Leckeres Bananencurry Rezept | Fit mit Pascal

Hallo meine Lieben, heute gibt es endlich das lange versprochene Bananencurry Rezept! Passend zur baldigen Vietnamreise ein fernöstlich inspiriertes Fitnessgericht. Wie immer ist es Low Fat und somit auch perfekt für die Ernährung im #3PhasenProgramm geeignet. So macht das Abnehmen ohne Hungern Spaß! Ich selbst habe in den letzen vier Wochen wieder 5kg abgenommen durch die Ernährungsumstellung mit dem Programm und das ohne groß auf etwas zu verzichten.

Oftmals sind Fitnessgerichte recht fad und eintönig. Nicht bei uns! Das leckere Bananencurry ist eine wahre Geschmacksexplosion und sättigt super. Somit ist es auch perfekt für die Diät geeignet. Wie immer braucht ihr kein Sternekoch zu sein um das Bananencurry Rezept nachzukochen. Also lasst euch nicht abschrecken und viel Spaß beim Kochen 🙂

Mein Bananencurry Rezept – so geht’s!

Wie immer braucht ihr nur wenige Zutaten um dieses leckere Rezept zu zaubern. Ich selbst achte darauf, dass es schnell geht die Gerichte zuzubereiten – einfach, gesund & lecker! So muss es sein 🙂

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten Kochzeit

BananenCurry Rezept Fit mit Pascal

Zutaten für das Bananencurry Rezept (2 Portionen):

  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • 125g Reis (Gewicht ungekocht)
  • 200g Goldmais
  • 150g grüne Bohnen
  • 100g Banane (1 mittelgroße Banane)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 TL Currypaste, Pfeffer, Salz, Currypulver, Asia Gewürz (oder ähnliches) und Kokosöl zum Anbraten

Das Kokosöl zum Anbraten nehme ich von Myprotein. Mit dem Code Pascal20 gibt es -20% Rabatt auf eure ganze Bestellung bei Myprotein! 🙂

* Bei den hier gezeigten Produkten und Links handelt es sich um beworbene Affiliate Links. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet.

BananenCurry Rezept Fit mit Pascal

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke/Streifen schneiden. Mit dem Asiagewürz und Currypulver würzen.
  2. Bei mittlerer bis hoher Hitze eine beschichtete Pfanne erhitzen und einen TL Kokosöl zum Anbraten dazugeben. Anschließend das Fleisch dazugeben und anbraten.
  3. In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser aufsetzen. Kocht das Wasser kann der Reis dazugegeben werden. Ich nutze hier immer Kochbeutelreis – perfekt zum Dosieren und vorkochen.
  4. Die grünen Bohnen und die Frühlingszwiebel kleinschneiden und den Mais aus der Dose abgießen. Ist das Fleisch fertig angebraten können die kleingeschnittenen Bohnen, der Mais und die Frühlingszwiebel dazugegeben werden. Alles in der Pfanne kurz anbraten.
  5. Nun die Banane kleinschneiden und mit circa 200ml Wasser und 1 TL Currypaste in die Pfanne geben. Auf niedrige Hitze die Herdplatte schalten und das Ganze köcheln lassen.
  6. Ist der Reis fertig gekocht kann der Reis gemeinsam mit dem Bananencurry serviert werden.

BananenCurry Rezept Fit mit Pascal

BananenCurry Rezept Fit mit Pascal

Makros pro Portion für das Bananencurry Rezept:

575 kcal  71g Kohlenhydrate  55g Eiweiß   6g Fett

BananenCurry Rezept Fit mit Pascal

Das leckere Bananencurry Rezept ist mal wieder eine leckere Alternative zu den sonstigen Low Carb Rezepten und eignet sich super für gesundes Abnehmen mit dem #3PhasenProgramm! Weitere kreative Rezept gibt es im Ebook „Abnehmen ohne Hungern – das Rezeptbuch“. Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen! Wenn ihr in Zukunft auch mehr herzhafte Rezepte wollt gerne einen Kommentar hinterlassen 🙂

Unterschrift Euer Pascal

PS: Zeigt mir eure Kreationen auf Instagram, verlinkt @fitmitpascal auf euren Bildern und nutzt die Hashtags #fitmitpascal und #3PhasenProgramm für die Chance auf ein Feature!

4 thoughts on “Leckeres Bananencurry Rezept | Fit mit Pascal

  1. Wie könnte man das Fleisch außer mit Tofu ersetzen und welche Menge? 😛 Durch Seitan, Sojaschnetzel z.B.? 😉 Hört sich aber ansonsten echt gut an!

    1. Hallo Marie, Seitan oder Sojaschnitzel geht bestimmt auch gut! Die Kalorien für das Fleisch einfach abziehen und dann die Kalorien für den gewünschten Ersatz draufrechnen 🙂 Mit bspw. Myfitnesspal oder anderen Apps ist das super einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*