Protein Pasta Rezept | Fit mit Pascal

Hallo meine Lieben, heute gibt es ein super leckeres Protein Pasta Rezept! In der Fitnessszene haben Pasta und jegliche Art von Nudeln nicht den besten Ruf, dennoch liefern vor allem Vollkornnudeln viele komplexe Kohlenhydrate. Heute gibt es ein einfaches Protein Pasta Rezept bei dem ihr wie immer keine großartigen Kochkünste braucht – keine Sorgen!

Während meines Bachelorstudiums haben Spaghetti und Pasta jeder Art zum Alltag gehört. Dieses Protein Pasta Rezept ist an diese Zeit angelehnt. Schnell musste es gehen, wenig kosten und gut sättigen! Aber genug gequatscht, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken 🙂

Mein Protein Pasta Rezept – schnell & lecker!

Protein Pasta Rezept 9

Für das Protein Pasta Rezept habe ich die Protein Pasta von Myprotein verwendet, diese hat 40g Proteine auf 100g. Ihr könnt aber auch ganz normale Vollkornpasta verwenden, falls ihr die Protein Pasta nicht zuhause habt! Die Nährwertangaben sind für die Protein Pasta von Myprotein ausgerechnet.

Protein Pasta Rezept 3

Protein Pasta Rezept 4

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten

Zutaten für das Protein Pasta Rezept (ergibt 2 Portionen):

  • 200g Protein Pasta von Myprotein (Alternativ: 200g Vollkornpasta)
  • 200ml passierte Tomaten
  • 150g Schafskäse light
  • 2 Spitzpaprikas
  • 1 Zwiebel
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1 Pepperoni (wer es würzig mag)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Kokosöl zum Anbraten

Die Protein Pasta und das Kokosöl nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es  exklusiv -20% Rabatt auf die ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Protein Pasta Rezept 2

Protein Pasta Rezept 5

Zubereitung des Protein Pasta Rezept:

  1. Kochtopf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
  2. Sobald das Wasser kocht, auf mittlere Hitze schalten, eine Prise Salz und die Pasta dazugeben.
  3. Währenddessen das Gemüse kleinschneiden (siehe Bild oben). Den Schafskäse ebenfalls kleinschneiden.
  4. In einer großen Pfanne einen Teelöffel Kokosöl geben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Das geschnittene Gemüse (den Schafskäse noch nicht!) dazugeben und für 5-10min schonend anbraten.
  5. Das Gemüse mit den passierten Tomaten ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und anderen Gewürzen nach Belieben würzen. Für weitere 5min bei niedriger Hitze köcheln lassen.
  6. Die Nudeln sollten in der Zwischenzeit al dente sein. Wasser abgießen und die Nudeln mit in die Pfanne geben.
  7. Zum Schluss die Protein Pasta servieren und den Schafskäse untermischen – fertig ist das Protein Pasta Rezept 🙂

Protein Pasta Rezept 6

Protein Pasta Rezept 8

Makros pro Portion:

637kcal  53g Kohlenhydrate  67g Eiweiß   15g Fett
Protein Pasta Rezept 1

Das Protein Pasta Rezept ist wie immer perfekt geeignet für die Ernährung im #3PhasenProgramm und kann mit nur wenig Aufawand zubereitet werden! Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen. Viele weiteren Rezepte findet ihr hier auf meinem Blog oder in meinem Ebook exklusiv bei uns hier im Shop.  Du findest darin über 40 Seiten voll mit leckeren Rezepten und Inspirationen für den gesunden und gelungenen Start in den Tag 🙂

Das Ebook ist ein Must-have für die moderne Fitness-Küche und deutlich schmackhafter als Reis, Hühnchen und Brokkoli 😉 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback dazu hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift Euer Pascal

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Abnehmen nach Weihnachten – so purzeln die Festtagskilos!

Hallo meine Lieben, nach all den Leckereien heisst es für die meisten erstmal Abnehmen nach Weihnachten! Die besinnlichen Festtage sind vorüber, doch die lästigen Weihnachtskilos bleiben leider. Doch das muss nicht sein – ich zeige euch heute wie das Abnehmen nach Weihnachten locker und einfach geht. Dazu müsst ihr euch nicht runterhungern oder auch keine lästige Shake-Kur machen 🙂

Für mich startet am 02.01. eine neue Runde des #3PhasenProgramm: Für mich der beste Weg um wieder in Form zu kommen und abzunehmen ohne zu Hungern! Doch bereits jetzt möchte ich euch zeigen wie ihr auch direkt nach Weihnachten abnehmen könnt! Viel Spaß bei meinen 5 besten Tipps zum Abnehmen nach Weihnachten 🙂

Abnehmen nach Weihnachten – Kampf dem Winterspeck!

Essen und die gemeinsame Zeit mit der Familie steht an Weihnachten im Mittelpunkt! So soll es auch sein – an Weihnachten selbst sollte man sich nicht zu viele Gedanken über Kalorien und Makros machen meiner Meinung nach 🙂 Wer allerdings danach wieder durchstarten und dem Winterspeck den Kampf ansagen möchte, der ist hier genau richtig. Hier kommen meine 5 besten Tipps zum Abnehmen nach Weihnachten!

#1 Sättigende Mahlzeiten statt Hungern

„Sättigende Mahlzeiten? – Aber zum Abnehmen muss man doch Hungern“. Das ist leider immer noch ein weiterverbreiteter Irrglaube! Aus persönlicher Erfahrung von den Teilnehmer des Programms und meinen Klienten im Coaching kann ich sagen, dass man mit sättigenden Mahlzeiten deutlich besser, gesünder und vor allem langfristig abnimmt.

Wer sich einer Radikaldiät unterzieht und ein sehr, sehr großes Kaloriendefizit anstrebt wird abnehmen, aber leider meist nur für kurze Zeit. Nach zwei Wochen Radikaldiät ist oftmals die Motivation dahin, der Hunger zu groß und dann auch die Diät schnell zu Ende. Und schwups, schlägt der böse Jojo-Effekt zu und die runtergehungerten Kilos sind wieder drauf. Daher empfehle ich Mahlzeiten zu essen die sättigen. Um Abzunehmen muss das Kaloriendefizit vorhanden sein, deshalb sättigende Lebensmittel wie komplexe Kohlenhydrate (Reis, Kartoffeln, Haferflocken etc.) wählen und mit Genuss abnehmen!

Abnehmen nach Weihnachten 2

#2 Hunger oder Durst?

Vorsicht Verwechslungsgefahr! Trinken ist wichtig, denn Wasser übernimmt unzählige Funktionen im menschlichen Körper. Unser Blut besteht zu 90% aus Wasser und transportiert Vitamine, Eiweiße und Makronährstoffe in die Zellen des Körpers. Somit ist es wichtig, viel zu trinken. Zudem interpretieren wir oftmals Durst als Hunger – das führt dazu, dass man mehr isst, obwohl man eigentlich gar keinen Hunger sondern Durst hat!

Es wird empfohlen pro 23kg Körpergewicht 1l Wasser am Tag zu trinken. Das wäre bei einer Person mit 70kg Körpergewicht circa 3 Liter Wasser am Tag. Bei sportlicher Aktivität sollte man zusätzlich noch ca. 1l pro Stunde trinken. Ich empfehle zudem vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser zu trinken. Somit ist der Magen bereits etwas gefüllt und das Sättigungsgefühl setzt früher ein 🙂

Abnehmen nach Weihnachten 1

#3 Kaloriendichte Lebensmittel einteilen

Gute oder böse Lebensmittel – hört man des Öfteren! Oftmals werden mit „guten“ Lebensmittel, weniger kaloriendichte Lebensmittel gemeint und mit kaloriendichten Lebensmittel „böse“ Lebensmittel assoziiert. Dennoch können kaloriendichte Lebensmittel auch sehr hochwertig sein. Als Beispiel wäre hier die Walnuss, die mit rund 680 kcal pro 100g und fast 2/3 davon aus Fett deutlich in der Kalorienbilanz zu buche schlägt. Dennoch verfügt die Walnuss über eine Vielzahl an hochwertigen Fetten (mehrfach ungesättigte Fettsäuren 47g auf 100g!) und Mineralstoffe. Daher sollte man solche „Kalorienbomben“ nicht meiden, aber da sie hochkalorisch sind dennoch gut einteilen 🙂 Zum Abnehmen nach Weihnachten sind vor allem viele, weniger kaloriendichte Lebensmittel wie bspw. Salat, Gemüse und Beeren hervorragend als Zusatz zu kaloriendichten Lebensmitteln geeignet!

Abnehmen nach Weihnachten 4

#4 Kaloriendefizit entscheidend

Wie schon im ersten Tipp kurz angeschnitten, Abnehmen nach Weihnachten und Abnehmen generell funktioniert nur unter einer Bedingung: Das Kaloriendefizit muss vorhanden sein. Das heisst, die Kalorienbilanz am Ende des Tages oder am Ende der Woche muss negativ sein. Wir müssen also mehr Kalorien verbrennen als wir verbrauchen. Jede, wirklich jede Diät funktioniert nur dann, wenn das Kaloriendefizit gewahrt wird! Daher ist es wichtig, dass ihr einen Ernährungsplan habt mit dem ihr euch in einem gesunden Defizit befindet und somit abnehmen könnt. Wer nicht weiß, wie er sich das berechnen kann oder einen auf den eigenen Kalorienverbrauch angepassten Ernährungsplan möchte, der sollte sich mein Programm genauer anschauen.

Abnehmen nach Weihnachten 3

#5 Zucker und Alkohol reduzieren

Ein Eis hier, dann mal wieder ein bisschen Weihnachtsgebäck hier und zum Essen reichlich Wein oder Bier. Auch wenn es für viele Leser offensichtlich ist, diese Naschereien und flüssigen Kalorien kann man sich einfach einsparen und so auch einige Kalorien weniger zu sich nehmen. Vor allem Alkohol hemmt zudem nachweislich die Fettverbrennung und daher ist sinnvoller Genuss definitiv empfehlenswert für alle die die Festtagskilos wieder loswerden möchten!

Ich möchte hier niemand etwas verbieten, dennoch ist ein bewusster Konsum von Alkohol und stark gezuckerten Speisen definitiv sinnvoll! Grundsätzlich kann man sich merken: Je weniger Zucker und Alkohol man zu sich nimmt, desto schneller werden die Ergebnisse auf der Waage sichtbar 🙂

Abnehmen nach Weihnachten

Das waren sie auch schon meine 5 besten Tipps zum Abnehmen nach Weihnachten! Ich hoffe, ich konnte euch mit dem Blogpost motivieren es anzupacken und gesund Abzunehmen ohne zu Hungern 🙂 Wer Lust hat kann auch gerne mit mir gemeinsam fit ins neue Jahr starten und sich hier für das #3PhasenProgramm 2.0 anmelden! Ich wünsche euch viel Erfolg beim Erreichen eurer Ziele und freue mich wenn ihr wieder beim nächsten Blogbeitrag mit dabei seid 🙂

Unterschrift Euer Pascal

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Protein Pancakes in 5 Minuten | High Carb Low Fat

Hallo meine Lieben, heute gibt es die leckeren Protein Pancakes in nur 5 Minuten zum Nachmachen! Wer kennt es nicht: Morgens wieder verpennt und kaum Zeit für das Frühstück. Morgens zählt einfach jede Minute! Daher teste ich heute den Protein Pancake Mix von Myprotein auf Nährwerte, Zubereitung, Geschmack und Fazit zum Schluss.

Der Pancake Mix ist perfekt geeignet wenn es mal schnell gehen muss – im Nu zubereitet kann man lecker und mit einer guten Ladung an Proteinen in den Tag starten. So muss das sein 🙂

Lecker Protein Pancakes in nur 5 Minuten

Protein Pancakes in 5 Minuten

Die Nährwerte:

Der Protein Pancake Mix hat pro Portion (50g Pulver) and 191kcal. Davon entfallen nur 3,2g pro Portion auf Fette, somit ist der Protein Pancake Mix auch perfekt für eine Low Fat Ernährung wie im #3PhasenProgramm geeignet! Mit 6g Kohlenhydraten und davon nur 2,1g Zucker ist er zudem sehr kohlenhydratarm. Insgesamt sind es 34g Protein in einer Portion – das ist fast unschlagbar meiner Meinung nach. Mit einer Portion hat man somit schon einen Großteil seines Porteinbedarfs gedeckt.

Protein Pancakes in 5 Minuten

Die Zubereitung:

Kein Eier trennen, kein aufwändiges Mixen mit einem Rührgerät. Der Protein Pancake Mix lässt sich kinderleicht in einem Shaker zubereiten. Pro Portion (50g Pulver) gibt man 100-150ml Wasser dazu und schüttelt das Ganze in einem Shaker durch bis es klumpenfrei ist.

Anschließend eine beschichtete Pfanne erhitzen, etwas Öl (mein Tipp: Kokosöl) dazugeben und dann aus dem Shaker in die Pfanne gießen. Bei mittlerer Hitze so lange Anbraten, bis die Ränder goldbraun sind. Danach wenden und fertig sind die Protein Pancakes!

Protein Pancakes in 5 Minuten

Protein Pancakes in 5 Minuten

Protein Pancakes in 5 Minuten

Der Geschmackstest:

Ich habe den Protein Pancake Mix im Geschmack Golden Syrup gewählt. Meiner Meinung nach schmecken die Pancakes somit leicht süßlich nach Ahornsirup und erinnern mich an die Zeit in Kanada zurück! Ich habe übrigens die doppelte Menge bei den Pancakes hier genommen und nochmal 50g Instant Oats (gemahlene Haferflocken) dazugegeben um noch etwas mehr Kohlenhydrate bei meinen Pancakes zu haben.

Mit ein paar Beeren getopped schmecken die Pancakes mir persönlich am Besten! Daumen hoch 🙂

Protein Pancakes in 5 Minuten

Protein Pancakes in 5 Minuten

Mein Fazit:

Wer morgens keine Zeit hat um frische Pancakes zu machen (hier beispielsweise ein normales Protein Pancake Rezept) für den ist der Pancake Mix perfekt geeignet wenn es mal schnell gehen muss! In wenigen Minuten zubereitet, super lecker und mit 34g Protein auf 50g Pulver ist der Protein Pancake Mix von Myprotein eine super Alternative um in den Tag starten!

Viel Spaß beim Ausprobieren der leckeren Pancakes und bei Fragen und Feedback gerne einen Kommentar hinterlassen 🙂 Bis zum nächsten Blogpost!

Unterschrift Euer Pascal

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Peanutbutter-Gingerbread Cake | Ein weihnachtliches Abnehmrezept

Hey ihr Lieben, es dauert nicht mehr lange, dann haben wir Weihnachten 🙂 deshalb gibt es für euch ein leckeres Weihnachtsrezept, nämlich das Rezept von diesem leckeren Peanutbutter-Gingerbread Cake! Dieser Kuchen lässt das Herz um einiges höher schlagen, denn er schmeckt unglaublich gut, lässt sich schnell zubereiten, hat top Nährwerte und ist gesund. Was will man mehr?! Mein High Carb – Low Fat Kuchen eignet sich gut für das #3Phasenprogramm – So wird Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht!

Egal ob zum Frühstück, als Snack oder kleine Nachspeise – mein Peanutbutter-Gingerbread Cake eignet sich besonders gut als Mahlzeit. Der Geschmack vom Lebkuchen macht diese Leckerei zu etwas Besonderem und bringt Weihnachtsstimmung mit sich. Wenn ihr kein großer von vom Lebkuchengeschmack seid, könnt ihr stattdessen auch Zimt verwenden, das schmeckt auch super lecker.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Backen 🙂

Hier ist ein weiteres Kuchenrezept, das dir gefallen könnte.

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake | Ein leckeres Frühstücksrezept

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 15-20 Minuten Backzeit

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Zutaten:

Teig:

  • 2 kleine überreife Bananen (a´ 75g)
  • 40g Powdered Peanut Butter (Alternativ: Dinkel-Vollkornmehl)
  • 70g Instant-Oats
  • 30g Proteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 2 Eiklar
  • 2 EL Xucker light
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Honiglebkuchen – Gewürzmischung

Creme:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 200g Joghurt, 1% Fett
  • Ein Paar Tropfen Flavordrops

Das Proteinpulver und die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Peanutbutter-Gingerbread Cake DSC_0149

Zubereitung vom Peanutbutter-Gingerbread Cake:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig die Banane zu Brei verarbeiten.
  3. Nun alle restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchrühren.
  4. Eine Backform mit etwa 18cm Durchmesser vorbereiten, mit Backpapier auslegen und etwas Kokosöl einfetten.
  5. Die Form mit dem Teig befüllen und für ca. 20-25 Minuten ins Backrohr schieben.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Den Kuchen dabei in der Form lassen.
  7. Für die Creme die Gelatine laut Beschreibung zubereiten.
  8. 3 EL Joghurt zur flüssigen Gelatine hinzufügen, gut verrühren und dann das restliche Joghurt unterrühren. Mit ein paar Tropfen Flavordrops süßen.
  9. Die Joghurtcreme über den Kuchen, der in der Form ist, füllen und kühl stellen.
  10. Wenn die Creme fest geworden ist, mit etwas Kakao bestreuen.

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Peanutbutter-Gingerbread Cake Peanutbutter-Gingerbread Cake

Makros für den ganzen Kuchen:

854 kcal  104g Kohlenhydrate  68g Eiweiß   16g Fett

Peanutbutter-Gingerbread CakeWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß.

Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Musik beim Sport? Mein Bluetooth Kopfhörer Review | Anzeige

Hallo meine Lieben, heute gibt es ein Bluetooth Kopfhörer Review zu den Sportkopfhörer von Plantronics. Im Rahmen der Werbekampagne für die BackBeat FIT 300-Serie durfte ich das Bluetooth Headset für euch testen. Schon oft kam die Frage auf, welche Kopfhörer ich für den Sport nutze. Gerade beim Krafttraining sind kabellose Bluetooth Kopfhörer von Vorteil und stören nicht beim Ausführen der Übung.

Mit diesem Blogpost zum Bluetooth Kopfhörer Review möchte ich euch Einblicke geben welche Kopfhörer ich derzeit aktiv nutze, warum ich genau diese nutze und ob sich die Anschaffung von kabellosen Kopfhörern für den Sport wirklich lohnen. Da ich fast täglich trainiere und dabei immer Musik höre, sind Kopfhörer meine täglichen Begleiter. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen 🙂

Mein Bluetooth Kopfhörer Review – Die BackBeat FIT 300 im Test

Ich selbst trage nun seit einiger Zeit die BackBeat FIT 300 Kopfhörer von Plantronics. Da ich es eher dezent mag, habe ich mich für die schwarze Variante mit grauem Touch entschieden. Schlicht, hochwertig verarbeitet aber mit einigen interessanten Extras bietet das schnurlose Sport-Headset satten Sound im kleinen Format.

Bluetooth Headset Review

1. Der Tragekomfort

Da die Kopfhörer eine Bluetooth-Funktion besitzt hat man keinen lästigen „Kabelsalat“. Die beiden Ohrstöpsel sind über ein hochwertig verarbeitetes Sportkabel miteinander verbunden. Durch die mitgelieferten Größen an Ohrstöpsel kann man die für einen optimale Größe aussuchen und somit sitzen die Ohrstöpsel fest und verrutschen auch bei ruckartigen Bewegungen nicht. Der am Sportkabel integrierte Clip lässt sich bequem am Oberteil anbringen und sorgt für zusätzliche Stabilität beim Training.

Die Kombination aus den angepassten Ohrstöpsel und dem Kabelclip sind meiner Meinung nach extrem praktisch, da dadurch auch beim Joggen das Headset sicher und stabil in Position bleibt. Ein echter Pluspunkt!

Bluetooth Headset Review

2. Die Soundqualität

Satter Bass, statt Blechtrommel. Die BackBeat FIT 300 überzeugen mit einem unerwartet gutem Soundergebnis. Warum unerwartet? – Ich hatte nun schon mehrere Headsets und entweder waren diese komfortabel, dafür aber nur durchschnittlich in der Tonqualität. Nicht so bei diesem Bluetooth Headset. Die Bässe werden satt und sauber wiedergegeben und so können auch etwas härtere, elektronische Lieder (mein Favorit beim Krafttraining) in top Soundqualität genossen werden!

Durch die angepassten Ohrstöpsel werden zusätzlich Umgebungsgeräusche effektiv abgeschirmt. Normal würde ich die Lautstärke einfach nach oben regulieren um diese Geräusche zu reduzieren. Dies ist bei den BackBeat FIT 300 nicht notwendig: Durch die angepasste Form reduzieren sie sämtliche umgebende Geräusche auf ein Minimum. Wer meine Instagram-Story verfolgt, der weiß, dass im Fitnessstudio hier in Lissabon oftmals auch der Zumbakurs mitten auf der Trainingsfläche stattfindet. Früher habe ich trotz Kopfhörern die laute Musik des Kurses immer mitbekommen – das hat jetzt ein Ende 🙂

Bluetooth Headset Review

3. Die Akkulaufzeit

Ein riesengroßer Pluspunkt der Headphones sind die lange Akkulaufzeit. Mit bis zu sechs Stunden Wiedergabezeit reicht mit der Akku für eine komplette Trainingswoche! Kein tägliches Aufladen, sondern bequem am Pausentag den Akku aufladen. Extrem praktisch, da ich so viele Gadgets habe und wenn ich dann alles täglich laden müsste wäre das sehr aufwändig.

Zudem sorgt der Deep-Sleep-Modus, dass bei Nichtbenutzung der Headphones ihr bis zu sechs Monate Akkulaufzeit habt. Das heisst, die Backbeat FIT hat eine langsame Selbstentladung. Durch die Schnellladefunktion braucht man für eine Stunde Musikgenuss auch nur 15 Lademinuten. Perfekt, wenn es schnell gehen muss!

Bluetooth Headset Review

4. Besonderheiten

Besonders interessant ist die Reichweite von bis zu 10m im Freien. Somit müsst ihr das gekoppelte Gerät, bspw. euer Smartphone nicht direkt am Körper tragen. Wer gerne Calisthenics Workouts macht, der weiß, dass bei Burpees oder anderen Explosivübungen Kopfhörer mit Kabel und Smartphone sehr hinderlich sind. Damit ist jetzt Schluss 🙂

Zudem verfügen die BackBeat FIT 300 über ein integriertes Mikrofon mit dem ihr Anrufe annehmen oder auf Siri zugreifen könnt. Die Tasten sind einfach zu erreichen und auch die Musik kann direkt vom Headset aus geregelt werden.

Bluetooth Headset Review

Bluetooth Headset Review

Bluetooth Kopfhörer Review: Mein persönliches Fazit

Die Kopfhörer von Plantronics sind ein echter Hingucker. Simples, aber sehr edles Design kombiniert mit hoher Funktionalität. Was mich besonders beeindruckt hat war der hohe Tragekomfort. Für ein anstrengendes Training müssen die Kopfhörer einfach sitzen und das tun sie! Zudem ist der extrem gute Klang eine extra Motivation sich beim Workout ordentlich reinzuhängen. So macht mir selbst Cardio (fast schon) Spaß! Die Bässe und gute Soundqualität sind für mich ein weiteres Indiz, dass der Herstellerpreis von 99€ definitiv gerechtfertigt ist.

Alles in allem kann ich euch daher die BackBeat FIT 300 von Plantronics definitiv weiterempfehlen, wenn ihr auf der Suche nach ein paar hochwertigen Bluetooth Headphones seid, die auch intensives, schweißtreibendes Workout überstehen und einen pushen alles zu geben! Hier findet ihr weitere Infos zu den Plantronics BackBeat FIT 300.

Das wars auch schon mit meinem Bluetooth Kopfhörer Review. Mich würde mal interessieren, ob ihr auch schon Erfahrungen mit den Headphones von Plantronics gemacht habt oder welche ihr momentan nutzt? Was gefällt euch an euren Kopfhörern besonders? Bin echt mal gespannt was wir da alles zusammenbekommen 🙂

Fitnesstracker Review Withings Steel HR 1-01

 

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Topfen-Beerentaschen | Ein leckeres Abnehmrezept

Hey ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 Ich verrate euch, wie ich diese leckeren Topfen-Beerentaschen zubereite. Für alle, denen der Begriff „Topfen“ nicht bekannt ist – darunter versteht man Magerquark. In Österreich sagen wir „Topfen“ statt „Magerquark“. Dieses Rezept ist absolut #3PhasenProgramm tauglich, denn es ist ein High Carb – Low Fat Rezept. So wird Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht.

Meine Topfen-Beerentaschen sind schnell zubereitet, schmecken lecker, sind gesund, haben gute Nährwerte und eignen sich sehr gut als Frühstück, Snack oder Nachspeise. Wer möchte, kann statt dem Beerenpulver auch frische Beeren oder Tiefkühlbeeren verwenden, das funktioniert auch gut.

Ihr seid neugierig geworden und habt richtig Lust auf diese Leckerei? Dann heißt es ran an die Zutaten und los geht´s!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken meines Rezeptes 🙂

Leckere Topfen-Beerentaschen | Abnehmen ohne zu Hungern

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 30 Minuten Ruhezeit + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen

 

Zutaten:

Teig:

  • 30g Proteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 20g Buchweizenmehl oder Dinkel-Vollkornmehl
  • 50g Instant-Oats
  • 20g Dinkel-Vollkornmehl (+10g zusätzlich, damit der Teig nicht kleben bleibt)
  • 100g Magerquark
  • 2 EL Xucker light oder ähnliches Süßungsmittel
  • Prise Salz

Beerencreme:

  • 70g Magerquark
  • 1 TL Xucker light
  • 5g Beerenpulver
  • 2 EL Wasser

Das ProteinpulverBuchweizenmehl  und die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen3

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen

Zubereitung der Topfen-Beerentaschen:

  1. Für den Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren.
  2. Nun Magerquark hinzufügen und zu einem Klumpen verkneten. Vorsicht, der Teig ist etwas klebrig – Ich habe ihn danach in eine Frischhaltefolie eingewickelt und eine halbe Stunde in den Kühlschrank gegeben, damit er etwas fester wird.
  3. Währenddessen für die Creme alle oben genannten Zutaten zusammenrühren.
  4. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  5. Nun etwas Mehl auf eine Backunterlage verstreuen und den Teig mit einem Nudelholz ein paar Millimeter dick rechteckig auseinander rollen.
  6. Den Teig mit einem Messer in 8 Stücke teilen.
  7. Jeweils ein Stück mit etwas Creme toppen und die zwei gegenüberliegenden Seiten zusammenklappen.
  8. Jetzt kommen die Topfen-Beerentaschen für 10 Minuten auf unterster Schiene ins Backrohr.
  9. Die fertigen Taschen aus dem Rohr nehmen, etwas auskühlen lassen und genießen.

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen

Topfen-Beerentaschen Topfen-Beerentaschen

Makros für die halbe Portion Topfen-Beerentaschen:

308 kcal  35g Kohlenhydrate  31g Eiweiß   4g Fett

Topfen-Beerentaschen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Kreatin für Muskelaufbau

Hallo meine Lieben, heute gibt es einen Beitrag zur Wirkung von Kreatin für Muskelaufbau und mehr Kraft. Zur Zeit gibt es wieder dutzende Supplemente die anscheinend auf wundersame Weise die Fettpölsterchen schmelzen lassen und für deutliches Muskelwachstum sorgen. Davon sind leider die meisten nicht effektiv bis komplett nutzlos. Ein klassisches Beispiel sind „Fatburner“ – diese bringen meiner Meinung nach so gut wie gar nichts. Wer sich nicht in einem Kaloriendefizit befindet wird auch trotz „Fatburner“ Supplementen nicht abnehmen.

Daher geht es heute etwas wisschenschaftlicher zu und die Wirkung von Kreatin für Muskelaufbau und mehr Kraft wird hier etwas verdeutlicht. Schaut gerne in Zukunft öfters hier rein, ich werde auch weitere Nahrungsergänzungsmittel unter die Lupe nehmen und auf ihre Wirksamkeit, Sinnhaftigkeit und Einsatz untersuchen 🙂

Kreatin für Muskelaufbau, mehr Kraft und Masse

Zuerst schauen wir gemeinsam was Kreatin eigentlich ist, gehen dann auf die Wirkung von Kreatin für Muskelaufbau ein, anschließend auf die möglichen Nebenwirkungen und schauen wie man Kreatin einnehmen sollte und welches am Besten geeignet ist.

Was ist Kreatin?

Kreatin (griech. kreas, „Fleisch“) kommt wie der Name deuten lässt vor allem in Fleisch und Fisch vorhanden ist. Der weiße Feststoff wird im menschlichen Körper aus den drei Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin gebildet. Kreatin als beliebtes Nahrungsergänzungsmittel kann von außen zugeführt werden, allerdings kann der menschliche Körper eine geschätzte Menge von ca. 1g pro Tag selbst bilden (laut Biesalski et al). Wird Kreatin von außen durch die Nahrung zugeführt, so entstehen oftmals Probleme da die Zubereitung (anbraten/kochen) zur Zersetzung von Kreatin führen kann (laut Mora et al.). Somit stellt die Einnahme von Kreatin durch Nahrungsergänzungsmittel eine geeignete Alternative dar.

Kreatin für Muskelaufbau

Welche Wirkung hat Kreatin für Muskelaufbau und Kraft?

Kreatin ist ein Performance Supplement. Heisst, durch regelmäßige Kreatinzufuhr kann man im Training vor allem Kraftzuwächse verzeichnen. Kreatin kann einen leistungssteigernden Effekt haben vor allem bei Menschen mit starken sportlichen Aktivitäten. Aufgrund der Einnahme von Kreatin kann die Kurzzeitleistung und Zunahme der Maximalkraft gesteigert werden. Dies ist vor allem im Kraftsport und Bereich Muskelaufbau von Vorteil. Das Trainingsvolumen kann durch die Kreatineinnahme gesteigert werden (laut Wallimann und Burke et al.). Kreatin kann also nachweislich die Kraft steigern und somit zu verbessertem Muskelwachstum führen.

Kreatin für Muskelaufbau 5

Welche Nebenwirkungen hat Kreatin?

Kreatin kann mitunter zu Blähungen oder auch leichtem Durchfall führen. Allerdings ist die vor allem in den sogenannten „Ladephasen“ möglich. Diese „Ladephasen“ sind allerdings nicht notwendig (siehe kommenden Abschnitt). In Einzelfällen kann die Einnahme von Kreatin zu Muskelkrämpfen führen, was allerdings laut wissenschaftlichen Studien nicht bestätig wurde. Weder Blähungen, noch Muskelkrämpfe wurden als Nebenwirkungen festgestellt und bestätigt (laut Greenwood et al., Kreider et al. und Buford et al.). Die Einnahme von Kreatin hat somit kaum bis keine nachweisliche Nebenwirkung abgesehen von einer temporären Wassereinlagerung welche sich im Laufe der Supplementierung allerdings normalisiert.

Kreatin für Muskelaufbau

Wieviel Kreatin sollte ich pro Tag einnehmen?

Generell gilt eine kurzfristige Supplementierung von 20g pro Tag (sogenannte „Ladephasen“) in der ersten Woche und danach 3g pro Tag als unbedenklich. Allerdings sind diese „Ladephasen“ nachweislich nicht nötig. Eine konstante, niedrige Zufuhr ist ausreichend um die Vorteile des Kreatin für Muskelaufbau zu erhalten. Hier wird von einer Kreatinzufuhr von 0,04g/kg Körpergewicht pro Tag ausgegangen (laut Helms et al.). Dass wären bei einem durchschnittlichen 80kg Mann ein Tagesbedarf von 0,04g/kg * 80kg = 3,2g pro Tag.

Hingegen dem Anraten vieler Ernährungsexperten zu „Kreatin-Kuren“ (sprich für einen bestimmen Zeitraum und danach pausieren) gilt die Dauereinnahme als unbedenklich. Zudem ist es nicht von Bedeutung, wann das Kreatin tagsüber eingenommen wird, es muss nicht in „Ladephasen“ konsumiert werden und ebenfalls nicht in Verbindung mit Kohlenhydraten. Wichtig is nur, dass es konstant zugeführt wird um das Kreatinlevel im Körper zu halten.

Kreatin für Muskelaufbau 6

Welches Kreatin soll ich nehmen?

Es gibt Kreatin in den unterschiedlichsten Formen: Monohydrat, Creapure, Kreatin AKG, Kre-Alkayln und vieles mehr. Die am meisten verbreitete und effektivste Form ist das Kreatin Monohydrat. Auch wenn viele Nahrungsergänzungsmittelhersteller mit wundersamen Kreatinkombinationen oder Kreatinkomplexen werben: Das Kreatin Monohydrat ist und bleibt eines der günstigsten und wirksamsten Supplemente für Muskelaufbau und mehr Kraft (siehe Buford et al.). Ich selbst nutze das Kreatin Monohydrat von Creapure, da es für seine Reinheit bekannt ist, in Deutschland hergestellt wird und zu 99,99% aus Kreatin Monohydrat besteht.

Kreatin für Muskelaufbau

Das war es auch schon mit meinem Beitrag zum Kreatin für Muskelaufbau. Wenn euch der recht wissenschaftlich angehauchte Beitrag gefallen hat lasst mir gerne einen Kommentar da 🙂 Ansonsten wenn ihr weiter Wünsche habt welche Supplemente ich untersuchen und bewerten soll – ab in die Kommentare hier unter dem Beitrag! Alle meine Supplemente findet ihr übrigens hier unter Pascals Favoriten.

Unterschrift Euer Pascal

PS: Ja meine Photoshop Skills sind on Point. Verwechselnde Ähnlichkeit mit Scarface 😉

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Apfel-Buchweizen-Kuchen mit Quarktopping | Ein leckeres Abnehmrezept

Hey ihr Lieben, es wurde mal wieder Zeit, ein neues Kuchenrezept für euch zu kreieren 🙂 Dieser Apfel-Buchweizen-Kuchen mit Quarktopping eignet sich sehr gut als Frühstück, Nachspeise oder Snack, lässt sich schnell zubereiten und schmeckt lecker. Kaum zu glauben, aber ein Viertel Stück vom Kuchen hat nur 2 Gramm Fett! Er passt also perfekt ins #3PhasenProgramm. Mit diesem High Carb – Low Fat Rezept wird das Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht.

Ganz ehrlich… Ich habe zum Ersten Mal das Buchweizenmehl getestet und war mir nicht ganz sicher, ob es mich geschmacklich anspricht! Doch ich muss sagen, dass es mir wirklich gut schmeckt! Wenn ihr jedoch nicht ganz sicher seid, ob ihr es mögt, versucht erstmals einen Teil davon mit Dinkel-Vollkornmehl auszutauschen oder vorerst das Rezept mal ganz mit Dinkel-Vollkornmehl zu backen. Die Entscheidung liegt bei euch, denn funktionieren tut´s mit beiden Zutaten.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren meines Rezeptes!

Du suchst ein weiteres, leckeres Kuchen-Rezept? Dann schau mal hier vorbei 🙂

Apfel-Buchweizen-Kuchen mit Quarktopping | Ein leckeres Frühstücksrezept

Apfel-Buchweizen-Kuchen Apfel-Buchweizen-Kuchen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 15-20 Minuten Backzeit

Apfel-Buchweizen-Kuchen Apfel-Buchweizen-Kuchen

Zutaten:

Teig:

  • 85g Buchweizenmehl
  • 30g Speisestärke / Maisstärke
  • 20g Proteinpulver (Schokoladen-Geschmack)
  • 3 Eiklar
  • 1 Eigelb
  • 70g Banane
  • 100g Xucker light
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz

Creme:

  • 250g Magerquark
  • 1 EL Xucker light
  • Vanille-Bourbon
  • 6-8 EL Wasser

Topping:

  • 1 kleiner Apfel (etwa 120g)

Das Proteinpulver und das Buchweizenmehl nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Apfel-Buchweizen-Kuchen Apfel-Buchweizen-Kuchen

Zubereitung für den Apfel-Buchweizen-Kuchen:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig die Banane zu Brei verarbeiten.
  3. Die Eier aufschlagen, den Dotter vom Eiklar trennen und die drei Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee steif schlagen.
  4. Einen Dotter zur Banane hinzufügen, den restlichen Dotter für eine andere Speise verwenden und im Kühlschrank aufbewahren.
  5. Zur Bananen-Dotter-Masse alle restlichen Zutaten hinzufügen und zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterrühren.
  6. Eine Backform mit etwa 18cm Durchmesser vorbereiten, mit Backpapier auslegen und etwas Kokosöl einfetten.
  7. Die Form mit dem Teig befüllen und für ca. 15-20 Minuten ins Backrohr schieben.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  9. Für die Creme alle oben genannten Zutaten zusammenrühren.
  10. Den Kuchen waagrecht halbieren, mit etwas Creme befüllen und wieder zusammenklappen.
  11. Den Rest der Creme auf den Kuchen streichen und mit feinen Apfelscheiben toppen.

Apfel-Buchweizen-Kuchen Apfel-Buchweizen-Kuchen

Apfel-Buchweizen-Kuchen Apfel-Buchweizen-Kuchen

Makros für 1/4 Kuchen:

221 kcal  34g Kohlenhydrate  16g Eiweiß   2g Fett

Apfel-Buchweizen-KuchenWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß.

Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innendrin auch fertig sind. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!