbilanz ist entscheidend: Wer Abnehmen möchte und auch nicht auf Süßigkeiten verzichten möchte sollte sich an seinem Kalorienverbrauch orientieren. Wird dem menschlichen Körper weniger Energie durch die Ernährung zugeführt als er benötigt ist er gezwungen, die körpereigenen Energiespeicher zu nutzen um die fehlende Energie bereitzustellen. Somit werden bei einer Diät die Fettdepots auch zur Energiebereitstellung genutzt und man „verbrennt“ Körperfett. Eine negative Kalorienbilanz ist somit entscheidend um an Gewicht zu verlieren. Wer also im Kaloriendefizit isst, kann auch Abnehmen mit Schokolade. Solange das Kaloriendefizit gewahrt wird.

Abnehmen mit Schokolade

#2 Die 80/20 Regel

Diese Regel dient vor allem beim IIFYM oder Flexible Dieting dazu, dass man auf die Qualität der Lebensmittel achtet. Nicht nur das Kaloriendefizit per se ist entscheidend, es kommt auch auf die Qualität der Lebensmittel an. Daher wird empfohlen ca. 80% der täglich zugeführten Kalorien aus hochwertigen, unverarbeiteten Lebensmittel (z.B. Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Kartoffeln, Reis etc.) zu decken und die restlichen 20% aus verarbeiteten Lebensmitteln (z.B. Süßigkeiten, Proteinriegel, Pizza etc.). Somit wird sichergestellt, dass man auch die wichtigen Mikronährstoffe zu sich nimmt und der Körper auch die Energie gut verwerten kann.

#3 Kalorien sparen

Normal ernähre ich mich nach dem #3PhasenProgramm und habe somit einen festen und abwechslungsreichen Ernährungsplan bei dem ich gar nicht groß das Bedürfnis habe zu „sündigen“ und außerhalb des Plans zu essen. Da ich allerdings auch viel unterwegs bin, essen gehe und nicht immer meine Mahlzeiten mitnehmen kann esse ich auch mal flexibel. Wenn wir wie dieses Wochenende bspw. Burger essen gehen versuche ich tagsüber einige Kalorien einzusparen, so dass ich abends genügend für den Burger zur Verfügung habe. So lasse ich das Abendessen und eine Zwischenmahlzeit aus dem Programm ausfallen und esse dafür dann einen Burgerauswärts. Somit wahre ich trotzdem die Kalorienbilanz und kann mir etwas gönnen 🙂

Abnehmen mit Schokolade

Das waren auch schon meine Tipps und Tricks zum Abnehmen mit Schokolade und wie ich flexibel auswärts essen gehe. Mich würde mal interessieren, wie ihr das handhabt? Esst ihr strikt nach Plan oder gönnt ihr euch auch mal auswärts was? Schreibt es in die Kommentare 🙂

Abnehmen - wie motiviere ich mich?

4 thoughts on “Abnehmen mit Schokolade, Pommes & Co. – so funktioniert’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*