Auswärts essen in der Diät – so machst du es richtig!

Hallo ihr Lieben, viele haben mich nach der Woche in Berlin gefragt: „Wie kann man auswärts essen in der Diät?“ Als ich die Woche in Berlin war, habe ich trotzdem mich zu 90 Prozent an die Ernährung des #3PhasenProgramms gehalten. Somit konnte ich meine Form nicht nur halten, sondern sogar verbessern. Wie auch ihr das auswärts essen in der Diät problemlos einbauen könnt, das möchte ich euch in dem heutigen Blogpost zeigen.

Ich esse sehr gerne auswärts. Für mich ist es eine tolle Art ist sich gemeinsam mit Freunden etwas zu gönnen und genießen. In der Diät ist auswärts essen oft mit Stress verbunden, da man von seinem gewohnten Plan abweichen muss. Dass das nicht immer stressig sein muss und was du beachten kannst beim auswärts essen in der Diät erkläre ich dir hier.

Auswärts essen in der Diät   Auswärts essen in der Diät (1)

1. Im Kaloriendefizit bleiben

Jede Diät oder Ernährungsform mit dem Ziel der Gewichtsreduktion ist auf ein Kaloriendefizit ausgelegt. Das heisst, dass man weniger Energie in Form von Kalorien aufnimmt, als man verbraucht. Dadurch werden die Fettdepots des Körpers zur Energiegewinnung genutzt. Man sollte beim auswärts essen gehen in der Diät also vor allem darauf achten, dass man sich weiterhin in einem gesunden Kaloriendefizit befindet. Isst man bspw. den Tag über nach dem Ernährungsplan, aber geht abends auswärts essen, dann sollte man möglichst ein ähnliches Abendessen wie im Diät-Plan wählen. So geht man auf Nummer sicher, dass man im Kaloriendefizit bleibt und die Fettverbrennung weiterhin arbeitet.

Auswärts essen in der Diät (5)  Auswärts essen in der Diät (3)

2. Low Fat oder Low Carb?

Beim Auswärts essen in der Diät ist es ebenfalls wichtig die Ernährungsform zu beachten. Oftmals haben Diäten eine Low-Carb oder Low-Fat-Ernährungsform als Eckpfeiler. Der Erfolg dieser Diäten beruht darauf, dass man entweder wenige Kohlenhydrate oder wenige Fette zu sich nimmt. Für mich persönlich ist es deutlich einfacher eher fettarm zu essen und dafür mehr Kohlenhydrate essen zu dürfen. Somit verfolge ich das Low-Fat-Prinzip, welches auch im #3PhasenProgramm Anwednung findet.

In einer Low-Fat-Ernährung sollte man darauf achten, wenig Fette zu essen. Daher ist es beim auswärts essen in der Diät sinnvoll eine Mahlzeit mit viel Eiweiß und Kohlenhydraten zu wählen. Hier würde sich beispielsweise eine Ofenkartoffel und ein Cesar Salad anbieten.

Auswärts essen in der Diät (4)   Auswärts essen in der Diät (2)

3. Auswärts essen in der Diät – wie mache ich das?

Für mich persönlich bedeutet auswärts essen in der Diät mir ein Stück Lebensqualität zu erhalten und mich nicht komplett verrückt zu machen, was ich alles esse. Sollte es allerdings öfters vorkommen wie in der Woche in Berlin, dann schaue ich, dass ich einen Mittelweg aus im Kaloriendefizit bleiben und Orientierung am Low-Fat-Prinzip finde. Anfänglich mag das noch schwer sein, aber mit der Zeit bekommt man da recht schnell ein gutes Gefühl.

Auch wenn ich meine Teilnehmer des #3PhasenProgramm ermutige die sechs Wochen druchzuziehen ohne cheaten, sollte man sich auch immer etwas gönnen und da gehört das auswärts essen in der Diät ebenfalls dazu 🙂

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ein bisschen die Angst vor dem auswärts essen genommen. Wenn ihr mehr in dieser Richtung von mir lesen möchtet, auch schon Erfahrungen gemacht habt oder oder oder würde ich mich über einen Kommentar hier freuen 🙂

Diät-Update Fit mit Pascal

4 thoughts on “Auswärts essen in der Diät – so machst du es richtig!

  1. Hi Pascal,

    ich sehe das genau so wie du! Man sollte sich nicht alles verbieten, muss nur ein bisschen Köpfchen benutzen. In jedem Restaurant lässt sich nahezu nach jeder Ernährungsprinzip ein passendes Gericht finden. Egal ob High-Carb Low-Carb oder vielleicht auch einfach nur vegan. Gerade für soziale Aspekte ist es auch in einer Diät mal wichtig mit Freunden essen zu gehen. Mir persönlich schmeckt dann aber auch ein schön angerichteter Salat super und ich weiß solche Mahlzeiten sehr zu genießen. Es muss ja nicht immer direkt ein Burger oder eine Pizza sein 😉

  2. Da hast du recht – Salat kann genauso lecker sein! Viele frische Zutaten, ein bisschen Putenbrust und Nüsse 🙂 Super lecker! Danke für dein Feedback, Julius 🙂

  3. Ich finde auch, dass man das Auswärts essen auch in der Diät nicht streichen muss und dass das absolut mit dem Fitness-Lifestyle vereinbar ist 🙂
    Wenn ich auswärts esse, wähle ich auch immer irgendeine LowFat Variante und schätze die Mengen und Kalorien ungefähr ab – so klappt das wunderbar 🙂

    Liebe Grüße,
    Kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*