Die 4 effektivsten Übungen für Zuhause | Homeworkout Anzeige

Übungen für Zuhause

Hallo meine Lieben, heute gibt es einen neuen Beitrag über meine liebsten Übungen für Zuhause. Dieser Beitrag enthält eine Anzeige. Aufgrund der großen Nachfrage nach kreativen Alternativen schreibe ich heute diesen Blogpost. In einem vorherigen Beitrag bin ich bereits auf die Vorteile des Hometrainings eingegangen. Vielen ist es zeitlich nicht möglich das Fitnessstudio zu besuchen. Ein Training mit unterschiedlichen Übungen für Zuhause stellt hier eine echte Alternative zum Besuch im Fitnessstudio dar. Für das Training zuhause braucht man kein teures Equipment, oftmals sind wenige Requisiten wie bspw. die hier verwendete Fitnessline Crivit von Lidl vollkommen ausreichend. Viel Spaß beim Lesen und fleißigen Ausprobieren der Übungen 🙂

Die 4 effektivsten Übungen für Zuhause

Um effektiv zu trainieren ist es wichtig neue Reize zu setzen. Die Muskeln gewöhnen sich an bestimmte Bewegungsabläufe, wodurch das Muskelwachstum verlangsamt wird. Dem möchte man entgegenwirken und aus dem Grund ist auch beim Hometraining Abwechslung das A und O. Daher halte ich folgende Übungen für Zuhause als besonders effektiv.

1. Kniebeugen (Squats)

Kniebeugen beanspruchen vor allem die Bein- und Gesäßmuskulatur. Sie können in vielen verschiedenen Variationen ausgeführt werden. Am meisten verbreitet ist die klassiche Kniebeuge mit schulterbreitem Stand. Ich selbst trainiere ab und an auch gerne mit einem Balanceboard wie das von Crivit. Durch das Ausbalancieren werden auch viele kleineren Muskeln mitbelastet. Dadurch wird ein sicherer Stand gewährleistet und die Bewegung erschwert.

Übungen für Zuhause   Übungen für Zuhause

2. Unterarmstütz (Plank)

Eine meiner liebsten Übungen für den Bauch und kompletten Rumpf. Diese Übung kann man komplett ohne Equipment durchführen. Am besten nur eine weiche Unterfläche suche, wie ein Teppich oder eine Yogamatte. Bei der Plank geht es darum, den Körper in eine Gerade zu bringen und diese zu halten. Es findet keine Bewegung statt. Diese Übung ist somit komplett statisch.

_DSC0607_web   _DSC0605_web

3. Liegestützen (Push-Ups)

Sie zählen wohl zu den Klassikern der Übungen für Zuhause: Liegestützen. Auch Liegestützen können vielfältig ausgeführt werden und somit gezielt verschiedene Muskelgruppen ansprechen. Je nachdem wie weit man die Arme auseiander hat findet die Muskelbelastung mehr in der oberen oder unteren Brust oder intensiver im Trizps statt. Um gelenkschonender zu trainieren benutze ich gerne Liegestützengriffe.

Übungen für Zuhause   Übungen für Zuhause

4. Rückenstrecken im Liegen (Superman)

Das Rückenstrecken im Liegenist eine klassische Rückenübung die allerdings auch den Po mitbelastet, genauer gesagt den großen Gesäßmuskel. Daher ist diese Übung auch besonders bei Frauen sehr beliebt. Bei der Ausführung eignet sich ebenfalls eine weiche Unterlage wie ein Teppich oder eine Yogamatte. Ansonsten benötigt man kein zusätzliches Equipment.

_DSC0609_web   _DSC0610_web

Der Beitrag wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit Lidl erstellt. Danke für die Ausstattung mit dem tollen Equipment.

Ich bin gespannt, wie euch die Übungen gefallen. Was ist eure Lieblingsübung für Zuhause? Soll ich in Zukunft öfter auf Übungen für Zuhause eingehen? 🙂 Ich freue mich auf euer Feedback!

Blog Fortbildung Ernährungsberater

9 thoughts on “Die 4 effektivsten Übungen für Zuhause | Homeworkout Anzeige

  1. Hallo Pascal!
    Sehr schöne Übungen. Ich trainiere seit über einem Jahr nur zu Hause und kenne sie natürlich schon 😀
    Meine Hassübung ist Superman.. Sie treibt mich immer wieder an meine Grenzen wenn man es über eine längere Zeit macht 😀
    Eine spezielle Lieblingsübung habe ich ehrlich gesagt nicht, ich finde viele Übungen klasse, da sie mich bis an meine Grenzen bringen können 🙂
    Liebe Grüße aus München!

    1. Hallo Nina, danke für dein Feedback 🙂 Supermans bringen den unteren Rücken richtig zum Brennen – da freut man sich jedes Mal aufs neue an die Grenzen zu gehen 🙂
      Liebe Grüße, Pascal

  2. Hey Pascal,

    ich komme gerade aus dem Urlaub und musste wegen des spärlich ausgestatteten FItnessstudios dort auch auf Eigengewichtsübungen zurückgreifen. Ich muss aber sagen, dass die auch bei fortgeschrittenen Sportlern doch immer Mal wieder gemacht werden sollten, weil sie den Körper gut und anders belasten als die meisten Standardübungen im Gym. Guter Beitrag!

    1. Hallo Remo,

      danke für dein Feedback! Eigengewichtsübungen sollten immer zum Trainingsprogramm gehören meiner Meinung nach. Ein bisschen Abwechslung zum Krafttraining an den Geräten schadet nie 😉

      Liebe Grüße, Pascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*