Buttermilch-Kaiserschmarrn mit Mandelmus | Ein Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, ich möchte mit euch wieder ein neues Rezept teilen 🙂 dieser leckere Buttermilch-Kaiserschmarrn mit Mandelmus ist mal wieder ein voller Erfolg! Ich weiß… man sollte sich nicht selber loben, aber ganz ehrlich, der schmeckt einfach 1000 Mal besser als ein herkömmlichen Kaiserschmarrn! Kaum zu glauben, dass der noch gesund ist und man damit Abnehmen kann ohne zu Hungern. Passt also perfekt ins #3Phasenprogramm. Dieses proteinreiche Rezept müsst ihr unbedingt testen – Ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Ursprünglich sollte mein Buttermilch-Kaiserschmarrn ein Pancake – Rezept werden. Da der Teig jedoch etwas zu flüssig geworden ist, ist schlussendlich doch ein Kaiserschmarrn geworden! Spontan muss man sein 🙂 In letzter Zeit verwende ich übrigens liebend gerne Mandelmus für Backrezepte, das schmeckt nicht nur gut, sondern verbessert meiner Meinung nach auch die Konsistenz des Teiges.

So, ich wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Nachmachen meines Rezeptes 🙂

Gesunder Buttermilch-Kaiserschmarrn mit Mandelmus | Abnehmen ohne zu Hungern

Abnehmen ohne zu Hungern? Kein Problem! Mit diesem proteinreichen Rezept wird´s leicht gemacht!

  Buttermilch-Kaiserschmarrn Buttermilch-Kaiserschmarrn

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Buttermilch-Kaiserschmarrn Buttermilch-Kaiserschmarrn

Zutaten (für 2 Personen):

Die Flavordrops, Instant-Oats, Mandelmus und Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

   Buttermilch-Kaiserschmarrn Buttermilch-Kaiserschmarrn

Zubereitung vom Buttermilch-Kaiserschmarrn mit Mandelmus:

  1. Eine beschichtete Pfanne vorbereiten
  2. Alle nassen und trockenen Zutaten getrennt voneinander verrühren, danach alles gemeinsam zusammenmischen.
  3. Nun den Teig in die beschichtete Pfanne füllen, den Deckel drauf geben und bei mittlerer Hitze backen. Der riesige Pfannkuchen muss nicht gewendet werden! Wenn die Oberfläche Bläschen bildet und der Teig nicht mehr gerinnt, ist der Pfannkuchen fertig und kann mit den Pfannenwender in Stücke zerstochen werden.
  4. Jetzt kommt alles auf ein Teller und kann nach Belieben getoppt werden! Bei mir gab es leckeres Mandelmus, ein paar gefrorene Himbeeren und eine Körner- und Nüssemischung.

Tipp: Ich habe mehrere Pfannkuchen gebacken und sie erst dann zerstochen, weil es etwas schneller geht 🙂 das ist aber jedem selber überlassen!

  Buttermilch-Kaiserschmarrn Buttermilch-Kaiserschmarrn

Makros (für die halbe Portion):

297 kcal   20g Kohlenhydrate   30g Eiweiß   10g Fett

Buttermilch - PancakesIch wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt uns eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Abnehmen mit Übergewicht – was hilft wirklich? | Fit mit Pascal

Im Internet findet man zig Empfehlungen, Hungerkuren und sonstige Wunderpulver zum Abnehmen mit Übergewicht. Doch was hilft wirklich und was ist reine Geldmache? Oftmals sieht man bei dem Überangebot an „Schlankmachern“ den Wald vor lauter Bäumen nicht. Damit ist jetzt Schluss! DIR soll das nicht passieren und wird es auch nicht, da du in diesem Augenblick diesen Beitrag ließt 🙂

Fast über die Hälfte der deutschen leiden an Übergewicht. Das muss man sich mal vor Augen halten: Jeder Zweite leidet an den physischen und auch psychischen Folgen von Übergewicht. Daher ist es mir besonders wichtig, hier für Aufklärung zu sorgen und das Abnehmen mit Übergewicht zu erleichtern!

Bereits im letzten Beitrag zum Abnehmen mit meinen „5 besten Tipps zum Abnehmen“ bin ich schon auf einige Tipps eingegangen. Dieser Beitrag soll hier nochmal die wichtigsten in Vordergrund stellen und ist besonders angepasst für diejenigen die sich unwohl fühlen und unter Übergewicht leiden müssen. Viel Spaß beim Lesen!

Abnehmen mit Übergewicht – was wirklich hilft!

Die Waage ist nicht dein Freund? Dann verbann sie und lass dich davon nicht runterziehen. Doch das nur am Rande – jetzt schauen wir uns gemeinsam an, was beim Abnehmen mit Übergewicht hilft! Ich selbst war früher moppelig und kenne auch von den Gesprächen mit meinen Klienten die Probleme und Sorgen. Daher danke an die über 3.000 Mitglieder der #3PPArmy für das Feedback und euer Vertrauen!

#1 Keine extremen Diäten ausprobieren

Wer abnehmen möchte, der startet meist mit einer Diät. In einschlägigen Klatschzeitschriften die einem beim Arztbesuch in die Hände fallen ließt man oft von „Bauch weg – in 5 Wochen 10kg abnehmen“ oder andere reißerische Schlagzeilen. Solche Gewichtsverluste sind möglich, ja. Allerdings alles andere als gesund und empfehlenswert, da man für eine gewisse Zeit meist unter den Grundbedarf (Grundumsatz) an Kalorien geht um ein enormes Kaloriendefizit zu erreichen mit dem man so schnell so viel wie möglich abnimmt.

Die traurige Wahrheit: Solche Diäten verzerren das Bild von einer gesunden Ernährung, haben leider kurzfristige Abnehmerfolge die aber meist im Jojo-Effekt enden und bishin zu einer Essstörung führen können!

Daher mein Rat, sucht euch keine „So schnell und viel wie möglich abnehmen“ Diäten sondern achtet auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit einem leichten Kaloriendefizit, Bewegung und ohne zu großen Einschränkungen wie bspw. im #3PhasenProgramm 2.0.

Abnehmen mit Übergewicht 1

#2 Weniger Diät, mehr Ernährungsumstellung

Mit einer Diäten assoziieren viele eine stark eingeschränkte Ernährungsweise. Keine Kohlenhydrate, kaum Fett, viel Gemüse und fast nur Eiweiß. Damit haben viele Erfolg, bis dann die Ernährung wieder vom „Diätmodus“ bei dem man auf fast alles verzichtet wieder umgestellt wird in den „Normalmodus“. Auch hier ist der Jojo-Effekt sehr schnell und deutlich zu spüren.

Doch was hilft denn damit der Jojo-Effekt nicht zuschlägt? –  Eine Ernährungsumstellung ist das beste und wirksamste Mittel gegen den gefürchteten Jojo-Effekt. Niemand möchte, dass seine hart verlorenen Kilos direkt am Ende der Diät wieder auf der Hüfte sichtbar sind. Daher ist es besser, sich langsam an eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu gewöhnen, sein Essverhalten Stück für Stück umzustellen und somit leichter abnehmen mit Übergewicht!

Abnehmen mit Übergewicht 3

#3 Nicht hungern, mehr bewegen

Egal ob beim Abnehmen mit Übergewicht, Definieren oder sonstigem Gewichtsverlust: Bewegung sollte mit einer gesunden Ernährung an erster Stelle stehen. Durch zusätzliche Aktivität verbrennt euer Körper mehr Kalorien, das Muskelwachstum wird begünstigt, was ebenfalls zu einer höheren Kalorienverbrauch führen kann.

Es muss gar nicht irgendwelches Training im Fitnessstudio sein, was euch keinen Spaß macht. Sport sollte Spaß machen, dann seid ihr mit Feuer und Flamme dabei, integriert Bewegung in den Alltag und zieht es durch 🙂  Ich empfehle in etwa 3 Einheiten Sport pro Woche. Wichtig ist auch, dass wenn ihr euch viel bewegt nicht die zusätzlich verbrannten Kalorien wieder „reinfuttert“ sonst wird dies schnell zur Kalorienfalle und eher kontraproduktiv beim Abnehmen!

Abnehmen mit Übergewicht 4

#4 Eis, Pizza und Fast Food essen

Hört sich komisch an? – Ja, Eis, Pizza, Fast Food und co. gehören nicht zu den klassischen Lebensmitteln die euch ein Ernährungscoach wie ich empfehlen würde. Dennoch gehört es auch mal dazu, dass ihr euch etwas Gutes tut und auch beim Abnehmen mit Übergewicht auf nichts verzichten müsst.

Daher meine Empfehlung: Streicht Lebensmittel nicht komplett aus eurer Ernährung. Wenn ihr einmal die Woche Pizza essen geht wird es euch beim Abnehmen mit Übergewicht mehr helfen als Schaden. Wieso? – Danach geht’s mit Motivation wieder weiter! Wer sich alles verbietet hat nachweislich schlechtere Chancen beim Abnehmen. Daher lieber konstant 80% geben als für einen bestimmten Zeitraum 100% und danach wieder 0%!

Abnehmen mit Übergewicht 2

Übergewicht ist langfristig gesundheitsschädlich! Macht euch dessen bewusst, versucht die Tipps zu beherzigen und dann schafft ihr es auch! Abnehmen mit Übergewicht ist nicht immer einfach, aber wenn ihr einmal damit gestartet habt werdet ihr auch bald Erfolge sehen 🙂

Hinterlasst mir gerne hier einen Kommentar ob diese Tipps für euch hilfreich waren und was ihr sonst noch gerne auf meinem Blog lesen würdet. Ich freue mich auf euer Feedback!

10 Tipps zum Abnehmen

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Mein Trainingsplan für Muskelaufbau – so baust du richtig Muskeln auf!

Hallo meine Lieben, heute gibt es einen exklusiven Einblick in meinen Trainingsplan für Muskelaufbau aus dem Bodyguide für Muskelaufbau. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit entscheiden sich viele dafür, „in den Aufbau zu gehen“. Das heisst, die Kalorien werden erhöht und das Training angepasst um ordentlich Muskelmasse aufzubauen. Für mich ist es fast schon eine Art Ritual geworden über den Herbst und Winter in den Aufbau zu gehen um nochmal ein paar Kilo „Mukkis“ draufzupacken.

In meinem Trainingsplan für Muskelaufbau setze ich vor allem auf Grundübungen für die großen Muskelpartien. Meiner Meinung ist es gerade beim Muskelaufbau besonders wichtig, dass man hierauf den Fokus legt. Daher ist mein Trainingsplan für Muskelaufbau auch voll mit Grundübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern und Schulterdrücken.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr mir diese gerne unter den Blogpost kommentieren 🙂

Mein Trainingsplan für Muskelaufbau

Zur Zeit sieht mein Trainingsplan für Muskelaufbau folgendermaßen aus: Eine Trainingswoche besteht aus 4 bis 5 Trainingstagen. Das Training wird auf Oberkörper und Unterkörper (OK/UK) aufgeteilt.

1. Wieso teile ich das Training in OK/UK auf?

Beim Training ist die Frequenz, Gewicht, Technik und vor allem Progression entscheidend für den Muskelaufbau. Das heisst, versucht euch ständig zu steigern (Progression), achtet dennoch auf eine saubere Ausführung (Technik) mit „viel“ Gewicht und fahrt eine hohe Frequenz. Beim Krafttraining spricht man von einer Superkompensation und idealen Frequenz von 72h. Das heisst, belasten wir eine Muskelpartie bspw. am Montag so ist es ratsam nicht direkt am Dienstag oder Mittwoch dieselbe Muskelpartie zu trainieren, sondern bis Donnerstag zu warten.

Mein Trainingsplan für Muskelaufbau ist aus diesem Grund auf OK/UK gesplittet: So kann ich den Oberköper am Montag trainieren und habe eine hohe Frequenz indem ich jeden dritten Tag OK trainiere. Eine Trainingswoche sieht dann wie folgt aus:

Fit mit Pascal Trainingsplan für Muskelaufbau 7

Woche 1

Montag – OK1

Dienstag – UK1

Mittwoch – Pause

Donnerstag – OK2

Freitag – UK2

Samstag – Pause

Sonntag – OK1

2. Mein aktueller Trainingsplan für Muskelaufbau

Der Fokus liegt hier wie gesagt auf Grundübungen. Es bringt recht wenig bei einem OK/UK Split sich auf kleiner Muskelgruppen zu fokussieren und bspw. 3 Übungen für den Bizeps einzubauen. Wie auch bei den anderen Trainingsplänen aus dem #3PhasenProgramm fangen wir mit den größeren Muskelpartien an und gehen dann zu den kleineren Partien über.

Hier seht ihr meinen Trainingsplan für Muskelaufbau mit den Einheiten OK1 und UK1. Den kompletten Plan mit OK2 und UK2 erhaltet ihr in meinem Bodyguide für Muskelaufbau mit flexiblen Ernährungsplänen, Rezepten und Support durch die Community – hier gibts den kompletten Bodyguide für Muskelaufbau.

Mein Trainingsplan für Muskelaufbau

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Übungen, welche ihr zum Muskeln aufbauen absolvieren könnt. Mein Trainingsplan für Muskelaufbau soll euch nur zeigen, nach welchem Prinzip ich trainiere und welches auch bei den Teilnehmern des Bodyguides erfolgreich umgesetzt wurde!

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ihr könnt meinen Trainingsplan für Muskelaufbau auch umsetzen! Wie immer freue ich mich auf euer Feedback und bei Fragen/Anregungen könnt ihr mir auch gerne hier einen Kommentar hinterlassen 🙂

Unterschrift Euer Pascal

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Quarkauflauf mit Himbeeren | Ein proteinreiches Frühstücksrezept

Meine Lieben, es gibt wieder mal ein leckeres Frühstücksrezept für euch 🙂 Und zwar das Rezept von meinem Quarkauflauf mit Himbeeren! Ihr wollt abnehmen ohne zu hungern? Dann müsst ihr unbedingt den Quarkauflauf testen! Diese proteinreiche Leckerei lässt sich sehr schnell zubereiten und braucht nur wenige Zutaten. Sie lässt sich warm, sowie auch kalt genießen, je nach Lust und Laune. Das High Carb – Low Fat Rezept passt super ins #3Phasenprogramm, so wird abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht.

Jetzt ist endlich der Herbst da! Blätter fallen von den Bäumen, der erste Frost in der Früh, es wird kälter und langsam wird es Zeit, schon mal die Winterkleidung aus dem Dachboden oder aus der hintersten Ecke des Schrankes hervorzuräumen. An solch kalten Tagen schmeckt ein warmes Frühstück besonders gut – So wie auch mein leckerer Quarkauflauf mit Himbeeren. Dieses Rezept bietet den perfekten Start in den Tag.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken meines Rezepts 🙂

Quarkauflauf mit Himbeeren | ein Rezept zum Abnehmen!

Das perfekte Rezept zum Abnehmen ohne zu Hungern! So wird Abnehmen leicht gemacht.

  Quarkauflauf mit Himbeeren Quarkauflauf mit Himbeeren

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 40-45 Minuten Backzeit

Quarkauflauf mit Himbeeren Quarkauflauf mit Himbeeren

Quarkauflauf mit Himbeeren

Zutaten:

  • 80 ml Mandelmilch
  • 1 Ei
  • 1 Eiklar
  • 50g Xucker light
  • 350 g Magerquark
  • 40g Instant Oats
  • Eine handvoll Tiefkühl-Himbeeren (es gehen auch frische), ca. 80g

Die Instant-Oats nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Quarkauflauf mit Himbeeren Quarkauflauf mit Himbeeren

Quarkauflauf mit Himbeeren Quarkauflauf mit Himbeeren

Zubereitung – Quarkauflauf mit Himbeeren:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Instant-Oats in einem Kochtopf gemeinsam mit der Mandelmilch erhitzen, sodass eine dickflüssige Masse entsteht.
  3. Das Eiklar vom Eigelb trennen und die beiden Eiklar zu Schnee mixen.
  4. Zum Eigelb die Instant-Oats Mischung, Magerquark und Xucker light hinzufügen und gut durchrühren.
  5. Zum Schluss den Eischnee unterrühren.
  6. Eine rechteckige Backform (15×25) mit Backpapier auslegen und mit dem Teig befüllen.
  7. Zum Schluss eine handvoll Himbeeren in den Teig drücken.
  8. Der Quarkauflauf kommt nun für etwa 40 Minuten ins Backrohr.
  9. Noch warm genießen.

Quarkauflauf mit Himbeeren Quarkauflauf mit Himbeeren

Makros für 1/2 Quarkauflauf:

272 kcal  22g Kohlenhydrate   30g Eiweiß   6g Fett

Quarkauflauf mit HimbeerenWann ist der Auflauf fertig?

Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht der Auflauf von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob er innendrin auch fertig ist. Stichst du in den Auflauf und es bleibt noch Teig dran beim herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Schnell Muskeln aufbauen? Die 5 häufigsten Fehler beim Muskelaufbau

Im heutigen Blogbeitrag will ich euch zeigen, wie ihr schnell Muskeln aufbauen könnt. Oder auch eben wie ihr es nicht könnt – wir gehen auch auf die häufigsten Fehler beim Muskelaufbau ein. Damit das Thema Muskelaufbau & gesund Zunehmen auch besonders anschaulich behandelt wird.

Der eine hat Probleme an Gewicht zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, der andere hat Probleme das Gewicht zu halten oder gar zu reduzieren. Heute legen wir den Fokus auf maximalen Muskelaufbau und wie ihr schnell Muskeln aufbauen könnt. Oftmals sind es kleine aber entscheidende Fehler die einen daran hindern schnell und effektiv Muskelmasse aufzubauen. Damit euch diese Fehler nicht passieren gehen wir in diesem Blogbeitrag darauf ein und sorgen dafür, dass ihr schnell Muskeln aufbauen könnt!

Schnell Muskeln aufbauen? Die 5 häufigsten Fehler beim Muskelaufbau

Jeder fängt klein an: Egal mit welcher Ausgangslage möchte ich euch zeigen wie ihr optimal an Gewicht zulegen und Muskeln aufbauen könnt. Daher solltet ihr die folgenden 5 Fehler umbedingt vermeiden! Wer schnell Muskeln aufbauen möchte sollte sich diese besonders zu Herzen nehmen.

#1: Kein Plan, keine Progression

Wohl einer der häufigsten Gründe ist ein planloses Vorgehen. Für optimalen Muskelaufbau ist ein guter Trainingsplan essentiell. Wer hin und wieder ins Fitnessstudio geht und ohne Plan trainiert verschenkt viel Potential! Unregelmäßigkeit und ein planloses Vorgehen sind Gründe warum keine Progression (Verbesserung/Steigerung) und auch kein Muskelwachstum stattfindet. Mit einem Plan gehst du sicher, dass du regelmäßig trainierst, dein Training eine Struktur hat und du Fortschritte festhalten kannst. Fortschritte im Sinne von mehr Wiederholungen und Gewicht sorgen für gezielte Muskelreize und Progression welche dafür sorgen, dass sich deine Muskeln entwickeln und wachsen können.

Progression ist der Schlüssel für den Muskelaufbau.
Du steigerst dich, Du wirst stärker, Du wächst.

schnell Muskeln aufbauen

#2: Falsche Erwartungen

„Sixpack in nur 2 Wochen“, „4kg Muskelmasse aufbauen in 20 Tagen“ ließt man oft in einschlägigen Fitness-Zeitschriften oder anderen Magazinen. Dies mag in extremen Ausnahmefällen möglich sein, ist allerdings in den meisten Fällen quasi unmöglich. Oft steckt man sich gerade als Anfänger die Erwartungen darüber schnell Muskeln aufbauen zu können sehr hoch. Die Wahrheit ist jedoch, dass sichtbare Muskulatur oft Monate oder gar Jahre benötigt um zu wachsen. Die meisten Bodybuilder, Fitnessmodels oder Athleten trainieren seit etlichen Jahren hart für so einen Körper! Ich selbst mache mein ganzes Leben lang schon Sport und habe vor 5 Jahren mit dem Krafttraining angefangen.

Daher ist es unerlässlich, nicht nur die „2 Wochen Sixpack Diät“ & Workouts aus einem Fitness-Magazin zu machen sondern langfristig seine Ernährung umzustellen und Bewegung/Sport in seinen Alltag zu integrieren. So könnt ihr nicht nur schnell sondern vor allem langfristig Muskeln aufbauen!

#3: Übertraining und fehlende Regeneration

Viele glauben, der Muskel wächst im Training. Dies ist leider ein Irrglaube! Wer schnell Muskeln aufbauen möchte, der sollte umbedingt auf ausreichend Regeneration achten. Muskeln wachsen in den Ruhe- und Erholungsphasen und nicht während des Trainings. Im Training werden lediglich die Reize dafür gesetzt. Nach einem harten Training braucht dein Muskel mindestens 48h Regenration. Viel schlafen und auch regelmäßige Saunagänge können zur beschleunigten Muskelregeneration beitragen.

schnell Muskeln aufbauen

#4: Falsche Ernährungsweise

Ich kann es immer nur wieder betonen: Ernährung ist das A und O! Wer hart trainiert, der muss auch die richtige Nahrung zu sich nehmen für optimale Erfolge. Hier empfehle ich vor allem täglich mindestens 1,5 bis 2g Protein pro Kilogramm Körpergewicht und circa 1g Fett pro Kilogramm Körpergewicht. Den Rest der Kalorien sollte man am Besten aus langkettigen Kohlenhydraten zu sich nehmen.

Ein fester Ernährungsplan hilft dir deine Ziele bestmöglich zu erreichen. Mit fest ist nicht gemeint, dass du tagein tagaus dasselbe essen musst, allerdings solltest du einen festen Fahrplan haben. Ist der Plan optimal auf dich ausgelegt, der Kalorienüberschuss genau berechnet dann wirst auch du die bestmöglichen Ergebnisse erzielen und deinem Ziel Muskelaufbau & gesund Zunehmen am effektivsten näher kommen. Dabei kann ich dich gerne mit meinem auf deinen Kalorienbedarf angepassten #3PPBodyguide unterstützen.

#5: Falsche Ausführung

Hartes Training ist entscheidend, um schnell Muskeln aufbauen zu können. Hier empfiehlt sich Krafttraining bis zum Muskelversagen. Jedoch ist nicht nur das Gewicht, sondern auch die Ausführung der Übung entscheidend. Achte darauf, dass du ein Gewicht wählst mit dem du die gewünschte Ausführungsanzahl an Wiederholungen gerade so schaffst. Arbeite ohne Schwung und für die komplette Bewegung durch (Full Range of Motion).

schnell Muskeln aufbauen
Das waren die Fehler, die ihr vermeiden solltet um schnell Muskeln aufbauen zu können. Darauf lege ich besonderen Wert, wenn ich mich in einer Aufbauphase befinde. Ich hoffe, diese Tipps konnten euch weiterhelfen und falls ihr selbst noch Tipps und Erfahrungen habt, würde ich mich freuen wenn ihr diese mit mir und der Community in den Kommentaren teilt 🙂

Diät-Update Fit mit Pascal

 

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Zucchini-Zimt Muffins | Ein Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 Und zwar das Rezept dieser leckeren Zucchini-Zimt Muffins! Diese leckeren Muffins basieren auf einem High-Carb Low-Fat Rezept und sind daher perfekt fürs Abnehmen ohne zu Hungern geeignet. Sie stecken voller wertvollen Kohlenhydrate und Eiweiße und bieten einen guten Start in den Tag. Wie immer ist das Rezept fürs #3PhasenProgramm geeignet!

Zucchini ist eine wertvolle Zutat und wird meist völlig unterschätzt! Dabei kann man so viele Sachen draus machen! Ich habe selber einen Garten Zuhause und auch heuer bin ich wieder fleißig am Ernten dieser Gemüsesorte. Es gibt jeden Tag Gerichte mit Zucchini und das Beste daran ist: Ich kann mich davon einfach nicht satt essen. Schade dass das nicht das ganze Jahr so durch gehen kann. Aber dann wäre es ja auch nichts Besonderes mehr.

Diese leckeren Zucchini-Zimt Muffins lassen sich schnell zubereiten, brauchen nicht viele Zutaten und sind im Nu fertig gebacken!

Na? Neugierig geworden? Dann ran an den Backofen und los gehts 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Zucchini-Zimt Muffins | Ein leckeres High Carb Rezept

Zucchini-Zimt Muffins Zucchini-Zimt Muffins

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 40-45 Minuten Backzeit

Zucchini-Zimt Muffins Zucchinimuffins14

Zutaten (für 6 Muffins):

  • 170g Zucchini (ca. 100g ausgepresst)
  • 85g Instant-Oats
  • 40g Proteinpulver
  • 15g Dinkel-Vollkorngrieß
  • 60ml Sojamilch
  • 100g Magerquark
  • 50g Xucker light
  • Etwas Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Wasser
  • Prise Salz

Die Instant-Oats und das Proteinpulver nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Zucchini-Zimt Muffins Zucchini-Zimt Muffins

Zucchini-Zimt Muffins Zucchini-Zimt Muffins

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Den Zucchini mit einer Reibe fein reiben und mit einem Geschirrtuch den Saft gut auspressen.
  3. Alle trockenen und nassen Zutaten getrennt voneinander (bis auf den Zucchini) zusammenrühren, danach zusammenmischen, verrühren und die Zucchiniraspeln unterrühren.
  4. 6 Muffinförmchen vorbereiten und den Teig aufteilen.
  5. Nun kommen die Muffins für etwa 40-45 Minuten ins warme Backrohr.
  6. Auskühlen lassen.

Zucchini-Zimt Muffins Zucchini-Zimt Muffins

Zucchini-Zimt Muffins Zucchini-Zimt Muffins

 

Makros für 3 Zucchini-Zimt Muffins:

305 kcal   35g Kohlenhydrate   28g Eiweiß   5g Fett

Zucchini-Zimt MuffinsWie weiß ich, dass die Muffins fertig sind?

Genau wie bei einem Kuchen kann man die Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß durchführen. Sehen die Low Fat Muffins von außen schon fertig aus, stichst du mit einem Schaschlickspieß in den Muffin. Bleibt beim Herausziehen Teig am Spieß, sind sie noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezeptes und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept | Abnehmen mit Kuchen #6

Hallo ihr Lieben, mit dem Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept wird auch heute die Reihe Abnehmen mit Kuchen weitergeführt! Nachdem das Quarkkuchen Rezept und die anderen Kuchenrezepte so gut bei euch ankamen gibt es heute das leckere Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept. Das Rezept ist wieder einmal mit Unterstützung der lieben Tracy aus der #3PPArmy zur entstanden! Vielen Dank für diese „gesunde Verführung“ liebe Tracy 🙂

Abnehmen ohne zu Hungern und mit Kuchen hört sich vielleicht nach einem Scherz an – ist es allerdings nicht. Ein Kuchen muss nicht aus kiloweise Zucker und Butter bestehen. Nein, auch ein gesunder Kuchen kann richtig lecker sein 🙂 Probiert es aus! Mit diesem leckeren Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept ist auch ein Kuchen problemlos in die Ernährung des #3PhasenProgramm drin. Hungerkuren, Abnehmen mit dubiosen Shakediäten und langweiligen Ernährungsplänen war gestern – das geht auch anders! Dem #3PhasenProgramm und Abnehmen mit Kuchen sei dank – es ist alles möglich, man muss nur wissen wie!

Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept | Abnehmen mit Kuchen #6

Da die anderen Kuchenrezepte auf meinem Blog (bspw. der Cinnamon Cake) so gut bei euch ankamen, gibt es heute das leckere Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept für euch. Hier könnt ihr wie immer ohne zusätzlichen Zuckerzusatz und mit nur wenigen Gramm Fett im Vergleich zu normalen Kuchen und Torten schlemmen. Für die Skeptiker unter euch: Ja, das schmeckt richtig lecker, also probiert es aus 🙂 Viel Spaß beim Backen!

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 60 Minuten Backzeit

Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept 1   Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept 1

Zutaten:

Teig:

  • 185g Dinkelmehl (oder auch Instant Oats)
  • 140g Quark
  • 160g Xucker
  • 3 ganze Eier
  • 180ml Buttermilch
  • 70g Kokosraspeln
  • 1 1/2 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Tl Vanille-Extrakt

Glasur:

Alle hier verlinkten Zutaten wie das Kokosöl, die Kokosraspeln und Instant Oats findet ihr bei MyProtein. Für alle Sparfüchse gibt es mit dem Code Pascal15 zusätzlich -15% Rabatt auf eure gesamte Bestellung bei MyProtein 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept 1

Zubereitung des Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezepts:

  1. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig in einer Schüssel Dinkelmehl, Backpulver und Salz verrühren. In einer zweiten Schüssel Quark, Xucker, Eigelb und Vanille-Extrakt aufschlagen. Abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilch unterrühren.
  3. Eiweiß steif schlagen und anschließend mit 70 Gramm Kokosraspeln vorsichtig unter den Teig mischen.
  4. Den Teig in eine mit Kokosöl eingefettete Springform füllen und glattstreichen.
  5. Anschließend den Teig im Backofen für 60 Minuten lang backen.
  6. Nachdem der Teig durchgebacken ist das Ganze gut auskühlen lassen.
  7. Für das Topping die 10g Kokosraspeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen circa 5-10 Minuten anrösten. Anschließend ebenfalls auskühlen lassen.
  8. Puderxucker und Buttermilch verrühren bis sich eine glatte Flüssigkeit entsteht. Die Glasur auf dem Buttermilch-Kokos-Kuchen verteilen und mit den gerösteten Kokosraspeln garnieren.

Makros:

1954 kcal   153g Kohlenhydrate   70g Eiweiß   75g Fett

Somit ist das Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept definitiv eine gesunde und leckere Alternative zu den meisten noch kalorienreicheren Kuchen und Torten. Komplett ohne Zuckerzusatz und Butter – trotzdem voll im Geschmack! Ich bin echt gespannt, was ihr dazu sagt 🙂 Wer etwas fett einsparen möchte, kann etwas weniger Kokosraspeln nehmen. Diese sind die Fettquelle hier in diesem Rezept. Wenn man den Kuchen in acht Stücke aufteilt ergibt es pro Stück Kuchen nur circa 250 kcal.

Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept 1

Woher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?!

Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob er innendrin auch fertig ist. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des leckeren Buttermilch-Kokos-Kuchen Rezept und freue mich wie immer über ein paar Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Blog Fortbildung Ernährungsberater

PS: Ihr wollt auch wie Tracy ein Feature mit euren Rezepten? Dann zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt mich (@fitmitpascal) auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!

Himbeer Grieß Kuchen – Rezept zum Abnehmen

Hallo ihr Lieben, in diesem Blogpost zeige ich euch heute das Rezept von meinem leckeren Himbeer Grieß Kuchen. Er lässt sich schnell zubereiten, ist gesund und außerdem super lecker! Der Kuchen passt perfekt ins #3PhasenProgramm, den er basiert auf einem High Carb – Low Fat Rezept. So wird Abnehmen ohne zu Hungern leicht gemacht!

Grieß gehört zu meinen Lieblingszutaten, egal ob für süße oder saure Rezepte! Man kann daraus so viele leckere Gerichte zaubern, wie zum Beispiel, Grießbrei, Grießkoch, Topfenknödel, verschiedenste Kuchen oder meine Lieblingssuppe, nämlich die Grießnockerlsuppe. Da jetzt die Herbstzeit beginnt und es draußen kälter wird, greife ich immer öfters zu Grieß und mache mir einen Brei, weil der mich innerlich wärmt und natürlich sättigt. So ist dann übrigens mein Rezept entstanden. Eigentlich wollte ich mir einen Grießbrei zubereiten und doch ist schlussendlich ein Kuchen daraus entstanden 🙂

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß mit dem leckeren Rezept vom Himbeer Grieß Kuchen. Es würde mich freuen, wenn ihr ihn ausprobiert und mir einen Kommentar hinterlässt.

Himbeer Grieß Kuchen | High Carb Rezept

Das perfekte Rezept zum Abnehmen ohne zu Hungern! So wird Abnehmen leicht gemacht.

 Himbeer Grieß Kuchen Himbeer Grieß Kuchen

Zubereitungszeit:

  • ca. 10 Minuten + ca. 30-35 Minuten Backzeit

Himbeer Grieß Kuchen Himbeer Grieß Kuchen

Zutaten vom Himbeer Grieß Kuchen:

  • 50g Proteinpulver (Himbeergeschmack)
  • 1 Ei
  • 50g Haferflocken
  • 50g Dinkelgrieß
  • 100g Magerquark
  • 200ml Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 150g Tiefkühl-Himbeeren (es gehen auch frische)
  • Bei Bedarf: Flavordrops

Die Flavordrops, das Proteinpulver und die Haferflocken nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Himbeer Grieß Kuchen Himbeer Grieß Kuchen

Zubereitung – Himbeer Grieß Kuchen:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Den Dinkelgrieß mit dem Wasser aufkochen lassen, sodass er zu einem Brei wird.
  3. Das Ei gemeinsam mit dem Magerquark verquirlen und den Grießbrei hinzufügen.
  4. Nun die Haferflocken, das Proteinpulver und das Backpulver der Masse unterrühren und gut durchmischen. Bei Bedarf nach mehr Süße, könnt ihr ein paar Tropfen Flavordrops dazugeben.
  5. Jetzt vorsichtig die Himbeeren unterheben.
  6. Eine Kastenform vorbereiten und den Teig hineinfüllen.
  7. Der Himbeer Grieß Kuchen kommt für etwa 30-35 Minuten ins Backrohr.
  8. Auskühlen lassen, aus der Form stürzen und genießen.

Himbeer Grieß Kuchen

Makros für 1/4 Stück Kuchen:

191 kcal  20g Kohlenhydrate   17g Eiweiß   4g Fett

Himbeer Grieß KuchenWoher weiß ich, dass der Kuchen fertig ist?!

Stäbchenprobe mit einem Schaschlickspieß. Sieht der Kuchen von außen schon fertig aus, probiere mit einem Schaschlickspieß, ob er innendrin auch fertig ist. Stichst du in den Kuchen und es bleibt noch Teig dran beim herausziehen, dann ist er noch nicht fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken des Rezept und freue mich über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Unterschrift_Eure Lilly

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal und @lilly_marilly auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Lilly Huber

Lisa-Maria Huber, meist unter Lilly bekannt, ist 24 Jahre jung und leidenschaftliche Foodbloggerin. Sie kommt aus Österreich, Salzburg. Neben ihrer Liebe zum Sport entwickelt Lilly passend zum #3PhasenProgramm vielfältige, leckere und liebevoll angerichtete Rezepte für den Blog von Fit mit Pascal. Ob Vegan oder Vegetarisch – die Rezepte lassen sich einfach und schnell zubereiten. Lilly ihr Ziel ist es ihre Mitmenschen zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren, die Teilnehmer des #3PhasenProgramms zu unterstützen und zeigen, dass man auch ohne Hungern abnehmen kann!

Muskelaufbau Shake zum selber machen | Fit mit Pascal

Hallo ihr Lieben, heute gibt’s für euch das Rezept für den Muskelaufbau Shake zum selber machen! Da mich jetzt schon einige von euch gefragt haben ob ich nur Rezepte zum Abnehmen habe, dachte ich es ist an der Zeit für ein schnelles Rezept für den Muskelaufbau. Besonders beim Coaching nutze ich das Rezept bei meinen Teilnehmern um die Kalorien einfach, lecker & schnell zu decken. Hat man es tagsüber nicht geschafft auf seine Kalorien und Makros zu kommen, so hilft der Muskelaufbau Shake zum selber machen abends diese Lücke zu füllen. Je nachdem wie viele Kohlenhydrate oder Proteine noch offen sind kann man auch die Mengen der einzelnen Zutaten beliebig variieren um somit die Makros besser zu decken.

Jetzt aber genug vorweg – wie immer passt das Rezept perfekt in die Ernährung des #3PhasenProgramm aufgrund des Low Fat Prinzips. Somit könnt ihr auch beim Abnehmen ohne Hungern mit dem Programm dieses Rezept verwenden 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst euch den Shake schmecken!

Muskelaufbau Shake zum selber machen | Fit mit Pascal

Mit diesem Shake sind die Gains sowas von Save! Vollgepackt mit reichlich Proteinen für Muskelwachstum und Kohlenhydraten zur Energielieferung nach einem anstrengenden Workout gibt dir dieser Shake ordentlich Power und unterstützt dich beim Erreichen deiner Ziele!

Zubereitungszeit:

  • ca. 5 Minuten

Zutaten für einen Shake:

Die Instant-Oats, das Proteinpulver und die pulverisierte Erdnussbutter nehme ich immer von Myprotein – mit Pascal15 gibt es -15% Rabatt auf eure ganze Bestellung! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

Muskelaufbau Shake zum selber machen 1

Zubereitung des Muskelaufbau Shake zum selber machen:

  1. Am Besten geht das Ganze mit einem Standmixer. Solltet ihr keinen zur Hand haben könnt ihr auch einen großen Messkrug und einen Stabiler nehmen.
  2. Die Milch in den Standmixer geben.
  3. Anschließend die Instant-Oats, das Proteinpulver und die pulverisierte Erdnussbutter dazu geben und umrühren.
  4. Nun die tiefgefrorenen Beeren dazugeben und das Ganze noch einmal kräftig pürieren. Sind alle Stückchen zerkleinert und hat der Shake eine smoothieartige Konsistenz ist er fertig!

Makros pro Shake:

810 kcal   83g Kohlenhydrate   70g Eiweiß   17g Fett

Muskelaufbau Shake zum selber machen
Wie kann ich den Shake auf meine Bedürfnisse/fehlenden Makros anpassen?

Fehlen dir bspw. viele Fette und weniger Kohlenhydrate so kannst du auch die Menge an Instant Oats (gemahlenen Haferflocken) reduzieren und stattdessen auch diese Nussbutter verwenden. Damit deckst du optimal deine Fette ab und sparst Kohlenhydrate ein.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren des Muskelaufbau Shake zum selber machen und freue mich wie immer über eure Kommentare und Feedback zu dem Rezept hier auf dem Blog 🙂

Muskelaufbau Shake zum selber machen

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

Fit mit Pascal

Pascal Rostetter, 25 Jahre, lizensierter Ernährungscoach, Blogger, Autor und Motivator. Mit dem #3PhasenProgramm setzt Pascal neue Maßstäbe im Bereich Onlinecoaching und widersetzt sich dem Hungerwahn – stattdessen heisst es bei ihm: „Abnehmen ohne zu Hungern“. Sein langjähriges Wissen über eine gesunde Ernährungsweise und Trainingsprinzipien hat er kompakt, gut verständlich & preiswert in seinem #3PhasenProgramm gebündelt. Seit März 2015 hat Pascal bereits über 3000+ Klienten erfolgreich auf ihrem Weg zur Traumfigur begleitet. Pascal’s Traum: Auch dich für eine gesunde Ernährung & einen sportlichen Lifestyle zu motivieren!