Apfelmus-Mugcake mit Kokosgeschmack | Frühstücks-Tassenkuchen #2

Hey ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich diesen leckeren Apfelmus-Mugcake mit Kokosgeschmack zubereite. Es gibt viele Gründe warum ihr dieses Rezept unbedingt testen solltet: Es geht schnell, schmeckt lecker, beinhaltet viele wertvolle Zutaten, ist gesund, hilft beim Abnehmen ohne zu hungern, ist ein High Carb – Low Fat Rezept und passt perfekt ins #3Phasenprogramm.

Ich liebe das Rezept vom Apfelmus-Mugcake. Wenn ich in der Früh nicht viel Zeit für das Vorbereiten meines Frühstücks habe oder mir einen Nachmittagssnack gönnen möchte, greife ich zu diesem Rezept. Wenn ihr mögt, könnt ihr einige Zutaten auch austauschen, wie zum Beispiel den Geschmack vom Proteinpulver oder das Kokosmehl mit einer anderen Mehlsorte.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren meines Rezeptes.

Hier findest du ein weiteres Mugcake-Rezept 🙂

Apfelmus-Mugcake mit Kokosgeschmack | Ein Rezept zum Abnehmen

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten  Zubereitungszeit + ca. 2-3 Minuten Backzeit

Apfelmus-Mugcake Apfelmus-Mugcake

Apfelmus-Mugcake Apfelmus-Mugcake

Zutaten:

  • 1 ganzes Ei
  • 100g Apfelmus, ungesüßt
  • 30g Eiweißpulver (Schokoladengeschmack)
  • 30g Kokosmehl, teilentölt (Alternativ: gemahlene Haferflocken)
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 TL Backpulver
  • Ein paar Tropfen Flavordrops
  • Bei Bedarf: 15g Schokodrops mit hohem Kakaogehalt

Die Flavordrops und das Eiweißpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Apfelmus-Mugcake Apfelmus-Mugcake

Zubereitung für den  Apfelmus-Mugcake mit Kokosgeschmack :

  1. Eine Tasse mit der Füllmenge von etwa 330ml vorbereiten.
  2. Alle Zutaten bis auf die Schokodrops in die Tasse geben und mit der Gabel gut durchrühren.
  3. Nun vorsichtig die Schokodrops untermengen.
  4. Der Tassenkuchen kommt jetzt bei 600 Watt für 2-3 Minuten in die Mikrowelle.
  5. Der Kuchen kann nach Belieben getoppt, danach vernascht werden.

Apfelmus-Mugcake Apfelmus-Mugcake

Apfelmus-Mugcake Apfelmus-Mugcake

Makros für den Apfelmus-Mugcake mit Kokosgeschmack (ohne Schokodrops):

366 kcal     23g Kohlenhydrate     47g Eiweiß      8g Fett

Apfelmus-Mugcake mit KokosgeschmackIch wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht – meine 5 Tipps | Fit mit Pascal

Hallo meine Lieben, schon Anfang Dezember den ganzen Adventskalender leer gegessen, täglich werden Plätzchen gebacken, der Glühwein lockt auf dem Weihnachtsmarkt – wie soll man da fit durch die Weihnachtszeit kommen und das ohne Verzicht? Genau um dieses Thema dreht sich alles im heutigen Blogpost.

Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit in der man auch mal genießen möchte und nicht nur an Fitness denkt. Das ist auch gut so. Dennoch möchte ich mit dem heutigen Beitrag zeigen, wie ihr mit meinen 5 besten Tricks fit durch die Weihnachtszeit kommt ohne auf die ganzen Annehmlichkeiten zu verzichten. Der Dezember verleitet gerne dazu, dass man schnell einmal über die Strenge schlägt. Das werden wir verhindern und dafür sorgen, dass ihr fit und schlank durch die Weihnachtszeit kommt 🙂

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg beim Abnehmen ohne Hungern!

Schlank und fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht | Meine 5 besten Tricks

Eine gesunde Ernährung auch in der Weihnachtszeit beizubehalten mag dem ein oder anderen vielleicht etwas skurril vorkommen. Ich persönlich bin jedoch ein Verfechter davon, dass man weg vom Extremen und hin zu etwas Beständigem kommen sollte. Fokussiert man sich beispielsweise auf eine ganzjährige gesunde und ausgewogene Ernährung und zieht diese das ganze Jahr über auch nur zu 70% durch, so wird das deutlich erfolgreicher sein, als wenn man zwei Monate 100% gibt, sich nichts gönnt und danach für den Rest des Jahres wieder 0% gibt. Das versuche ich daher auch mit meinem #3PhasenProgramm zu vermitteln – jeder kann abnehmen ohne zu Hungern und ohne zu Verzichten!

1. Bewusst genießen

Weniger Verbote und weniger extremes Essverhalten helfen dir die „Diät“ durchzuziehen und eine gesunde Ernährung zum Abnehmen einzuhalten. So ist es auch in der Weihnachtszeit. Wer sich darauf „versteift“ sich nichts zu gönnen und auf alles zu verzichten, der wird den Dezember auch nicht genießen können.

Essen besteht aus mehr als aus Kalorien, Makro- und Mikronährstoffe. Essen ist Genuss und etwas Tolles! Das sollte man bei dem ganzen Fitnesswahn nicht vergessen 🙂 Daher bin ich ein starker Befürworter von bewusstem Gönnen – sprich, an bestimmten Anlässen sollte man auch mal das Kalorienzählen und „clean eating“ vergessen und sich nur auf den Moment konzentrieren. Wer sich regelmäßig etwas gönnt bleibt langfristig am Ball und ist somit erfolgreicher bspw. in puncto Abnehmen. Das hat mir die Erfahrung mit meinen Teilnehmern aus dem Programm gezeigt. Sucht euch bestimmte Anlässe raus und gönnt euch bewusst etwas ausserhalb des Ernährungsplans. Eine „ungesunde“ Mahlzeit macht euch nicht dick, genau wie eine „gesunde“ Mahlzeit euch nicht schlank macht.

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht 5

2. Wochenziele statt Tageszielen

Wer Abnehmen möchte, der muss sich in einem Kaloriendefizit befinden. In der Weihnachtszeit ist wahrscheinlich nicht der perfekte Zeitpunkt für eine Diät, wer jedoch trotzdem gerne abnehmen möchte ohne sich einzuschränken sollte meiner Meinung nach vor allem auf die Wochenziele schauen. Damit ist gemeint, nicht das Kalorienziel X an jedem Tag zu erreichen, sondern im Schnitt das Wochenziel zu erreichen. So kann man bspw. am Montag mehr essen und am Dienstag und Mittwoch die Kalorien einsparen die man am Montag zu viel hatte.

Dadurch, dass man versucht am Ende der Woche auf das Ziel zu kommen nimmt man sich den Druck raus, hat mehr Spielraum und Freiheiten bei der täglichen Ernährung. Ich selbst nutze das Prinzip auch bei meinen Coachings und baue bis zu 20% Spielraum bei den täglichen Kalorien ein um dem ganzen die Strenge herauszunehmen 🙂 So kann man sich flexibel mal etwas mehr gönnen und dann die nächsten Tage den Kalorienüberschuss ausgleichen.

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht 1

3. Runter vom Sofa

Abends noch raus in die Kälte eine Runde laufen oder doch lieber gemütlich eingekuschelt vor dem Fernseher? Tendenziell verbringen wir in der kalten Jahreszeit mehr Zeit vor dem Fernseher oder auf der Couch. Dadurch sind wir auch weniger aktiv nach Feierabend, bewegen uns weniger und verbrennen so auch weniger Kalorien. Dieses weniger an verbrannten Kalorien gepaart mit mehr an zugeführten Kalorien in Form von Weihnachtsgebäck, Glühwein oder sonstigen süßen Versuchungen kann schnell zum Diätkiller werden.

Daher ist es auch in der Weihnachtszeit ratsam, auf seine tägliche Bewegung zu achten und seine Schritte zu gehen. Bei mir schwankt der tägliche Verbrauch an Kalorien extrem je nach Anzahl der zurückgelegten Schritte. Dank meiner Fitbit verfolge ich bewusst die absolvierten Schritte und kann so schauen, dass ich täglich mein Ziel erreiche! Wer dennoch bei der Kälte nicht vor die Tür möchte, der kann auch bequem von Zuhause aus trainieren und einige zusätzliche Kalorien verbrennen.

Wie kann ich zuhause trainieren?Hier lest ihr meine besten Übungen für Zuhause.

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht 3

4. Kalorienarme Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsgebäck gehört zur Weihnachtszeit wie das Amen in der Kirche. Vanillekipferl, Kokosmakronen, Engelsaugen und viele weitere leckere Köstlichkeiten warten auf uns und können schnell den Kalorienrahmen sprengen. Das muss jedoch nicht so sein, denn es gibt auch viele leckere Möglichkeiten um ein paar Kalorien zu sparen. Ihr findet auf meinem Blog weihnachtliche Rezepte welche auch für eine Diät geeignet sind und das Abnehmen ohne Hungern und Verzicht unterstützen 🙂

Wer vor allem darauf achtet, weniger Zucker zu nutzen und stattdessen Süßstoff oder Zucker verwendet der kann schnell kalorienarmes und dennoch köstliches Weihnachtsgebäck zaubern. Ebenso spart eine fettarme Zubereitung einiges an Kalorien ein! Wer dies beherzigt kann somit trotzdem sich sein liebstes Weihnachtsgebäck zaubern und kommt fit durch die Weihnachtszeit.

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht 4

5. Flexible Kalorien aufbehalten

Ich habe es bereits anfangs angesprochen – flexible Kalorien helfen vor allem die Wochenziele zu erreichen und auf das Wochenmittel (anstatt Kalorientagesziele) zu kommen. Wer in der Weihnachtszeit trotzdem einen Ernährungsplan verfolgt und diesen beibehalten möchte ohne zu Verzichten ist mit flexiblen Kalorien gut bedient. Flexible Kalorien bedeuten in diesem Fall, das man bspw. bei 2000 kcal täglich im Ernährungsplan sich 20% der Kalorien aufspart für flexible Verwendung. Das wären dann 2000 kcal * 20% = 400 kcal zur freien Verwendung pro Tag. So kann man die Hauptmahlzeiten aus dem Plan verfolgen, 400 kcal freihalten und diese bei Bedarf füllen. So passt dann auch mal eine kleine Portion gebrannte Mandeln in die Kalorienbilanz 🙂

Fit durch die Weihnachtszeit ohne Verzicht 2

Das waren sie auch schon meine 5 besten Tipp um fit durch die Weihnachtszeit zu kommen ohne Verzicht! Denkt einfach dran, es nicht komplett schleifen zu lassen – somit habt ihr dann im neuen Jahr deutlich weniger Aufwand als wenn ihr euch über die Festtage extrem gehen lasst!

War der Beitrag hilfreich? – Gebt mir gerne Feedback welchen Punkt ihr für besonders empfehlenswert haltet oder was man noch ergänzen könnte! Ich bin gespannt und freue mich auf eure Rückmeldung 🙂

gesunde Ernährung in den Alltag integrieren

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Leckere Bananen-Herzen mit Lebkuchengeschmack | Ein Rezept zum Abnehmen

Hey ihr Lieben, in diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich meine leckeren Bananen-Herzen zubereite! Dieses Rezept eignet sich perfekt fürs Abnehmen ohne zu hungern, denn es ist gesund und hat wie immer super Nährwerte. Die Bananen-Herzen passen auch gut ins #3PhasenProgramm, bieten einen guten Start in den Tag und bringen Abwechslung in die Küche! So macht Abnehmen Spaß 🙂

Die Bananen-Herzen passen auch gut in die Vorweihnachtszeit, denn ich habe das Rezept mit etwas Lebkuchengewürz verfeinert. Wer den Geschmack nicht gerne mag, kann stattdessen auch Zimt verwenden, das schmeckt auch sehr lecker. Wenn ihr  keine Herzen-Förmchen zuhause habt, könnt ihr auch Muffin-Förmchen verwenden. Das Rezept  benötigt nur wenig Zutaten und lässt sich schnell zubereiten, deshalb gehört es zu einer meiner Lieblingsrezepte.

Ihr habt jetzt so richtig Lust auf´s Backen? Dann heißt es jetzt ran an die Zutaten und los geht´s! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Leckere Bananen-Herzen mit Lebkuchengeschmack

Bananen-Protein-Herzen Bananen-Protein-Herzen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 20-25 Minuten Backzeit

Bananen-Protein-Herzen Bananen-Protein-Herzen

Zutaten:

  • 2 mittelgroße, reife Bananen (ca 200g)
  • 30g Proteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 70g Instant-Oats oder gemahlene Haferflocken
  • 1 Eiklar
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt
  • Prise Salz

Das Proteinpulver und die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Bananen-Protein-Herzen Bananen-Protein-Herzen

Zubereitung für die Bananen-Protein-Herzen:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Bananen zu einem Brei verarbeiten.
  3. Das Eiklar zur Bananen-Masse hinzufügen und mit einem Handrührgerät gut durchmischen.
  4. Nun alle restlichen Zutaten nur nassen Masse dazugeben und zu einer cremigen Masse durchrühren.
  5. Sechs Muffin-Förmchen oder in meinem Fall kleine Silikon-Herzchen vorbereiten und den Teig auf die Förmchen aufteilen.
  6. Die Förmchen jetzt ins vorgeheizte Backrohr schieben und für etwa 20 Minuten backen.
  7. Aus den Rohr nehmen, auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Bananen-Protein-Herzen Bananen-Protein-Herzen

Bananen-Protein-Herzen Bananen-Protein-Herzen

Makros für drei Bananen-Herzen:

299 kcal  44g Kohlenhydrate  20g Eiweiß   4g Fett

Bananen-Protein-Herzen

Wie weiß ich, dass die Herzen fertig sind?

Mache eine Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sehen die Herzen bzw. Muffins von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob sie innen drin auch fertig sind. Stichst du in die Muffins und es bleibt noch Teig dran beim Herausziehen, dann sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Gesunde Ernährung zum Abnehmen – worauf muss man achten?

Hallo meine Lieben, der heutige Beitrag dreht sich um die gesunde Ernährung zum Abnehmen! Wer gesund abnehmen möchte, der sollte auf ein Kaloriendefizit achten. Nicht nur Bewegung ist entscheidend, sondern vor allem dass man mehr Kalorien verbrennt als zu sich nimmt. Somit ist der Körper gezwungen die fehlende Energie anderweitig bereitzustellen und Körperfett wird verbrannt. Das Resultat: Wir nehmen ab 🙂 Egal ob IIFYM, Low Carb oder Low Fat – am Ende ist das Kaloriendefizit entscheidend für den Abnehmerfolg!

Worauf man bei einer gesunden Ernährung zum Abnehmen achten sollte – das steht heute im Fokus und ich euch zeigen wie ihr eine gesunde Ernährung in den Alltag integrieren könnt. Viele verbinden mit einer gesunden Ernährung viel Stress, ständiges Vorkochen und eintönige Gerichte. Dass das nicht so sein muss, das beweist das #3PhasenProgramm mit einem abwechslungsreichen Ernährungsplan und Abnehmen ohne zu Hungern!

Gesunde Ernährung zum Abnehmen – worauf muss ich achten?

Eine gesunde Ernährung zum Abnehmen muss nicht direkt den Start einer Diät zur Folge haben. Mit Diät ist in den meisten Fällen eine temporäre Umstellung des Essverhaltens in eine kalorienarme und wenig abwechslungsreiche Richtung gemeint. Davon halte ich persönlich nicht sehr viel da dies oft zu Fehlernährung, zu großem Kaloriendefizit, extremen Essverhalten und bei „Rückfall“ in die alten Essgewohnheiten zum Jojo-Effekt führt. Daher möchte ich dir zeigen, wie auch DU langfristig abnehmen kannst!

1. Keine Radikaldiäten mehr!

Weniger Verbote und weniger extremes Essverhalten helfen dir die „Diät“ durchzuziehen und eine gesunde Ernährung zum Abnehmen einzuhalten. Hier sollte es nicht so sein, dass man sich alles verbietet. Genau das, führt dann dazu dass man es nicht durchzieht und die Diät abbricht. Es ist besser Kompromisse einzugehen und nicht immer alles zu 100% perfekt zu machen. Wer mit sich selbst zu streng ist und sich alles verbietet wurde es nicht lange durchhalten. Lieber langfristig 80% geben als eine zeitlang 100% und dann wieder auf 0% runter.

Wer sich bewusst auch „ungesunde“ Lebensmittel wie Süßigkeiten, Fast Food oder Chips gönnt wird langfristig gesund Abnehmen und nicht in alte Essgewohnheiten zurückfallen. Ich empfehle daher auch in der Diät ein Cheatmeal ausserhalb des Ernährungsplan sich zu gönnen. Somit bleibt die Motivation aufrecht, aber man kann nicht so extrem das Kaloriendefizit gefährden wie bei einem Cheatday. Ein ganzer Tag kann schnell zur „Fressorgie“ ausarten und die Fortschritte von mehreren Wochen zerstören wenn man es übertreibt.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

2. Es ist einfach – mache keine Wissenschaft daraus!

Oftmals wird beim Start einer Diät auf wirklich alles geachtet. Das ist schön zu sehen, dass viele sich da eifrig reinstürzen und alles hinterfragen, mehr wissen wollen und ein dutzend Dinge ändern wollen. Doch genau dieser Übereifer kann zu viel sein – zu viel selbstgerechter Stress alles perfekt machen zu müssen von Anfang an, auf jedes kleine Detail achten und keine Fehler erlauben.

Als ich angefangen habe mich gesünder zu ernähren habe ich unzählige Fehler gemacht. Und genau dadurch dazugelernt! Aber das Wichtigste: Ich habe es einfach gemacht. Einfach etwas geändert ohne es groß zu informieren. Nicht gewartet bis ich über alles bestens Bescheid wusste, sondern einfach ausprobiert und keine Wissenschaft daraus gemacht 🙂

Ist es wirklich so kompliziert oder machst du es kompliziert um dich davor zu drücken? – In 90% der Fälle ist es gar nicht so kompliziert wie wir denken. Gesunde Ernährung zum Abnehmen muss gar nicht kompliziert sein. Oftmals wird dies nur als Argument vorgeschoben um etwas zu ändern! Wenn du etwas ändern möchtest, solltest DU es JETZT tun! Aufgeschoben ist schnell mal aufgehoben! Daher starte jetzt und pack‘ es an mit über 3.000 motivierten Teilnehmern.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

3. Bewusster essen mit Verstand!

Wann hast du dir das letzte Mal Gedanken darüber gemacht was du gerade eben gegessen hast? – Vor allem in stressigen Situationen vergessen wir bewusst zu essen, schaufeln irgendwas in uns rein und achten nicht darauf was wir überhaupt essen. Stress kann somit auch schnell mal zum Ernährungs- und Diätkiller werden. Selbst in stressigen Situationen ist es daher ratsam nicht einfach irgendwas zu essen, sondern wirklich sich bewusst machen, was man denn gerade isst. Zum bewussteren Essen gehört es ebenfalls langsamer zu Essen. Durch den bewussten Genuss werden wir schnelle satt als wenn wir unsere Mahlzeiten herunterschlingen (übrigens ein Punkt an dem ich persönlich noch arbeiten muss).

Oftmals ist es gerade am Anfang wenn man eine neue Ernährungsweise oder einen Ernährungsplan befolgt schwierig all seine Mahlzeiten vorzukochen. Hier empfehle ich, das Vorkochen zu vereinfachen, ähnliche Mahlzeiten kochen und dann nur einige Zutaten abwechseln. Als Beispiel, ich koche regelmäßig Reis vor (meist 1kg) und verteile diesen auf mehrere Mahlzeiten. Damit es nicht eintönig wird, gibt es verschiedene Gemüsesorten und Fleisch zum Reis. So habe ich an einem Tag Reis mit Hähnchen-Curry und an dem anderen Tag Reis mit Brokkoli und Steak 🙂 Man muss nur etwas kreativ sein!

Warum Mealprep so wichtig ist?Hier lest ihr meinen Beitrag zum Mealprep.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

Eine gesunde Ernährung zum Abnehmen in den Alltag integrieren heisst vor allem konstant dran bleiben! Ihr solltet darauf achten regelmäßig Obst und Gemüse zu essen, euer Essen bewusst auswählen und genießen, auch Essen vorkochen und vor allem euch weniger verbieten! So kannst du langfristig deine Ziele erreichen ohne dich groß einschränke zu müssen 🙂

War der Beitrag hilfreich? – Gib mir gerne Feedback mit deinen Erfahrungen bei der Integration in den Alltag und was man noch ergänzen könnte! Ich bin gespannt 🙂

gesunde Ernährung in den Alltag integrieren

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Schokotassenkuchen mit Beerenkern | Frühstücks-Tassenkuchen #1

Hey ihr Lieben, in diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich diesen leckeren Schokotassenkuchen mit Beerenkern backe 🙂

Den Kuchen habt ihr ganz schnell zubereitet, denn er braucht nur wenig Zutaten und ist nach 15 Minuten Backzeit im Rohr fertig. Wenn ihr eine Mikrowelle zuhause habt, ist er natürlich noch schneller fertig! Ich habe leider (oder Gott sei Dank) keine Mikrowelle, bin aber mit meinem Backrohr auch sehr zufrieden. Falls ihr den Schokotassenkuchen in die Mikrowelle gebt, müsst ihr bedenken, dass die Zubereitungszeit nicht annähernd so lange dauert wie im Backofen. Da rate ich euch einfach die Leckerei im Auge zu behalten, damit sie euch nicht verbrennt.

Das Rezept vom Schokotassenkuchen kann ich euch absolut empfehlen, denn es passt perfekt ins #3PhasenProgramm und erleichtert das Abnehmen ohne zu Hungern. Kaum zu glauben, dass diese Leckerei gesund ist! Probiert es einfach selber aus und lasst euch davon überzeugen.

Hier findest du ein weiteres Tassenkuchen-Rezept 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schokotassenkuchen Schokotassenkuchen

Schokotassenkuchen mit Beerenkern | Ein Rezept zum Abnehmen

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten  Zubereitungszeit + ca. 15 Minuten Backzeit

Schokotassenkuchen Schokotassenkuchen

Zutaten:

  • 20g starkentölter Backkakao
  • 20g gemahlene Haferflocken
  • 40g Banane
  • 1 ganzes Ei
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 EL Milch, 1,5% Fett
  • 1/2 EL Xucker light
  • 50g Beeren (tiefgekühlt oder frisch)
  • Bei Bedarf: ein paar Tropfen Flavordrops

Die Flavordrops nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Schokotassenkuchen Schokotassenkuchen

Zubereitung für den Schokotassenkuchen mit Beerenkern:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. In einer Schüssel die Banane zu Brei verarbeiten, das Ei hinzufügen und mit der Gabel gut vermischen.
  3. Nun alle restlichen Zutaten (bis auf die Beeren) hinzufügen und so lange umrühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Eine hitzebeständige Tasse oder kleine Schale vorbereiten, mit etwas Kokosöl einfetten und die Hälfte vom Schokoteig hineinfüllen.
  5. Danach die Beeren (behalte dir welche fürs Topping) in die Tasse geben und mit der zweiten Hälfte vom Teig auffüllen.
  6. Den Kuchen mit den restlichen Beeren toppen.
  7. Die Tasse oder Schale kommt jetzt für etwa 10-15 Minuten ins Backrohr.
  8. Aus dem Rohr nehmen und noch warm genießen.

Die Mitte vom Kuchen ist durch die Beeren etwas flüssig und Schokomousse artig! Schmeckt super lecker 🙂

Schokotassenkuchen Schokotassenkuchen

Makros für den Schokotassenkuchen mit Beerenkern:

 292 kcal     35g Kohlenhydrate     25g Eiweiß      5g Fett

SchokotassenkuchenIch wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Leckere Kürbissuppe Rezept | Low Fat Rezept

Hallo ihr Lieben, heute gibt es das leckere Kürbissuppe Rezept! Wieder einmal ein Rezept, welches ihr ganz einfach ohne viel Aufwand umsetzen könnt. Gesund, lecker und perfekt für das #3Phasenprogramm geeignet 🙂 Jetzt zur Kürbissaison gibt es unzählige Rezepte für Kürbissuppe, daher soll dieses vor allem für diejenigen sein, die nicht auf Genuss verzichten möchten aber dennoch auf eine gesunde Ernährung achten!

Kürbis ist wirklich ein super Lebensmittel für alle möglichen Rezepte! Zum Beispiel auch für leckere Pancakes oder auch saftigen Kuchen 🙂 Am meisten wird hierzu der Hokkaido-Kürbis genutzt. Dieser ist ein super Kohlenhydratelieferant, hat wenig Fett und viel Kalium. Also auch wieder perfekt geeignet für das Abnehmen ohne Hungern!

Das leckere Kürbissuppe zählt wohl zu den Klassikern in der Herbstzeit. Daher gibt es die sonst sehr fettige Kürbissuppe heute als leichte Variante mit so gut wie 0% Fett und dafür 100% Geschmack! So macht Abnehmen Spaß – viel Spaß euch beim Ausprobieren des Rezepts! Ich hoffe es schmeckt euch – lasst mir dazu gerne euer Feedback da unter dem Blogpost 🙂

Leckere Kürbissuppe Rezept | Fit mit Pascal

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 25 Minuten Kochzeit

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1

Zutaten:

  • 1000g Hokkaido Kürbis
  • 400g Kartoffeln
  • 150g Zwiebeln
  • 100g Philadelphia „So leicht“ (3% Fettstufe)
  • Salz, Pfeffer, 1 Gemüse Suppenwürfel und weitere Gewürze nach Belieben

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1

Zubereitung des Kürbissuppe Rezepts:

  1. Den Kürbis und die Kartoffeln kleinschneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls Kleinhacken.
  2. Das geschnittene Gemüse in einen Topf geben. Anschließend mit Wasser auffüllen, dass alles bedeckt ist.
  3. Den Topf bei hoher Hitze erhitzen. Sobald das Wasser kocht einen Gemüse Suppenwürfel dazugeben und auf mittlere Hitze zurückschalten. Danach noch für 20min köcheln lassen.
  4. Sind der Kürbis und die Kartoffeln durchgekocht ist die Suppe fertig zum Pürieren. Ich habe die Hälfte des Wassers abgekippt, damit die Konsistenz schön dickflüssig ist.
  5. 100g Philadelphia leicht dazugeben, nach Belieben würzen mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen.
  6. Anschließend das ganze mit einem Stabiler pürieren. Fertig ist die lecker, leichte Kürbissuppe 🙂

TIPP: Wer eine etwas dickere Konsistenz bevorzugt kann circa die Hälfte des Wassers am Ende des Kochvorgangs abkippen.

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1

Makros (ergibt insgesamt 6 Portionen):

1050 kcal   199g Kohlenhydrate   38g Eiweiß   9g Fett

Gesunde Kürbissuppe Rezept 1
Insgesamt hat die Menge bei mir sechs Portionen ergeben. Somit hat eine Portion dieser leichten Kürbissuppe nur 175kcal und nur knapp 2g Fett! Absolut unschlagbar und mega lecker 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen des leckeren Kürbissuppe Rezepts und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Gesunde Kürbissuppe Rezept 5

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Bananen-Haferflocken Smoothie mit Paranüsse | Breakfast to go

Hallo ihr Lieben, dieses leckere Bananen-Haferflocken Smoothie Rezept eignet sich besonders gut, wenn man mal keine Zeit hat zu frühstücken. Man kann den Smoothie schon am Vortag vorbereiten, in ein verschließbares Glas füllen und am nächsten Tag mitnehmen. So hat man immer und überall ein gesundes Frühstück parat und kommt erst gar nicht in Versuchung ein Croissant beim Bäcker zu kaufen. Dieses Rezept passt super ins #3PhasenProgramm, denn hier lernt man ohne Hungern abzunehmen!

Ganz ehrlich bin ich kein großer Frühstückssmoothie – Fan! Lieber genieße ich etwas, was man kauen muss und nicht alles sofort leer getrunken wird. Der Smoothie ist bei mir nämlich in Null Komma nichts weg und ich habe dann immer das Gefühl, als wenn ich noch nicht satt bin. Wenn es aber nicht anders geht und ich spät dran bin, ist das Rezept perfekt. Außerdem ist der Smoothie so dickflüssig, dass man ihn sowieso nur löffeln kann. Wenn ihr etwas Flüssigkeit hinzufügt, könnt ihr ihn aber ohne Probleme auch mit Strohhalm genießen.

Hier findest du ein weiteres leckeres Smoothie-Rezept 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie | Ein schnelles Frühstücksrezept für Unterwegs

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten Zubereitung

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflockenb Smoothie

Zutaten vom Bananen-Haferflocken Smoothie:

  • 30g Haferflocken oder Instant-Oats
  • 30g Proteinpulver (Vanille oder Bananen-Geschmack)
  • 1 große überreife Banane (ca. 140g)
  • 200g Naturjoghurt 1% Fett
  • 20g Paranüsse
  • Saft einer halben Zitrone
  • Bei Bedarf: Ein beliebiges Süßungsmittel

Die Instant-Oats  und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Zubereitung:

  1. Einen Mixer vorbereiten.
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein mixen.
  3. Den Smoothie in ein verschließbares Glas füllen und nach Belieben toppen.
  4. Nun kann der Smoothie auch unterwegs genossen werden. Bei Bedarf könnt ihr noch mehr Flüssigkeit hinzufügen, so könnt ihr euer Frühstück auch mit einem Strohhalm genießen. Ich jedoch mag ihn lieber zum Löffeln
* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Bananen-Haferflocken Smoothie Bananen-Haferflocken Smoothie

Makros für den Smoothie:

 639kcal   62 g Kohlenhydrate  44 g Eiweiß  21 g Fett

Bananen-Haferflocken Smoothie

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Muskeln aufbauen leicht gemacht | So baust du richtig Muskeln auf!

Im heutigen Blogbeitrag dreht sich alles um Muskeln aufbauen. Ihr wollt mehr Muskelmasse? Nichts funktioniert obwohl ihr fleißig trainiert? – Hier gibt es die Antworten, was wirklich hilft und wie ihr vor allem als Anfänger schnell Muskeln aufbauen könnt. Damit das Thema Muskelaufbau & gesund Zunehmen auch besonders anschaulich behandelt wird hab ich für euch die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Oft erreichen mich Nachrichten, dass nichts hilft und dass trotz Sport sich nichts auf der Waage tut. Das kann deprimierend sein und führt dazu, dass der ein oder andere mit dem Sport aufhört. Das möchte ich vermeiden und euch motivieren es weiterhin durchzuziehen. Mit diesen Tipps könnt ihr euch einen Überblick verschaffen ob ihr alles richtig macht oder ob ihr eure Ernährung noch verbessern könnt oder das Training auf das nächste Level bringen könnt! Viel Spaß beim Lesen und solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr mir gerne eine Email schreiben oder unter diesem Beitrag kommentieren 🙂

Muskeln aufbauen leicht gemacht | Das solltest du beachten!

Muskeln aufbauen

Eins solltet ihr wirklich verinnerlichen: Egal ob beim Abnehmen oder Muskeln aufbauen – es passiert nicht über Nacht! Daher lasst euch Zeit, arbeitet täglich an euch und dann wird es auch funktionieren und ihr werdet eure Ziele erreichen.

#1: DRANBLEIBEN

Wer wirklich ernsthaft Muskeln aufbauen möchte muss dranbleiben! Wäre der menschliche Körper darauf ausgelegt, dass er in kurzer Zeit Muskelberge aufbaut würde wohl jeder wie Arnold Schwarzenegger aussehen. Dem ist nicht so, daher Bedarf es Geduld und Disziplin! Dies gilt für das Abnehmen als auch für den Muskelaufbau. Gerade Anfänger werden schnelle Erfolge erzielen, aber diese sind nur dauerhaft, wenn man regelmäßig Sport treibt.

Versuche daher nicht irgendwelche Diäten für einen bestimmten Zeitraum durchzuziehen, sondern mache es zu einer Gewohnheit. Wenn du 2-3 Einheiten Sport pro Woche dauerhaft in deine Alltag integrierst wirst du langfristig mehr Erfolg haben, als jemand der 2 Monate 6 Einheiten pro Woche absolviert und danach wieder komplett zum Sportmuffel wird. Muskeln aufbauen geschieht nicht über Nacht, sondern braucht Zeit, Disziplin und DU musst es wollen!

Muskeln aufbauen

#2: PLANUNG IST ALLES

Wer optimal Muskeln aufbauen möchte orientiert sich an einem Plan. Ein Trainingsplan ist entscheidend. Ich selbst absolviere ein Oberkörper-Unterkörper-Split bei dem ich regelmäßig meine Gewichte steigere um so effektiv Muskeln aufbauen zu können.

Hier gibt es nicht „den perfekten Plan“ der für alle passt, dennoch ist Progression (Steigerung/Verbesserung) im Training ein essentieller Faktor der das Muskelwachstum beeinflusst. Wer hin und wieder ins Fitnessstudio geht und ohne Plan trainiert verschenkt viel Potential! Unregelmäßigkeit und ein planloses Vorgehen sind Gründe warum keine Progression (Verbesserung/Steigerung) und auch kein Muskelwachstum stattfindet. Mit einem Plan gehst du sicher, dass du regelmäßig trainierst, dein Training eine Struktur hat und du Fortschritte festhalten kannst. Fortschritte im Sinne von mehr Wiederholungen und Gewicht sorgen für gezielte Muskelreize und Progression welche dafür sorgen, dass sich deine Muskeln entwickeln und wachsen können. Hier findest du meinen Trainingsplan

#3: GRUNDÜBUNGEN

Auch wenn es so simpel klingt, viele halten sich nicht an diese einfache Regel. Grundübungen sind „King“ in Sachen Muskelaufbau. Dazu gehören vor allem Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken und auch Klimmzüge. Wer das erste Mal ein Fitness-Studio betritt sollte natürlich zuerst sich an Maschinen üben, bevor er sich an die Grundübungen und freie Gewichte wagt. Dennoch empfiehlt es sich mit der Zeit diese Übungen in den Trainingsplan zu integrieren um optimal Muskeln aufzubauen. Grundübungen sprechen die größeren Muskelpartien an, ebenso viele Hilfsmuskeln, sind anspruchsvoll und sehr effektiv in Sachen Muskelaufbau. Solltest du dir mit der Ausführung unsicher sein, ziehe am Besten einen Trainer aus deinem Studio zu rate damit du die Ausführung auch korrekt beherrscht.

Muskeln aufbauen

#4: OHNE MAMPF KEIN KAMPF

Ich kann es immer nur wieder betonen: Ernährung ist mindestens ebenso wichtig wie das richtige Training! Wer hart trainiert, der muss auch die richtige Nahrung zu sich nehmen für optimale Erfolge. Hier empfehle ich vor allem täglich mindestens 1,5 bis 2g Protein pro Kilogramm Körpergewicht und circa 1g Fett pro Kilogramm Körpergewicht. Den Rest der Kalorien sollte man am Besten aus langkettigen Kohlenhydraten zu sich nehmen.

Ein fester Ernährungsplan hilft dir deine Ziele bestmöglich zu erreichen. Mit fest ist nicht gemeint, dass du jeden Tag dasselbe essen musst, allerdings solltest du einen festen Fahrplan haben. Ist der Plan optimal auf dich ausgelegt, der Kalorienüberschuss genau berechnet dann wirst auch du die bestmöglichen Ergebnisse erzielen und deinem Ziel Muskelaufbau & gesund Zunehmen am effektivsten näher kommen. Dabei kann ich dich gerne mit meinem auf deinen Kalorienbedarf angepassten #3PPBodyguide unterstützen.

Muskeln aufbauen
Für mich sind das die wichtigsten Eckpfeiler für alle, die Muskeln aufbauen möchten. Dranbleiben, im Training Vollgas geben, regenerieren und genügend essen – dann seid ihr auf der sicheren Seite um effektiv Muskeln aufbauen zu können. Darauf lege ich besonderen Wert, wenn ich mich in einer Aufbauphase befinde. Ich hoffe, diese Tipps konnten euch weiterhelfen und falls ihr selbst noch Tipps und Erfahrungen habt, würde ich mich freuen wenn ihr diese mit mir und der Community in den Kommentaren teilt 🙂

Diät-Update Fit mit Pascal

 

 

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Quark-Vanille-Pizzen | Ein High Carb – Frühstücksrezept

Hey ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost verrate ich euch, wie ich meine leckerem Quark-Vanille-Pizzen zubereite. Sie bieten einen perfekten Start in den Tag, aber auch als Snack könnt ihr sie überall gut mitnehmen und verspeisen. Die Pizzen sind absolut #3PhasenProgramm tauglich, sie enthalten wenig Fett, dafür umso mehr Proteine und Kohlenhydrate. So wird abnehmen ohne zu hungern leicht gemacht.

Meine leckeren Quark-Vanille-Pizzen lassen sich schnell zubereiten. Das Einzige wo ihr etwas Geduld benötigt ist, dass der Teig ca. 1-2 Stunden gehen muss.  Danach könnt ihr ihn wieder zügig weiterverarbeiten. Gerne könnt ihr den Quark auch durch andere Zutaten ersetzen, wie zum Beispiel durch Beerenmus, Joghurt oder verschiedenste Früchte. Ihr könnt auch nur den Teig backen und erst dann die Pizzen nach Belieben toppen.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken meines Rezeptes  🙂

Quark-Vanille-Pizzen | Ein Rezept zum Abnehmen

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten Zubereitung + 1-2 Stunden Gehzeit + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Quark-Vanille-Pizzen DSC_0146

Zutaten:

Teig:

  • 50g Instant-Oats oder gemahlene Haferflocken
  • 170g Vollkornmehl
  • 50g Proteinpulver (Vanille-Geschmack)
  • 2 EL Xucker light
  • ½ Packung Trockengerm
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Quark-Vanille-Creme:

  • 250 g Quark
  • 10g Speisestärke
  • ½ TL Zimt
  • Vanille Bourbon
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Xucker light
  • 1 Feige
  • 6 Beeren

Die Instant Oats und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Zubereitung der Quark-Vanille-Pizzen:

  1. Teig: In einer Schüssel das lauwarme Wasser mit der Hefe verrühren.
  2. Zum Hefewasser das Ei hinzufügen und zusammenmischen.
  3. Nun kommen alle restlichen Zutaten zum Gemisch und werden mit der Hand gut durchgeknetet. Der Teig ist klebrig, wenn ihr wollt könnt ihr gerne noch etwas Dinkel-Vollkornmehl hinzufügen.
  4. Nun den Teig in der Schüssel lassen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort rasten lassen.
  5. Wenn der Teig sich verdoppelt hat, kann er weiterverarbeitet werden.
  6. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  7. Den Teig in der Schüssel nochmals gut durchkneten.
  8. Die Hände nass machen und den Teig dritteln. 3 Pizzen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech formen.
  9. Creme: Alle Zutaten für die Quark-Vanille-Creme, bis auf das Obst, zusammenmischen. Die Creme auf die Pizzen streichen und mit dem Obst toppen.
  10. Die Pizzen kommen jetzt für etwa 15 Minuten ins Backrohr.
  11. Am besten schmecken mir persönlich die Quark-Vanille-Pizzen warm – aber das ist jedem selber überlassen 🙂

Quark-Vanille-Pizzen Quark-Vanille-Pizzen

Makros (für eine Pizza von 3 Stück):

439 kcal   57g Kohlenhydrate  38g Eiweiß  5g Fett

Quark-Vanille-Pizzen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!