4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken | Fit mit Pascal

Worauf achte beim Abnehmen?

Hallo meine Lieben, der heutige Beitrag dreht sich um meine 4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken. Für mich hat Anfang Januar wieder die Vorbereitung für die Fibo 2018 begonnen mit dem #3PhasenProgramm! Ziel ist es die persönliche Bestform zu erreichen 🙂 Mit knapp 94kg bin ich gestartet und mittlerweile bei rund 89kg. Da ist also schon einiges gegangen, aber trotzdem müssen noch knapp 7kg runter bis es geschafft ist. Daher dachte ich, ich nehme euch auf der Reise mit und verrate euch meine besten 4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken.

Denkt dran: Wer Abnehmen möchte, sollte sich in einem Kaloriendefizit befinden. Das ist die Voraussetzung! Ohne dies bringen auch keine zusätzlichen Präparate, „Stoffwechselprodukte“ oder sonstige Maßnahmen etwas. Daher ermittelt euren Kalorienbedarf und achtet zusätzlich auf die Tipps um den Körperfettanteil zu senken.

Meine 4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken

Diese Tipps um den Körperfettanteil zu senken sind meiner Meinung nach wirklich essentiell um eine Diät langfristig durchziehen zu können und somit auch auf gesundem Wege abzunehmen. Falls noch Fragen offen sind gerne einen Kommentar hinterlassen unter dem Beitrag 🙂 Viel Spaß beim Durchlesen!

#1 Bewegung um den Verbrauch zu erhöhen

Wer sich täglich bewegt, der verbrennt auch zusätzlich Kalorien. Das tägliche Aktivitätsniveau hat einen immensen Einfluss auf den Kalorienverbrauch. Je höher unser Verbrauch ist, desto mehr Kalorien verbrennen wir und nehmen so auch „schneller“ ab. Daher ist ein hoher Kalorienverbrauch in der Diät etwas positives und unterstützt beim Abnehmen. Ich selbst schaue, dass ich meinen Verbrauch erhöhe indem ich mich viel bewege:

  1. Die Treppe statt dem Aufzug nehmen.
  2. Das Auto stehen lassen – zu Fuß geht es oftmals genauso schnell und man sammelt Schritte.
  3. Spazieren gehen in den Alltag integrieren.

Dadurch, dass ihr vermehrt aktiv seid verbrennt ihr einiges mehr an Kalorien und müsst somit auch nicht zwangsläufig weniger essen.

4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken 2

#2 Kaloriendichte Lebensmittel bewusst einteilen

…oder anders gesagt: Viele Lebensmittel mit niedriger Kaloriendichte essen. Kaloriendichte Lebensmittel sind diese Lebensmittel, welche viele Kalorien enthalten auf 100g. Nehmen wir mal ein sehr extremes Beispiel: Eine Gurke hat 16 kcal auf 100g (geringe Kaloriendichte) wohingegen Walnüsse 678 kcal auf 100g (sehr hohe Kaloriendichte) enthalten. Vor allem Gemüse und Obst sind Lebensmittel mit geringer Kaloriendichte. Wer in einer Diät nicht satt wird sollte vor allem auf Lebensmittel mit geringer Kaloriendichte setzen – da kann man viel davon essen, ohne dass es all zu stark auf die Kalorienbilanz schlägt! Ich selbst esse auch meist 2/3 des Tellers mit weniger kaloriendichten Lebensmitteln (bspw. Kasiergemüse) und 1/3 mit kaloriendichteren Lebensmitteln (bspw. Reis und Pute). Meine Ernährungspläne gibt es hier

4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken

#3 Kein zu großes Defizit

Ein großes Kaloriendefizit heisst schnell abnehmen. Korrekt. Allerdings ist meiner Erfahrung nach was schnell an Gewicht runter ist, ebenso schnell wieder drauf (Jojo-Effekt)! Daher bin ich kein Freund von extremen Diäten mit einem großen Kaloriendefizit sondern setze mit dem #3PhasenProgramm auf ein Abnehmen ohne Hungern und mit moderatem Kaloriendefizit. Dadurch sinkt das Risiko von Heißhungerattacken, man fühlt sich weniger schlapp und muss auf nicht all zu viel verzichten. Daher einer meiner wichtigsten Tipps um den Körperfettanteil zu senken und vor allem den Jojo-Effekt zu vermeiden!

4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken 3

#4 Mehr Krafttraining

„Wenn ich Abnehmen möchte, muss ich ganz viel Cardio machen um viele Kalorien zu verbrennen.“ FALSCH. Im Durchschnitt verbrennt man bei einem anstrengenden Krafttraining (Betonung liegt auf anstrengend) deutlich mehr als bei normalen Cardio. Ich persönlich verbrenne bei einer Einheit Krafttraining bis zu 1000 kcal, hingegen im selben Zeitraum beim Cardiotraining nur rund 500 kcal. Zudem baut man beim Krafttraining zusätzlich Muskeln auf und kann dadurch langfristig seinen Kalorienverbrauch erhöhen. Mehr Muskeln = höherer Kalorienverbrauch. Als Faustregel kann man sich merken: Nie mehr Cardio- als Krafttraining in der Woche!

4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken

Das waren auch schon meine 4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken! Nochmal der Hinweis: Ohne ein Kaloriendefizit nehmt ihr nicht ab. Daher achtet darauf, dass ihr einen auf euren Kalorienbedarf angepassten Ernährungsplan habt und somit eure Ziele erreichen könnt. Wie immer freue ich mich über euer Feedback 🙂

4 Tipps um den Körperfettanteil zu senken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*